Wett-Tipp Fortuna Düsseldorf – FC St. Pauli: Funkel-Elf unter Druck

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 2. BundesligaGeschrieben am 19.04.2016
2. Bundesliga | 31. Spieltag | Saison 2015/16 Freitag, 22. April 2016 - 18:30 Uhr Esprit-Arena in DüsseldorfENDSTAND
Fortuna Düsseldorf 1 - 1 FC St. Pauli

Vier Runden vor Schluss können sich Fortuna Düsseldorf und der FC St. Pauli nicht sicher sein, auch kommende Saison in der 2. Bundesliga zu spielen, allerdings mit völlig anderen Gefühlen. Während die Fortuna auf der eine Seite nur einen Platz sowie einen Punkt vor Relegationsplatz liegt und dadurch in Düsseldorf die Angst vor dem Absturz in die Drittklassigkeit umgeht, ist auf St. Pauli noch ein kleiner Funken Hoffnung auf die Bundesliga vorhanden. Sieben Punkte Rückstand auf den dritten Rang dürften für die viertplatzierten Kiez-Kicker allerdings realistisch betrachtet kaum mehr aufzuholen sein. Voraussetzung für eine solche Aufholjagd wären indes auf jeden Fall vier eigene Siege an den verbleibenden vier Spieltagen.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,33
Einsatz:7/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 2.5
Beste Quote:1,89
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Fortuna Düsseldorf ohne Gegentor
Beste Quote:3,80
Einsatz:1/10
 
Risiko

Nach vier Punkten aus den ersten beiden Spielen unter dem neuen Trainer Friedhelm Funkel geht Fortuna Düsseldorf nun mit zwei Pleiten im Gepäck in das enorm wichtige Heimspiel am Freitag, den 22. April 2016, um 18.30 Uhr. St. Pauli mangelt es derweil seit einigen Wochen an Konstanz. Vor dem 2:0-Sieg am letzten Wochenende gegen den VfL Bochum gewannen die Braun-Weißen nur eines von fünf Spielen und kassierten drei Niederlagen.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveFortuna Düsseldorf ist durchaus optimistisch ins neue Jahr gestartet, nachdem das alte mit sieben Punkten aus den vier Spielen unter Interimstrainer Peter Hermann ein zwar nicht überragendes, aber durchaus ordentliches Ende gefunden hatte. Die Hoffnung war auf jeden Fall groß, dass es unter dem im Winter neu verpflichteten Trainer Marco Kurz weiter bergauf gehen würde, doch nach vier Punkten aus den ersten drei Partien unter Kurz kassierte die Fortuna vier Pleiten in Serie, sodass sich die Düsseldorfer Verantwortlichen dazu entschieden, abermals die Reissleine zu ziehen. Die Wahl fiel anschließend auf Friedhelm Funkel und damit auf einen der erfahrensten deutschen Trainer überhaupt, der mit einem 4:3 gegen den 1. FC Kaiserslautern auch gleich einen erfolgreichen Einstand feierte. Danach nahm die Fortuna bei Arminia Bielefeld mit deutlich stabilisierter Defensive, worauf Funkel bekanntlich viel Wert legt, immerhin ein 0:0 mit. Doch die jüngsten beiden Partien gegen RB Leipzig und bei der SpVgg Greuther Fürth gingen dann mit 1:3 verloren, wobei vor allem die Leistung in Fürth Anlass zur Sorge gab, nachdem der Auftritt gegen Leipzig noch von vielen Seiten mit Lob bedacht worden war.

Der FC St. Pauli ist mit vier Siegen aus den ersten fünf Spielen vielversprechend aus der Winterpause gekommen, doch das 1:3 zwischendurch gegen den FSV Frankfurt war bereits ein erster, vermeidbar erscheinender Rückschlag, der nicht der letzte bleiben sollte. So wuchs der Rückstand auf die ersten drei Plätze mit Niederlagen am 25. Spieltag beim 1. FC Heidenheim (0:2) und am 26. Spieltag gegen den SC Paderborn (3:4) bereits beträchtlich an und als auf einen 2:0-Sieg beim SV Sandhausen nur ein Punkt aus den Partien gegen den 1. FC Union Berlin (0:0) und beim SC Freiburg (3:4) folgte, war das Thema Aufstieg eigentlich schon abgehakt. Weil der 1. FC Nürnberg aber zwei Mal in Folge patzte und der Rückstand auf Rang drei mit einem 2:0 im Verfolgerduell gegen den VfL Bochum auf sieben Punkte verkürzt werden konnte, darf man am Millerntor zumindest wieder leise hoffen. Damit diese Hoffung weiterlebt, wäre es wichtig, dass sich die eigentlich stabile Defensive, die in sieben von elf Spielen im Jahr 2016 ohne Gegentor blieb, nicht weitere Ausrutscher wie gegen Frankfurt und Paderborn sowie in Freiburg erlaubt.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Nicht in FormDüsseldorf verlor sechs der letzten acht Spiele (ein Sieg, ein Remis)
  • OffensivschwachNur der SC Paderborn hat noch ein Mal weniger getroffen als Düsseldorf (27 Tore)
  • AuswärtsstarkSt. Pauli ist das viertbeste Auswärtsteam der Liga (sechs Siege, fünf Remis, vier Niederlagen)
  • Stabile DefensiveSt. Pauli blieb in sieben der letzten elf Spiele ohne Gegentor
  • Gern gesehener GastDüsseldorf verlor nur drei von 19 Heimspielen gegen St. Pauli (Zwölf Siege, vier Remis)


Fortuna Düsseldorf vs. FC St. Pauli: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenNach bislang 38 Duellen, davon immerhin zehn in der Bundesliga, ist die Bilanz zwischen beiden Vereinen annähernd ausgeglichen. St. Pauli bringt es bislang auf 16 Siege und hat bei acht Unentschieden nur 14 Mal gegen Düsseldorf verloren. Alles andere als ausgeglichen ist allerdings die Statistik in Düsseldorf. Vor eigenem Publikum gewann die Fortuna zwölf von 19 Heimspielen gegen St. Pauli und verlor bei vier Remis nur drei Mal.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenDass in den bisherigen vier Düsseldorfer Partien unter Friedhelm Funkel drei Mal vier Tore oder mehr fielen, ist völlig untypisch für den Ruf des erfahrenen Fußball-Lehrers, der gemeinhin als Defensivverfechter gilt. Lediglich in Bielefeld (0:0) hielt die Fortuna unter Funkel die Null, wobei die Gegentreffer in den übrigen Partien aber auch ein Stück weit auf die Qualität der gegnerischen Offensivreihen zurückzuführen waren. Gegen St. Pauli dürfte es nun erneut oberste Maßgabe Funkels sein, hinten sicher zu stehen. Weil der FC St. Pauli seinerseits in der Regel über eine gute Defensive verfügt und in sieben von elf Partien anno 2016 ohne Gegentor blieb, spricht daher aus unserer Sicht einiges für eher wenig Tore. Eine Wette auf Under 3.5 mit der Quote 1,33 von Betway halten wir daher nicht für übermäßig gewagt und auch zu einem Tipp auf Under 2.5 mit der Quote 1,89 von Pinnacle Sports können wir raten. Auch deshalb, weil Duelle zwischen der Fortuna und St. Pauli in der Vergangenheit in Düsseldorf nur selten torreich waren. Lediglich 2,32 Treffer fielen im Schnitt in 19 Begegnungen.

St. Pauli erzielte in 19 Auftritten in Düsseldorf erst elf Tore und blieb zwölf Mal ohne Treffer. Das führt uns zu unserem letzten, fraglos nicht ganz risikolosen Tipp auf einen Düsseldorfer Heimsieg ohne Gegentor, wofür Betsafe die Quote 3,80 offeriert. Die letzten beiden Heimauftritte der Fortuna gegen Kaiserslautern und trotz der Niederlage gegen Leipzig lassen uns an einen Erfolg der Funkel-Elf glauben.

betway 100€ Neukundenbonus