FC Liverpool der Favorit – Oder schafft der FC Augsburg die Überraschung?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » Europa LeagueGeschrieben am 21.02.2016
Europa League | Zwischenrunde | Saison 2015/16 | Rückspiel Donnerstag, 25. Februar 2016 - 19:00 Uhr Anfield in Liverpool

Nach dem torlosen Unentschieden im Hinspiel ist in der Zwischenrunde der Europa League zwischen dem FC Liverpool und dem FC Augsburg noch alles offen. Ins Rückspiel an der Anfield Road gehen die Reds aber als klarer Favorit. Nicht nur, wegen des deutlich namhafter besetzten Kaders, sondern vor allem auch wegen der deutlich größeren internationalen Erfahrung. Denn während Augsburg sein erstes Jahr auf internationaler Bühne spielt, kann Liverpool acht Europapokalsiege vorweisen – fünf Titel in der Champions League bzw. im Europapokal der Landesmeister sowie fünf Triumphe im UEFA-Cup, dem Vorläuferwettbewerb der heutigen Europa League.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Sieg FC Liverpool 1
Beste Quote:1,45
Einsatz:7/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 2.5
Beste Quote:2,03
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:1 Handicap 0:2
Beste Quote:4,50
Einsatz:1/10
 
Risiko

Weil die Reds im FA-Cup schon gescheitert sind, konnte sich der FC Liverpool dank des deshalb spielfreien Wochenendes eine Woche lang komplett auf das Rückspiel am Donnerstag, den 25. Februar 2016, um 19 Uhr fokussieren. Der FC Augsburg reist derweil mit frischem Selbstvertrauen zum ersten Pflichtspiel der Vereinsgeschichte auf der Insel, denn mit dem 1:0-Sieg bei Hannover 96 gelang den bayerischen Schwaben im sechsten Spiel nach der Winterpause der erste Sieg.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveNach 26 Spieltagen belegt der FC Liverpool in der Premier League einen enttäuschenden achten Platz. Auch der Trainerwechsel von Brendan Rodgers zu Jürgen Klopp hat nur bedingt zu einem Aufschwung geführt, wobei aber zumindest Ansätze des von Klopp präferierten Tempofußballs zu erkennen sind. Mehr als die erneute Qualifikation für die Europa League dürfte angesichts von bereits neun Punkten Rückstand auf Platz vier kaum mehr möglich sein. Rang fünf ist indes nur drei Zähler entfernt, doch die Konkurrenz im Rennen um diesen letzten internationalen ist groß. Als Finalist im League Cup (am 28. Februar gegen Manchester City) haben die Reds allerdings hinsichtlich der Qualifikation für Europa auch noch ein zweites Eisen im Feuer. Dafür muss sich die Klopp-Elf im Vergleich zu den letzten Wochen aber wieder steigern. Nachdem die Monate zuvor schon von mangelnder Konstanz geprägt waren, folgten auf das spektakuläre 5:4 bei Norwich City am 23. Januar mittlerweile sieben Partien mit nur einem Sieg. Zunächst gelang gegen Stoke City dank des Hinspielsieges trotz einer 0:1-Heimpleite im Elfmeterschießen der Sprung ins League-Cup-Finale, wohingegen die Reds gegen West Ham United nach einem 0:0 zu Hause und einem 1:2 n.V. auswärts das Aus in Runde vier des FA-Cups ereilte. In der Premier League holte Liverpool im gleichen Zeitraum aus den Spielen bei Leicester City (0:2), gegen den AFC Sunderland (2:2) und bei Schlusslicht Aston Villa (6:0) nur vier von neun möglichen Punkten.

Nach nur sechs Punkten aus den ersten zwölf Spielen hat sich der FC Augsburg mit einem starken Schlussspurt vor Weihnachten nicht nur mit 13 Punkten aus fünf Partien eine gute Ausgangsposition im Kampf um den Klassenerhalt verschafft, sondern auch durch ein Last-Minute-Tor bei Partizan Belgrad noch den Sprung in die Zwischenrunde der Europa League geschafft. Nach der Winterpause lief es für den FCA indes wieder eher schleppend an. Bei Hertha BSC und gegen Eintracht Frankfurt gab es zunächst zwei torlose Unentschieden, ehe es beim FC Ingolstadt (1:2) und gegen den FC Bayern München (1:3) zwei Niederlagen setzte. Gegen den FC Liverpool verkaufte sich die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl im Hinspiel dann aber recht teuer und bestätigte die guten Eindrücke am Sonntag mit dem ersten Sieg des Jahres bei Hannover 96. Bei diesem 1:0 profitierte Augsburg allerdings auch von einem ziemlich schwachen Gegner.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Nicht in FormLiverpool gewann nur eines der letzten sieben Pflichtspiele (drei Remis, drei Niederlagen)
  • NegativtrendLiverpool ist seit drei Heimspielen sieglos
  • DurchwachsenAugsburg gewann nur das letzte der ersten sechs Spiele im neuen Jahr
  • StabilAugsburg kassierte in den letzten zwölf Spielen nur neun Tore
  • TorlosDrei der letzten sechs Augsburger Spiele endeten 0:0


FC Liverpool vs. FC Augsburg: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenDas torlose Hinspiel am vergangenen Donnerstag war nicht nur das erste Duell beider Vereine, sondern zugleich das erste Aufeinandertreffen des in dieser Saison erstmals auf internationaler Bühne aktiven FC Augsburg mit einem Klub von der Insel. Der FC Liverpool hat derweil weitreichende Erfahrungen mit deutschen Mannschaften. Inklusive dem Spiel in Augsburg sind für die Reds nun 37 Partien gegen deutsche Klubs notiert. Davon gewann Liverpool 17 und verlor bei 13 Unentschieden nur sieben. Dass Liverpool auf dem Weg zum bislang letzten internationalen Titel, der Champions League 2004/05, mit Bayer Leverkusen im Achtelfinale einen Bundesligisten eliminiert hat und es seitdem nicht mehr zu Duellen mit deutschen Vereinen kam, ist für die Fans in Liverpool ein gutes Omen.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenFür den FC Augsburg war schon das Erreichen der Zwischenrunde ein sehr großer Erfolg. Nun aber scheint das Ende der Fahnenstange erreicht, auch wenn der FC Liverpool in die Kategorie Wundertüte fällt. Die Reds sind immer für positive wie negative Überraschungen gut, verfügen aber grundsätzlich sicherlich über deutlich mehr Qualität als der FCA. Letztlich sollte sich Liverpool daher durchsetzen. Für eine Wette auf Heimsieg gibt es bei Mybet und Tipico jeweils die Top-Quote 1,45. Wer vollends von den Reds überzeugt ist und damit rechnet, dass der Knoten bei der Klopp-Elf richtig platzt, kann auch ein deutlich größeres Risiko gehen und mit der Quote 4,50 von Tipico mit Handicap 0:2 auf Liverpool setzen. Allerdings raten wir zu dieser Wette nur mit sehr moderatem Einsatz.

Dass Liverpool den FCA aus dem Stadion schießen wird, ist allerdings ebenso unwahrscheinlich wie ein Torfestival. Denn während Liverpool in den letzten sieben Partien nur neun Tore erzielte, sechs davon gegen ein bodenlos schwaches Aston Villa, ließ Augsburg in den letzten zwölf Pflichtspielen nur neun Gegentreffer zu und erzielte in den jüngsten acht Begegnungen lediglich vier Tore. Die Quote 2,03 von Pinnacle Sports für Wetten auf Under 2,5 ist daher aus statistischer Sicht hoch interessant.

 

bigbetworld_teaser_bonus