Nichts anderes als ein Sieg zählt für Deutschland in Georgien

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » EM-QualifikationGeschrieben am 27.03.2015
EM-Qualifikation | 5. Spieltag | Gruppe D Sonntag, 29. März 2015 - 18:00 Uhr Boris Paichadzis Nationalstadion in Tiflis

Die deutsche Nationalmannschaft wird sich steigern müssen. Das gilt in Bezug aufs Testspiel gegen Australien. Das gilt allerdings ebenso für die bisherige EM-Qualifikation, in der das DFB-Team nun wahrlich noch keine Bäume ausgerissen hat. Patzer dürfen sich die Mannen von Bundestrainer Joachim Löw jedenfalls keine erlauben. Erst recht nicht gegen einen Außenseiter wie Georgien.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Auswärtssieg 2
Beste Quote:1,15
Einsatz:10/10
 
Risiko
Wett Tipp:2 Handicap 1:0
Beste Quote:1,50
Einsatz:7/10
 
Risiko
Wett Tipp:2 Handicap 2:0
Beste Quote:2,20
Einsatz:4/10
 
Risiko

Eine vermeintlich einfache Aufgabe wartet auf die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Sonntag ab 18 Uhr im Stadion Boris Paichadzis in Tiflis. Denn dann sind die DFB-Kicker am fünften Spieltag der Gruppe D in der EM-Qualifikation zu Gast in Georgien. Vermeintlich einfach deswegen, weil Deutschland bislang nicht die volle Leistungsstärke abrufen konnte. Platz zwei teilt man sich deswegen mit sieben Punkten mit Irland und Schottland, während Polen die Gruppe D mit zehn Zählern anführt. Es geht also sehr eng zu, daher dürfen sich die deutschen Elitekicker keinen Ausrutscher leisten. Georgien ist mit nur einem Sieg Vorletzter.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveIn einem Testspiel gegen Malta fielen die Tore für Georgien erst spät, aber sie fielen. 2:0 siegte der deutsche Gruppengegner am Ende und holte sich so etwas Selbstvertrauen für das Match am Sonntag. Die Partie am vierten Spieltag in der EM-Qualifikation lief hingegen alles andere als gut, denn zu Hause wurde mit 0:4 klar und deutlich gegen Polen verloren. Niederlagen setzte es zudem in Schottland (0:1) sowie zu Hause gegen Irland (1:2), wobei Georgien hier einem Unentschieden nahe war. Die Iren erzielten das alles entscheidende Tor erst mit dem Schlusspfiff. Deutschland sollte jedenfalls gewarnt sein, denn gerade in Heimspielen ist den Georgiern schon manches Mal eine Überraschung im Rahmen der EM-Qualifikation gelungen. Etwa bei 1:0 gegen Kroatien 2011, oder auch beim 1:0-Sieg 2003 gegen das favorisierte Russland.

Die Eindrücke aus dem Testspiel gegen Australien sind bei den deutschen Fans noch ganz frisch. Beim 2:2 zeigte die DFB-Auswahl nach vorne einige gelungene Kombinationen, doch die Abwehr wackelte beim Experiment des Bundestrainers, es zunächst mit einer Dreierkette zu probieren. Diese Schwächen in der Defensive muss Deutschland unbedingt in den Griff kriegen. Die Spiele in der EM-Qualifikation verliefen allesamt holprig. Sicherlich hätte man mit einem weitaus höheren Sieg als einem 4:0 gegen Debütant Gibraltar gerechnet. Gegen Schottland zum Auftakt mühte sich die DFB-Elf auch schon sehr (2:1), in Polen kassierte sie dann sogar eine 0:2-Niederlage. Und Irland schockte die deutschen Fans mit dem ganz späten Ausgleich in Gelsenkirchen zum 1:1. So ist die Qualifikation zur EM 2016 in Frankreich noch lange nicht gesichert. Vor dem Polen-Spiel blieb Deutschland in 18 Auswärtsbegegnungen im Rahmen der EM-Quali unbesiegt (14 Siege, vier Remis). Seit 1990 hat die DFB-Auswahl auswärts ohnehin erst vier Mal verloren in 28 Auswärtsspielen. In acht der letzten zehn Begegnungen fielen bei deutschen Gastspielen zudem stets zwei oder mehr Tore.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Nur vier Niederlagenkassierte Deutschland seit 1990 in 28 Auswärtsspielen der EM-Qualifikation
  • Nach 18 Auswärtsspielenohne Niederlage verlor das DFB-Team zuletzt mal wieder 0:2 in Polen
  • Vier Heimniederlagenkassierte Georgien zuletzt in Serie in der EM-Qualifikation
  • Zwölf Heimniederlagensind es seit 1994 in mittlerweile insgesamt 27 EM-Quali-Partien
  • Drei Duellebestritten beide Teams gegeneinander, immer gewann die deutsche Nationalmannschaft

Georgien vs. Deutschland: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenDrei Mal trafen diese beiden Nationen in ihrer Länderspielgeschichte schon aufeinander. Die Bilanz der deutschen Nationalmannschaft gestaltet sich makellos. Alle drei Begegnungen entschied die DFB-Auswahl zu ihren Gunsten. Zuletzt gewann sie ein Freundschaftsspiel im Oktober 2006 in Rostock mit 2:0. Bastian Schweinsteiger, mittlerweile der neue Kapitän der deutschen Elf, und Michael Ballack, der damalige Spielführer, zeichneten für die Tore verantwortlich. Lukas Podolski, am Mittwochabend noch Torschütze beim 2:2 gegen Australien, sah derweil direkt nach der Pause die Rote Karte. Trainer der Georgier war damals übrigens Klaus Toppmöller. In der Qualifikation zur Euro 1996, die Deutschland später bekanntlich gewinnen sollte, setzten sich die Adlerträger mit 4:1 zu Hause (Pausenstand aber nur 1:1) und mit 2:0 auswärts durch.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenDeutschland geht als haushoher Favorit in dieses Match und wird es auch garantiert gewinnen. Zu dieser Überzeugung kommen unsere Wett-Experten. Die Topquote liegt für einen Auswärtssieg zwar nur bei 1,15. Dafür wettet ihr aber auch bei Tipico steuerfrei. Zwei richtig starke Handicapwetten haben wir derweil für einen deutschen Auswärtserfolg beim Buchmacher Interwetten entdeckt. Für einen 1:0-Vorsprung Georgiens bei gleichzeitigem Sieg der DFB-Auswahl bietet dieser Bookie eine Quote von 1,50 an. Für einen virtuellen 2:0-Vorsprung und somit einen deutschen Erfolg mit mindestens drei Treffern Differenz wird bereits eine Wettquote von 2,20 bei Interwetten ausgezahlt. Noch höher wollen wir aber nicht gehen, zumal in diesem Bereich auch nirgendwo mit Value Bets gewettet werden kann.

betway 100€ Neukundenbonus