Wett-Tipp FC St. Pauli – VfL Bochum: Duell um Platz vier

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 2. BundesligaGeschrieben am 12.04.2016
2. Bundesliga | 30. Spieltag | Saison 2015/16 Samstag, 16. April 2016 - 13:00 Uhr Millerntor-Stadion in HamburgENDSTAND
FC St. Pauli 2 - 0 VfL Bochum

Wenn am 30. Spieltag der Bundesliga der Tabellenvierte zu Gast ist beim -fünften handelt es sich in der Regel um ein direktes Duell zweier heißer Aufstiegskandidaten. Doch nicht so in dieser Saison, denn vor ihrem direkten Aufeinandertreffen liegen der FC St. Pauli und der VfL Bochum schon zehn bzw. neun Punkte hinter Relegationsplatz drei zurück, womit bei nur noch fünf ausstehenden Begegnungen schon einiges zusammenkommen müsste, damit einer der beiden noch auf den dritten Platz springen könnte. Der direkte Aufstieg ist für St. Pauli rechnerisch sogar schon nicht mehr möglich und für Bochum bei 15 Punkten Rückstand auf das Spitzenduo SC Freiburg und RB Leipzig auch nur noch höchst theoretisch.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,20
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Over 2.5
Beste Quote:1,75
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg VfL Bochum 2
Beste Quote:2,60
Einsatz:2/10
 
Risiko

Die Partie am Hamburger Millerntor am Samstag, den 16. April 2016, um 13 Uhr wollen beide Vereine aber natürlich dennoch gewinnen. Zum einen, um eine gute Saison positiv nicht im Schlussspurt noch zu trüben und zum anderen auch, weil jeder Tabellenplatz für die Verteilung der Fernsehgelder auf Jahre hinaus von Bedeutung sein kann. Für St. Pauli gilt es zudem, einen Abwärtstrend von nur vier Punkten aus den letzten fünf Spielen zu stoppen, während Bochum nur eines der zehn Spiele nach der Winterpause verloren hat.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveNach 14 Spieltagen stand der FC St. Pauli an der Tabellenspitze der 2. Bundesliga, hat seine sehr gute Ausgangsposition im Aufstiegsrennen aber schon vor Weihnachten mit nur vier Punkten aus fünf Spielen zunichte gemacht. Der Start nach der Winterpause mit Siege bei der SpVgg Greuther Fürth (2:0) und gegen RB Leipzig (1:0) schürte dann zwar wieder die Träume von der Bundesliga, die zunächst auch durch eine 1:3-Heimpleite nur einen leichten Dämpfer erfuhren, weil anschließend beim MSV Duisburg (2:0) und gegen Eintracht Braunschweig (1:0) wieder gewonnen wurde. Dann aber bedeuteten zwei aufeinanderfolgende Niederlagen beim 1. FC Heidenheim (0:2) und gegen den SC Paderborn (3:4) schon enorme Nackenschläge, die zwar mit einem 2:0 beim SV Sandhausen beantwortet wurden, was aber nicht verhindern konnte, dass der Rückstand auf die ersten drei Plätze aufgrund der Konstanz des Spitzentrios deutlich anwuchs. Und mit dem 0:0 zu Hause gegen den 1. FC Union Berlin sowie der 3:4-Pleite am letzten Wochenende beim SC Freiburg dürfte auch bei den kühnsten Optimisten die Hoffnung auf eine erfolgreiche Aufholjagd erloschen sein.

Beim VfL Bochum muss man sich aus heutiger Sicht mehr denn je über die wochenlange Schwächephase nach dem Traumstart mit fünf Siegen am Stück ärgern. Denn hätten die Blau-Weißen vom sechsten bis zum 17. Spieltag aus zwölf Spielen nicht nur neun Punkte eingefahren, wäre ein Mitmischen im Aufstiegsrennen derzeit sicher. Nachdem schon aus den letzten beiden Spielen vor Weihnachten vier Punkte geholt wurden, begann der VfL das Jahr 2016 mit einem 2:0-Sieg gegen den SC Freiburg, der den Glauben an den Aufstieg deutlich wachsen ließ. In der Folge reichte es beim 1. FC Nürnberg und beim TSV 1860 München allerdings nur zu 1:1-Unentschieden und auch in den Wochen danach sorgten zu viele Punkteteilungen dafür, dass der Anschluss nach und nach verloren ging. Während gegen den SV Sandhausen (3:2), bei Fortuna Düsseldorf (3:1) und beim 1. FC Kaiserslautern (2:0) gewonnen wurde, bedeuteten Heim-Remis gegen Arminia Bielefeld (2:2) und Greuther Fürth (2:2) den Verlust von vier Zählern. Mit dem 1:3 im Spiel bei RB Leipzig am vorvergangenen Wochenende war das Thema Aufstieg dann abgehakt, wenngleich der Rückstand nun mit dem 4:1 gegen den FSV Frankfurt und der Niederlage des 1. FC Nürnberg gegen den MSV Duisburg zumindest wieder auf neun Zähler verkürzt werden konnte.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Magere AusbeuteSt. Pauli holte aus den letzten fünf Spielen nur vier Punkte
  • Nicht mehr stabilSt. Pauli kassierte in den letzten vier Spielen zehn Gegentore
  • Starke OffensiveBochum traf 2016 in der Liga immer – in sieben von zehn Spielen sogar mindestens zwei Mal
  • KonstantBochum verlor nur eines der letzten 13 Spiele (sechs Siege, sechs Remis)
  • Kleine SerieSt. Pauli ist seit drei Spielen gegen Bochum unbesiegt (ein Sieg, zwei Remis)

FC St. Pauli vs. VfL Bochum: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenNach bisher 26 Duellen ist die Bilanz zwischen beiden Vereinen beinahe ausgeglichen. St. Pauli bringt es bei elf Unentschieden auf acht Siege und hat damit gegenüber den sieben Bochumer Erfolge knapp die Nase vorne. Am heimischen Millerntor feierte St. Pauli sechs seiner acht Siege und verlor bei fünf Remis nur zwei Heimspiele gegen den VfL. Vergangene Saison gelang den Braun-Weißen, die seit drei Spielen gegen Bochum ungeschlagen sind (zwei Remis) sogar ein deutlicher 5:1-Heimerfolg.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenWährend St. Paulis lange Zeit starke Defensive in den letzten Wochen enorm an Stabilität eingebüßt hat und sich immer wieder auch individuelle Patzer erlaubte, trifft Bochum verlässlich und stellt nicht von ungefähr mit 25 Toren in zwölf Spielen die zweitbeste Offensive der Rückrunde nach dem SC Freiburg (26). Da St. Pauli in der Rückrunde aber zugleich etwas gefährlicher geworden ist (1,33 statt 1,24 Tore pro Spiel) spricht wenig für eine torarme Begegnung mit dem VfL. Vielmehr sehen wir in einem Tipp auf Over 1.5 mit der Quote 1,20 von Betway kein allzu großes Risiko. Und auch eine Wette auf Over 2.5 mit der Top-Quote 1,75 von Interwetten kann man durchaus guter Hoffnung abschließen.

Grundsätzlich scheint die Partie ansonsten weitgehend offen, begegnen sich doch zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Allerdings befindet sich Bochum in den vergangenen Wochen in besserer Form und hat gute Chancen auf drei Punkte, wenn St. Pauli den Laden hinten nicht dicht bekommt. Eine Wette auf Auswärtssieg mit der Quote 2,60 von Interwetten ist aus unserer Sicht zumindest eine Überlegung wert.

betway 100€ Neukundenbonus