Es geht nach München: Noch nie gewann Hoffenheim gegen die Bayern

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 1. BundesligaGeschrieben am 27.01.2016
1. Bundesliga | 19. Spieltag | Saison 2015/16 Sonntag, 31. Januar 2016 - 17:30 Uhr Allianz-Arena in München

Noch nie konnte Hoffenheim einen Sieg gegen Bayern München erzielen. Trotzdem muss der TSG Hoffenheim nun ein weiteres Mal die Reise in die Münchner Allianz-Arena auf sich nehmen, und zumindest versuchen, dort doch etwas Zählbares mitzunehmen. Kann die Mannschaft ungeahnte Kräfte mobilisieren?

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:1 Handicap 0:1
Beste Quote:1,26
Einsatz:7/10
 
Risiko
Wett Tipp:TSG 1899 Hoffenheim trifft nicht N2C
Beste Quote:1,70
Einsatz:5/10
 
Risiko
Value!
Wett Tipp:Halbzeit/Endstand X/1
Beste Quote:6,00
Einsatz:1/10
 
Risiko

Mit Hilfe vom Coach Huub Stevens soll Hoffenheim vor dem Abstieg bewahrt werden. Der Auftakt zur Hinrunde brachte dem Verein immerhin gegen den Spitzenklub Bayer Leverkusen nach einem 1:1 einen im Abstiegskampf gerne angenommenen Punkt. Nun steht dem TSG die nächste Herkulesaufgabe bevor. Für diese müssen die Spieler in die Allianz-Arena in München anreisen. Dort wird die Mannschaft am Sonntag, den 31. Januar 2016 um 17.30 Uhr vom FC Bayern München empfangen. Seit Mai 2014 haben die Bayern in der Allianz-Arena nicht mehr verloren.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveEine Reise in die Allianz-Arena ist auch unter normalen Umständen eine Herausforderung. Für Hoffenheim ist nun gleich zu Beginn der Rückrunde nach Bayer Leverkusen die nächste Top-Mannschaft zu stemmen: Die Guardiola-Elf möchte nach ihrer eher holprigen Vorstellung gegen den HSV (den man letztendlich besiegen konnte) wieder einen standesgemäßen Sieg gegen den TSG erzielen, der sich mit 14 Punkten auf dem vorletzten Platz der Tabelle befindet.

Zum Rückrunden-Auftakt gelang gegen den Angstgegner Leverkusen immerhin ein 1:1-Remis, die Anfälligkeit in der Defensive wurde durch Stevens Expertise ein wenig verringert, eine bessere Chancenverwertung hätte das Spiel trotzdem leicht zugunsten der Werkself entscheiden können.

Nur wenig spricht in dieser Partie gegen die Bayern für Hoffenheim: Zum einen, dass sich die Mannschaften nach der Winterpause zunächst wieder in den Spielbetrieb einfinden müssen. Am letzten Spieltag patzten zum Rückrunden-Auftakt mehrere Top-Teams, Schalke verlor gegen Werder, auch Wolfsburg musste gegen Frankfurt eine Niederlage einstecken. Die Bayern gewannen mit mehr Glück, als üblich, und auch die Gladbacher Gegentor-Flut ist noch lange nicht eingedämmt. Huub Stevens als erfahrener Abstiegsbewahrer kann seiner Mannschaft, die bereits in den dunklen Abgrund des Abstiegs geblickt hat, möglicherweise mehr Konstanz und Motivation vermitteln, als dies bei anderen Teams derzeit der Fall ist.

Zudem ist nach der Verletzung von Boateng bei den Bayern in ihrer letzten Partie gegen den HSV mit Sorge registriert worden, dass der Ausfall des Abwehrspielers schwierig zu kompensieren sein wird und dass unter Guardiola die Anzahl der Muskelverletzungen besorgniserregend hoch ist. Von einer Krise will bei Bayern München natürlich niemand sprechen, und wenn kritische Entwicklungen das Bild des „Mia san mia“-Vereins ein bisschen trüben, ist als Reaktion der Spitzenmannschaft nicht Verzagen und Hadern, sondern noch klarere Siege zu erwarten; eingeschüchtert bleiben die Gegner sowieso.

Niemand kann es ihnen verdenken. Die Bayern haben seit fast zwei Jahren kein Heimspiel in der Allianz-Arena verloren, und in dieser Saison konnte nur Gladbach einen 3:1-Sieg gegen Bayern München erzielen. Mit den beiden Torschützen Lewandowski (17 Tore) sowie Thomas Müller (18 Tore) verfügt der Verein über eine gewaltige Offensivkraft bei gleichzeitig kaum zu überwindender Defensive: Im Durchschnitt erhält Bayern nur alle zwei Spiele ein Gegentor.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • 
In 18 Spieltagenkonnte Hoffenheim nur 14 Punkte sammeln
  • 
48:9beträgt das Torverhältnis der Bayern
  • 
Bayern Münchenhat diese Saison im Heimstadion immer gewonnen
  • 
Vier Torehat der TSG an den vergangene vier Spieltagen verwandelt
  • Noch niegewann Hoffenheim gegen Bayern München


FC Bayern München vs. TSG 1899 Hoffenheim: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenSeit 2008 ist Hoffenheim regelmäßiger Teilnehmer der 1. Bundesliga und seit diesem Zeitpunkt gehörten regelmäßige Treffen mit dem FC Bayern München zum Pensum des TSG. In den 15 Begegnungen war Hoffenheim noch nie ein Sieg gegen die Bayern vergönnt; lediglich konnte man im Heimstadion dreimal ein Remis erzielen, auswärts gelang dies 2011 einmal.

In der Hinrunde konnte sich Bayern mit einem 2:1 gegen Hoffenheim durchsetzten, nachdem man mit einem 1:1-Gleichstand in die Pause gegangen war. Sogar bis zur 90. Minute schien alles möglich, auch ein Sieg Hoffenheims: Nachdem Polanski in der 74. Minute einen Elfmeter verschossen hatte, war jedoch die größte Chance für die Kraichgauer vergeben, und Bayern München konnte in Unterzahl nach einem Tor von Thomas Müller noch den Sieg erringen.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenBayern in der Allianz-Arena ist hier die unbestreitbar überlegene Mannschaft. Nach der nicht überragenden Vorstellung in der der vergangenen Woche wäre ein plötzlicher Einbruch der Leistungen der Bayern trotz des Ausfalls von Boateng eine Sensation. Vielmehr will man im heimischen Stadion auftrumpfen. Deswegen wäre eine Handicap-Wette mit einem Tor Unterschied eine recht sichere Wahl, wie es sie beim Wettanbieter bet-at-home mit der Quote 1,26 gibt.

Die Taktik der Hoffenheimer wird unter Huub Stevens kaum übermäßig offensiv gegen Bayern ausfallen. Vielmehr wird man tief stehen und Gegentore verhindern wollen. Dass der TSG dies in der ersten Hälfte erreicht, ist möglich, wenn auch die passende Wette eher aus dem Segment der Risiko-Wetten kommt: Als Value Bet gibt es bei Interwetten eine Halbzeit/Endstand-Wette der Form X/1 mit der Quote 6,00. Dass Hoffenheim aufgrund seiner Bemühungen, sich auf die Defensive zu konzentrieren, Gegentore einstecken muss, aber selbst kein Tor erzielt, darauf lässt sich eine Wette beim Buchmacher Mybet platzieren, hier mit der Quote von 1,70.

bigbetworld_teaser_bonus