Zum Hinrunden-Auftakt: Mainz und Ingolstadt wollen ihre Offensiv-Schwäche überwinden

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 1. BundesligaGeschrieben am 19.01.2016
1. Bundesliga | 18. Spieltag | Saison 2015/16 Samstag, 23. Januar 2016 - 15:30 Uhr Audi-Sportpark in Ingolstadt

Die Hinrunde gelang dem FC Ingolstadt zufriedenstellend, der Abstieg ist momentan keine Gefahr. Trotzdem muss der Aufsteiger noch viele Hürden überwinden, bevor er als arriviert in der 1. Liga gelten kann. Insbesondere weil sich Ingolstadts Punkteausbeute im Verlauf der Saison verschlechterte. Zum Auftakt der Rückrunde empfangen die Schanzer nun den FSV Mainz 05.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,25
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg 1. FSV Mainz 05 DNB
Beste Quote:2,10
Einsatz:4/10
 
Risiko
Value!
Wett Tipp:Under 1.5
Beste Quote:3,00
Einsatz:2/10
 
Risiko

Im Vergleich zur Hinrunde der vergangenen Saison kann das Mainzer Team mit seiner Bilanz zufrieden sein: 24 Punkte erzielte man bis zur Winterpause, das sind sechs mehr als im Vergleichszeitraum in der vergangenen Bundesliga-Saison. Am Samstag, den 23. Januar 2016 um 15.30 Uhr gastiert der FSV im Audi-Sportpark in Ingolstadt. Nachdem die Schanzer drei ihrer letzten vier Bundesliga-Partien verloren haben, wäre ein Heimsieg zum Rückrunden-Auftakt ein Signal, dass der Aufsteiger weiterhin um das Tabellenmittelfeld mitspielen möchte – doch auch die Mainzer Mannschaft weiß um ihre Schwächen und hat in der Winterpause die zuletzt etwas schwächelnde Offensive (keine Tore in den letzten beiden Partien) auf die Rückrunde vorbereitet.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveZwei Millionen Euro war dem FC Ingolstadt ein neuer Stürmer wert: Dario Lezcano war der teuerste Kauf für Ingolstadt in der Vereinsgeschichte. Der Nationalspieler für Paraguay soll Ingolstadts Offensiv-Problem beheben; nur elf Tore aus 17 Spielen konnten die Schanzer sich erspielen. Das langte immerhin für fünf Siege und fünf Remis in der Hinrunde, gleichzeitig kam es aber zu sieben Niederlagen und mit 20 erworbenen Punkten ist die Abstiegsgefahr dauerhaft nicht gebannt.

In letzter Zeit hat es für die Schanzer einen deutlichen Einbruch beim Punkterwerb gegeben. Aus den letzten neun Partien fielen nur sechs Punkte an. Lediglich ein Sieg gegen den Mitaufsteiger Darmstadt (3:1) konnte man erzielen; sieglos blieb der Verein nicht nur gegen Bayern München und Leverkusen (0:2 und 0:1), sondern auch gegen Hannover (0:4). In den Testspielen der Winterpause trat Ingolstadt gegen VfR Aalen an (1:1), den SG Sonnenhof Großaspach demütigte man mit einem 6:1. Daraufhin gab es noch einen 1:0-Sieg gegen den Karlsruher SC. Bei einem Testspiel gegen Kaiserslautern konnte Hoffnungsträger Lezcano sein Debüt geben – doch das Endergebnis machte wenig Hoffnung für die offensivschwachen Ingolstädter: Es blieb bei einem 0:0.

Wenn Ingolstadt nun gegen Mainz antritt, dann ist das immerhin ebenfalls eine Mannschaft, die zuletzt wenig Torgefahr ausstrahlen konnte. Derzeit liegt ein ausgeglichenes Torverhältnis von 23:23 vor; an den vergangenen 17 Spieltagen sammelte der FSV 24 Punkte und positionierte sich damit im Mittelfeld der Tabelle. Die beiden letzten Spiele der Hinrunde vergingen ohne Sieg für Mainz: Zuerst erzielte man gegen den VfB Stuttgart ein 0:0, anschließend verlor man 0:2 gegen Hertha. Davor konnte man jedoch mehrere Erfolge verbuchen, beispielsweise war ein Sieg gegen Wolfsburg (2:0) genauso wie gegen Eintracht Frankfurt (2:1) und den HSV möglich (3:1).

Wie ein Damoklesschwert hängt über den Mainzern jedoch ein etwaiger Weggang von Yunus Malli, der insgesamt 20 Tore und neun Assists für Mainz erzielte. Die Ergebnisse der Winter-Testspiele muten weitestgehend positiv an: Eine 0:3-Niederlage gegen Standard Lüttich, dafür ein 2:0-Sieg gegen den FC Brügge, und auch gegen den Mitligisten Köln gewann Mainz 1:0.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • 
Im Heimstadiongelangen Ingolstadt in der Hinrunde nur 6 Tore
  • 
Mit 23:23ist das Mainzer Torverhältnis ausgeglichen
  • 
Die Verpflichtung von Dario Lezcanowar bislang die teuerste für Ingolstadt
  • 
Drei von vierder letzten Bundesligaspiele verloren die Schanzer
  • Mit 24 Punktenin der Hinrunde verbesserte sich Mainz im Vergleich zur Vorjahressaison


FC Ingolstadt vs. 1. FSV Mainz 05: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenZu gerade mal drei Begegnungen zwischen den beiden Mannschaften kam es bislang; vor einigen Jahren absolvierten Ingolstadt und Mainz im Zuge der 2. Liga ein Hin- und Rückspiel, wobei jede Mannschaft einmal den Sieg erzielen konnte.

In der diesjährigen Bundesliga-Saison stehen für das Aufsteiger-Team aus Ingolstadt zahlreiche bislang weitgehend unbekannte Mannschaften zum Duell bereit, und so ist auch Mainz wieder unter den Konkurrenten. Im Mainzer Stadion gelang den Schanzern am ersten Spieltag der aktuellen Saison ein 1:0-Sieg gegen die 05er. Torschütze des ersten Bundesliga-Tores für Ingolstadt damals war Hinterseer, der eine Vorlage von US-Nationalspieler Morales in der 66. Minute verwandelte. Der FSV war nur zu Beginn leicht überlegen und verzweifelte an den Aufsteigern, konnte in der zweiten Hälfte kaum noch die Defensive der Gäste überwinden und präsentierte sich zum Ende hin unkoordiniert.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenBeide Mannschaften spielten zuletzt wenig offensiv. Ändert der Ingolstädter Neuzugang Lezcano dies so unmittelbar? Wer nicht dieser Meinung ist, kann eine riskante Wette auf ein Unter 1.5 abgegeben; die passende Quote von 3,00 (Value!) gibt es bei Interwetten. Mit der selben Begründung, doch weitaus weniger riskant, wäre – beispielsweise beim Bookie Mybet – eine Wette auf ein Unter 3.5 abzugeben, hier mit der Quote 1,25.

Weniger riskant ist eine Wette der Draw No Bet Variante auf einen Auswärtssieg von Mainz. Hier hat Betvictor eine Quote von 2,10 im Angebot. Mainz konnte in der Hinrunde spielerisch mehr überzeugen als Ingolstadt, während Ingolstadt nach einem guten Start in das Bundesliga-Abenteuer ist letzter Zeit nur noch wenig Punkte sammeln konnte. Während Mainz in der Hinrunde noch eine knappe Niederlage gegen Ingolstadt kassierte, sollte inzwischen anhand der zahlreichen Bundesliga-Partien, die die Schanzer inzwischen absolvierten, ein genügend großer Erfahrungsschatz vorliegen, um diese unangenehm zu bespielende Mannschaft in ihre Schranken zu verweisen.

betway 100€ Neukundenbonus