Achtelfinal-Hinspiel: Bayer Leverkusen beim FC Villarreal vor einer hohen Hürde

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » Europa LeagueGeschrieben am 06.03.2016
Europa League | Achtelfinale | Saison 2015/16 | Hinspiel Donnerstag, 10. März 2016 - 21:05 Uhr El Madrigal in VillarrealENDSTAND
FC Villarreal 2 - 0 Bayer Leverkusen

Bei deutsch-spanischen Duellen sah der jeweilige Bundesligist in jüngerer Vergangenheit selten gut aus. Bayer Leverkusen unternimmt nun im Achtelfinale der Europa League einen neuen Versuch, diese Bilanz aufzupolieren, steht gegen den FC Villarreal allerdings vor keiner einfachen Aufgabe, zumal die eigene Form der letzten Wochen zu wünschen übrig lässt, wie vier sieglose Bundesliga-Spiele in Folge mit drei Niederlagen unschwer erkennen lassen. Allerdings kassierte am Wochenende auch der FC Villarreal einen Rückschlag und verlor überraschend zu Hause gegen Abstiegskandidat UD Las Palmas mit 0:1. Damit fand eine Serie von zehn ungeschlagenen Spielen mit lediglich drei Gegentoren ein Ende.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,29
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg FC Villarreal 1
Beste Quote:2,30
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg FC Villarreal ohne Gegentor
Beste Quote:3,10
Einsatz:1/10
 
Risiko

Der FC Villarreal tritt vier Tage nach der Heimpleite gegen Las Palmas am Donnerstag, den 10. März 2016, um 21.05 Uhr wieder vor eigenem Publikum an und will dort genau wie in der Zwischenrunde gegen den SSC Neapel (1:0) den Grundstein für das Erreichen des Viertelfinales legen. Leverkusen hofft derweil darauf, ähnlich wie vor drei Wochen bei Sporting Lissabon (1:0) auch diesmal auswärts vorlegen zu können.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveMit der 0:1-Niederlage am Samstag gegen UD Las Palmas muss der FC Villarreal wohl seine zuvor durchaus noch vorhandenen Hoffnungen auf den dritten Platz und damit die direkte Qualifikation für die Champions League begraben. Die nun sieben Punkte Rückstand auf Rang drei dürften kaum mehr aufzuholen sein, aber gleichzeitig bedeuten die acht Zähler Vorsprung auf den fünften Platz auch schon ein sattes Polster. Absolut bemerkenswert ist, dass das gelbe U-Boot seine 53 Punkte mit nur 33 Toren erreicht hat, was bei gleichzeitig nur 19 Gegentreffern die große Defensivqualität und enorme Effizienz Villarreals verdeutlicht. Exemplarisch dafür stehen die Ergebnisse der letzten Wochen vor dem Spiel gegen Las Palmas inklusive dem Weiterkommen in der Europa League gegen Neapel, wo nach dem 1:0-Heimsieg ein 1:1 reichte. In der Liga gewann Villarreal vor der samstäglichen Pleite vier Mal in Folge. Gegen den FC Granada, den FC Malaga und eben Neapel mit 1:0 sowie gegen UD Levante mit 3:0. Auswärts stehen derweil fünf Unentschieden in Folge zu Buche – bei Espanyol Barcelona (2:2), bei Athletic Bilbao (0:0), bei Atletico Madrid (0:0), in Neapel (1:1) und bei Celta Vigo (0:0).

Nach einer Hinrunde mit Höhen, aber auch erstaunlich vielen Tiefen wie dem völlig unnötigen Aus in der Champions League ist Bayer Leverkusen mit einem 1:1 bei der TSG 1899 Hoffenheim und einem 3:0 gegen Hannover 96 gut aus der Winterpause gekommen, allerdings auch ohne die beiden Abstiegskandidaten groß zu glänzen. Dann stand im Heimspiel gegen den FC Bayern München die Defensive im Fokus und es gelang am Ende immerhin ein torloses Remis, auf das dann aber mit der überraschenden 1:3-Niederlage im Viertelfinale des DFB-Pokals gegen den SV Werder Bremen die erste große Enttäuschung im Jahr 2016 folgte. Beim SV Darmstadt 98 gab die Werkself mit einem 2:1-Sieg zwar zunächst noch eine gute Antwort und gewann auch das Zwischenrunden-Hinspiel in der Europa League bei Sporting Lissabon verdient mit 1:0, doch dann setzte beginnend mit dem 0:1 gegen Borussia Dortmund und der Aufregung um Trainer Roger Schmidt, der sich zunächst seiner Verbannung auf die Tribüne zu widersetzen versuchte und dafür eine Drei-Spiele-Sperre kassierte, der Leverkusener Abwärtstrend ein, auch wenn das Rückspiel gegen Sporting noch 3:1 gewonnen wurde. Beim 1. FSV Mainz 05 (1:3) und abermals gegen Bremen (1:4) gab es zwei bittere Niederlagen und auch am Samstag beim FC Augsburg sah es lange nach einer klaren Niederlage aus. Doch im letzten Spiel ohne Schmidt zeigte Bayer Moral und machte in der Schlussphase aus einem 0:3 noch ein 3:3. Personell ist die Situation indes weiter extrem angespannt. Mit Ömer Toprak, Lars Bender, Stefan Kießling, Kevin Kampl, Kyriakos Papadopoulos, Roberto Hilbert und Charles Aranguiz gibt es weiterhin sieben Ausfälle zu beklagen, während nur bei Jonathan Tah die Hoffnung auf ein Comeback besteht. Immerhin ist der in Augsburg noch gesperrte Chicharito wieder dabei.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • NegativlaufLeverkusen gewann nur einer des letzten fünf Pflichtspiele (drei Niederlagen, ein Remis)
  • Verlässliche OffensiveLeverkusen blieb nur in sieben von 37 Pflichtspielen dieser Saison ohne Tor
  • Schwer zu schlagenVillarreal verlor nur zwei der letzten 13 Spiele (fünf Siege, sechs Remis)
  • Starke DefensiveVillarreal ließ in den letzten neun Pflichtspielen nur zwei Gegentore zu
  • Vorteil Villarreal?Beide bisherigen Duelle gewannen die Spanier

FC Villarreal vs. Bayer Leverkusen: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenVor auf den Tag genau fünf Jahren trafen beide Vereine ebenfalls im Achtelfinale der Europa League aufeinander und schon nach dem Hinspiel war weitgehend klar, dass Villarreal in die nächste Runde einziehen würde. Leverkusen ging in der heimischen BayArena zwar durch Michal Kadlec in Führung, doch Giuseppe Rossi und zweimal Nilmar schossen bei einem zweiten Leverkusener Treffer durch Gonzalo Castro einen 3:2-Auswärtssieg für das gelbe U-Boot heraus. In Villarreal war dann schon nach einer Stunde beim Stand von 2:0 durch Tore von Santi Cazorla und erneut Rossi schon alles klar. Den Treffer zum 2:1-Endstand besorgte Villarreals Gonzalo Rodriguez per Eigentor.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenNur 19 Gegentore hat der FC Villarreal in 28 Liga-Spielen zugelassen und mit dem SSC Neapel auch dem offensivstärksten Team Italiens in 180 Minuten nur einen Treffer gestattet. Weil Leverkusen nach der Gegentorflut der letzten Wochen sicherlich erst einmal auf Vorsicht bedacht sein dürfte, spricht im Vorfeld vieles für eine eher torarme Partie. Wetten mit der Quote 1,29 von Betway auf Under 3.5 sind aus unserer Sicht eine gute und relativ sichere Investition.

Grundsätzlich sind beide Teams in Sachen Qualität auf ähnlichem Niveau, doch aufgrund der vielen Ausfälle bei Bayer Leverkusen hat der FC Villarreal einen personellen Vorteil. Weil das gelbe U-Boot zu Hause zudem stark ist, rechnen wir wie gegen Napoli wieder mit einem Heimsieg, für den Interwetten die Top-Quote 2,30 bietet. Und mit Blick auf die bisherigen Ergebnisse Villarreals im eigenen Stadion, wo nach 15 Liga-Heimspielen 22:8-Tore zu Buche stehen, wäre auch ein Zu-Null-Heimsieg keine komplette Überraschung. Einen entsprechenden Tipp kann man schon alleine wegen der attraktiven Quote 3,10 von Betsafe sicherlich wagen.

betway 100€ Neukundenbonus