Wett-Tipp Frankreich – Albanien: Souveräner Sieg für den Gastgeber?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » EM 2016Geschrieben am 13.06.2016
EM 2016 | Gruppe A | 2. Spieltag Mittwoch, 15. Juni 2016 - 21:00 Uhr Stade Vélodrome in MarseilleENDSTAND
Frankreich 2 - 0 Albanien

Zum ersten Mal ist Albanien bei der EM dabei, und gleich in den ersten fünf Minuten in diesem Turnier sorgte ein Torwartfehler für den ersten Gegentreffer für die Mannschaft. Als dann auch noch der Kapitän nach einer Gelb-Roten Karte vom Platz geschickt wurde, war der Fehlstart in die Europameisterschaft für das albanische Team perfekt.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Sieg Frankreich 1
Beste Quote:1,22
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:1 Handicap 0:1
Beste Quote:1,67
Einsatz:6/10
 
Risiko
Wett Tipp:1 Handicap 0:2
Beste Quote:2,80
Einsatz:1/10
 
Risiko

Dass Albanien nun zum 2. Spieltag auch noch gegen den Gastgeber Frankreich antreten muss, macht die Sache für Giovanni de Blasi und sein Team nicht gerade leichter. Am Mittwoch, den 15. Juni 2016 um 21.00 Uhr ist es in Marseille soweit – im Stade Vélodrome empfängt die französische Auswahl die albanische Mannschaft, die als Außenseiter in das Turnier gestartet ist und bereits wichtige Punkte für das Weiterkommen in die Endrunden liegen gelassen hat.

teaserbox_betway_EM_2016_2

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveAls Gastgeber musste sich Frankreich für die EM nicht qualifizieren. Allerdings hat sich die Equipe Tricolore unter Nationalcoach Didier Deschamps mit zahlreichen Testspielen auf das Turnier vorbereitet. Von den vergangenen zehn Testspielen hat Frankreich nur eines verloren – im November vergangenen Jahres unterlag man dem englischen Nationalteam mit einem 0:2. Die letzten vier Freundschaftsspiele in Folge gewann Frankreich allerdings, es kam zu einem 3:2 gegen die Niederlande, einem 4:2 gegen Russland, einem 3:2 gegen Kamerun sowie zuletzt in der Generalprobe vor Beginn der EM 3:0 gegen Schottland.

Perfekt gerüstet für die EM startete Frankreich also in die EM. Doch im Auftaktspiel gegen Rumänien sah es lange nach einem mageren 1:1 aus. Nach einer Führung der Franzosen in der 57. Spielminute war der Ausgleich der rumänischen Nationalmannschaft durch einen Elfmeter nur wenige Minuten entfernt. Erst kurz vor Schluss – in der 89. Minute – konnte Payet eine Vorlage von Kanté in ein Tor verwandeln und damit den Einstieg der Equipe Tricolore in die EM 2016 veredeln. Erfüllt Frankreich nun die Erwartungen, die als Gastgeber auf der Mannschaft lasten? Klar ist, dass die Mannschaft haushoher Favorit ist, wenn nun zum zweiten Spieltag Albanien als Gegner bereit steht.

Albanien qualifizierte sich mit vier Siegen aus acht Partien (sowie zwei Remis und zwei Niederlagen) auf dem zweiten Platz in Gruppe I für die EM und setzte sich somit gegen Teams wie Dänemark, Serbien und Armenien durch. Mit einem Torverhältnis von 10:5 lässt sich diese Leistung ins solide Mittelfeld einordnen. Doch im Zuge der EM ist ein höheres Niveau gefragt.

Dass Albanien hier noch einiges fehlt, wurde bei dem Auftaktspiel gegen die Schweiz deutlich. Dass bereits in den ersten Spielminuten der – entscheidende – Gegentreffer der Eidgenossen hinter dem albanischen Keeper Etrit Berisha (der bei Lazio Rom unter Vertrag steht) landete, mag an der mangelnden internationalen Erfahrung der Albaner liegen, die zum ersten Mal an einer EM teilnehmen. Dass wenig später allerdings der Kapitän Cana seine zweite Gelbe Karte kassierte schwächt die Mannschaft aufgrund seiner Sperre nun nachhaltig. Dazu kommt, dass viele gute Torchancen von Albanien vergeben wurden und so der benötigte Ausgleich ausblieb – mit null Punkten und keinem einzigen Tor steht Albanien in Gruppe A nun auf dem letzten Platz.

Die statistischen Highlights

  • 
Nur dreimalgewann eine Mannschaft als Gastgeber die EM
  • 
Albanien war noch niebei einer EM dabei
  • 
Seit vier Pflichtspielenin Marseille ist das französische Team ungeschlagen
  • 
Im Jahr 2000war Frankreich zuletzt Europameister
  • Albanien verlorjedes EM-Qualifikationsspiel gegen die Franzosen


Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Frankreich vs. Albanien: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenDie Bilanz der albanischen Nationalmannschaft gegen Frankreich ist wenig ruhmreich: Von bislang vier Partien in entscheidenden Qualifikationsspielen gegen den diesjährigen Gastgeber der EM verlor Albanien alle. Das Torverhältnis für Albanien hierbei beträgt 1:11. In zwei Qualifikationsphasen – und zwar für die EM 1992 und die EM 2012 – absolvierten die beiden Nationalteams jeweils ein Hin- und ein Rückspiel.

Die höchste Niederlage für Albanien ereignete sich dabei im Jahr 1991, als Frankreich die albanische Auswahl mit einem 5:0 demütigte. Auch in der letzten Qualifikationsbegegnung der beiden Teams, das Rückspiel für die Qualifikation zur EM 2012, musste Albanien ein 0:3-Niederlage gegen den Angstgegner einstecken. Als sich die beiden Mannschaften gegen im vergangenen Juni zu einem Freundschaftsspiel trafen, triumphierten die Albanier allerdings: Zum ersten Mal gelang ihnen – vor heimischer Kulisse – ein 1:0-Sieg gegen Frankreich.

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenGegen die Schweiz startete Albanien schlecht und kassierte gleich in den Anfangsminuten das entscheidende Tor, das dann zur Niederlage führte. Albanien ist auf dem internationalen Parkett unerfahren und dementsprechend für den zweimaligen Europameister Frankreich, der nach dem Auftaktsieg gegen Rumänien befreiter in das zweite Gruppenspiel gehen kann, ein willkommener Gegner, um die eigene Qualifikation für die nächste Runde zu sichern. Frankreich geht also als haushoher Favorit in dieses Duell – insbesondere wenn man die Ergebnisse aus den vergangenen Begegnungen beider Teams betrachtet: Mit einem Torverhältnis von 11:1 setzte sich Frankreich in den letzten vier Qualifikationsspielen gegen Albanien durch.

Eine Wette auf den Sieg der Gastgeber gibt es dementsprechend beim Buchmacher bet365 mit der Quote von 1,22. Mit erhöhtem Risiko ließe sich auch eine Handicap-Wette der Form 0:1 auf den Sieg der Franzosen platzieren; hier gibt es beim Wettanbieter Ladbrokes eine passende Quote von 1,67. Kommt es erneut zu einem Kantersieg der Franzosen, die gegen Albanien häufig hohe Gewinne einfahren konnten und sich nach dem Auftaktspiel vollends in EM-Stimmung befinden? Mit einer Quote von 2,80 kann man bei Betsafe eine Handicap-Wette der Form 0:2 auf den Sieg der Franzosen abgeben. Denn auch das Schweizer Team konnte sich gegen Albanien eine Reihe von Torchancen erspielen, musste sich am Ende mangelnde Effektivität vorwerfen lassen.

bet365 100€ Neukundenbonus