Vor der Winterpause: Gelingt St. Pauli der Sprung auf den dritten Platz?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 2. BundesligaGeschrieben am 16.12.2015
2. Bundesliga | 19. Spieltag | Saison 2015/16 Freitag, 18. Dezember 2015 - 18:30 Uhr Millerntor-Stadion in Hamburg

Karlsruhe konnte nach drei Niederlagen in Folge endlich wieder gewinnen, bei St. Pauli gab es am vergangenen Spieltag gegen Arminia Bielefeld nur ein 0:0. Das letzte Spiel vor der Winterpause soll den Trend, keine eigene Treffer zu erzielen – was gegen Nürnberg und 1860 München fatal endete für die Lienen-Elf – keinesfalls zementieren. Doch gelingt den Kiezkickern nun zum Abschluss des Jahres noch ein Sieg?

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,25
Einsatz:7/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg FC St. Pauli 1
Beste Quote:2,41
Einsatz:5/10
 
Risiko
Value!
Wett Tipp:Unentschieden X
Beste Quote:3,50
Einsatz:2/10
 
Risiko

Gegen Fürth gewann Karlsruhe mit einem 1:0 knapp, es war der erste Sieg nach drei Niederlagen in Serie. Zum Jahresabschluss geht es nun ins Millerntor-Stadion in Hamburg, wo zum 19. Spieltag St. Pauli als Matchpartner bereit steht – und Ambitionen hegt, den Jahresabschluss mit einer Platzierung auf dem dritten Platz der Tabelle zu feiern. Das wird jedoch nur möglich sein, wenn der Verein mehr Tore erzielt; in den letzten vier Spielen waren es nur zwei Tore. Los geht es am Freitag, den 18. Dezember 2015 um 18.30 Uhr.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveAuch der letzte Spieltag blieb für St. Pauli torlos. Mit einem 0:0 gegen Arminia Bielefeld tat sich im Strafraum der beiden Mannschaften recht wenig. Neben einem einzelnen Punkt nimmt die Lienen-Elf eine Gelbsperre aus Bielefeld mit: Abwehrspieler Philip Ziereis kann das kommende Spiel gegen Karlsruhe nur von der Zuschauertribüne aus verfolgen. Auch Jan-Philipp Kalla kann aufgrund einer Knieverletzung in diesem Jahr nicht mehr spielen – somit fehlen der Mannschaft gleich zwei Abwehrspieler.

Ohnehin ist die Abwehr von St. Pauli momentan wenig stabil. Während man in den letzten vier Partien nur zwei Tore erzielte – nämlich beide gegen Kaiserslautern – steckte man in diesem Zeitraum sieben Gegentreffer ein. Insgesamt hat St. Pauli an den vergangenen 18 Spieltagen 21 Tore erzielt und 18 Gegentreffer kassiert. Ein relativ großer Anteil an diesen erst an den letzten Spieltagen.

Mit der Nullnummer gegen Bielefeld verpasst St. Pauli vorerst seine Chancen, wieder in Nähe der Aufstiegsplätze zu rücken. Die Kiezkicker sind nun punktgleich zum 1. FCN, der mit 30 Punkten den dritten Platz der Tabelle belegt. Nach acht Siegen, sechs Remis und vier Niederlagen – von denen zwei sich in den letzten vier Partien ereigneten, gegen Nürnberg (0:4) und 1860 München (0:2) verlor der Verein – ist für die Rückrunde aber noch alles drin.

Endlich wieder ein Sieg: Karlsruhe war vor einem knappen 1:0-Sieg gegen das Greuther Kleeblatt dreimal in Folge punktlos geblieben. Durch ein Tor von Stürmer Dimitris Diamantakos – griechischer Nationalspieler – in der 51. Spielminute konnten die Gastgeber einen Sieg anpeilen. Tatsächlich gelang es der Fürther Mannschaft im kommenden Spielverlauf nicht, diesem Führungstreffer noch etwas entgegen zu setzen.

In der Startformation hatte Coach Markus Kauczinski vor der Begegnung mit Fürth eine wichtige Personalie abgeändert: Statt Orlishausen stand Vollath im Tor. Er hat in der vergangenen Niederlagen-Serie durchschnittlich zwei Gegentore pro Partie zugelassen. Ob er allerdings auch gegen St. Pauli im Kasten steht, hat sein Trainer bislang nicht entschieden. Aussetzen musste nach seiner gelb-rot Sperre Valentini; Traut übernahm. Am kommenden Spieltag muss aufgrund einer Gelbsperre der Abwehrspieler Dennis Kempe aussetzen.

In der vergangenen Spielzeit war Karlsruhe der Aufstieg nur knapp misslungen. Mit 22 Punkten aus 18 Spielen ist man inzwischen nur noch im Mittelfeld zu finden. Für die Rückrunde sind die Ambitionen auf eine bessere Platzierung sicher gesetzt. Hierfür müsste allerdings beispielsweise das Torverhältnis von 17:24 umgedreht werden. Mangelhafte Chancenverwertung gehört zu jenen Problemen, die Karlsruhe bislang den Punktgewinn erschweren. Nur sechs der 18 letzten Spiele konnte die Mannschaft gewinnen, weitere acht verlor man. Nach einer Niederlagenserie gegen Sandhausen (1:3), Leipzig (0:1) und Arminia Bielefeld (1:2) war auch der Sieg gegen Fürth von der eher knappen Sorte.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • 
Lennart Thyerzielte bislang sechs Tore für St. Pauli
  • 
Nur zwei Spielehat St. Pauli zuhause verloren
  • 
16 Gegentreffererhielt Karlsruhe in neun Auswärtsspielen
  • 
Nach drei Niederlagen in Folgegewann Karlsruhe gegen Fürth
  • Vier Punkteaus vier Spielen erzielte St. Pauli zuletzt


FC St. Pauli vs. Karlsruher SC: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenEs steht die dreißigste Begegnung von St. Pauli mit dem Karlsruher SC an. Was bisher geschah: Zehn Siege für St. Pauli, von denen sieben im Heimstadion erzielt wurden, acht Siege für Karlsruhe. Zehn Mal endete die Begegnung der beiden Vereine im Remis.

Anfang August empfing der Karlsruher SC die Kiezkicker; es kam zum 1:2. Sämtliche Tore fielen bereits in der ersten Hälfte, danach dominierte St. Pauli das Feld. Die Torschützen für St. Pauli waren Halstenberg sowie Sobiech. Für Karlsruhe traf Gordon in der 29. Spielminute zum vorübergehenden Ausgleich.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenEin äußerst knapper Sieg gegen Fürth beendete eine Niederlagen-Serie für den Karlsruher SC, während St. Pauli nach einem 0:0 gegen Arminia Bielefeld bemerkte, dass mangelnder Mut keine Tore nach sich zieht. In einem Heimspiel sollte ein wenig mehr Biss bei der Verwandlung von Torchancen abgerufen werden können, zumal das Erreichen des dritten Platzes ein mögliches Szenario in diesem Fall darstellt. Eine Wette auf den Sieg von St. Pauli gibt es mit der Quote von 2,41 bei Pinnacle Sports.

Ein Unentschieden wäre ebenfalls möglich, da sich die beiden Teams in der letzten Zeit vornehmlich auf ihre Defensive konzentrierten und insgesamt nur wenige Tore machten. Die vorsichtige Spielweise von St. Pauli gegen Arminia Bielefeld, die zu einem torlosen Remis führte, weist darauf hin genauso wie der sehr knappe 1:0 Sieg von Karlsruhe gegen Fürth, nachdem die Mannschaft drei mal in Folge keine eigenen Tore, sondern nur eine Vielzahl von Gegentreffern kassierte. Ein Unentschieden ist bei Digibet mit einer Quote von 3,50 belegt. Hier liegt eine Value Bet vor.

Die wenigen Tore, die in letzter Zeit bei Karlsruhe oder St. Pauli führten, veranlassen zur Wahl einer Under 3.5 Wette. Beim Anbieter Mybet gibt es eine solche mit der Quote 1,25.

betway 100€ Neukundenbonus