Bravehearts in Tiflis: Schottland braucht den Dreier gegen Georgien

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » EM-QualifikationGeschrieben am 03.09.2015
EM-Qualifikation | 7. Spieltag | Saison 2015/16 Freitag, 4. September 2015 - 18:00 Uhr Stadion Boris Paichadzis in TiflisENDSTAND
Georgien 1 - 0 Schottland

Erstmals wird eine EM-Endrunde 2016 in Frankreich mit 24 Teams ausgetragen. Das bedeutet auch: Die beiden besten Mannschaften einer Gruppe qualifizieren sich direkt. Da sollte man meinen, es würde in den neun Gruppen kaum spannend zugehen. Doch das Gegenteil ist der Fall. Ganz besonders eng und dramatisch könnte es in der deutschen Gruppe D auf die Ziellinie gehen. Mit im Rennen um ein EM-Ticket: Schottland.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Doppelte Chance X2
Beste Quote:1,20
Einsatz:7/10
 
Risiko
Value!
Wett Tipp:Under 2.5
Beste Quote:1,55
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 1.5
Beste Quote:2,45
Einsatz:2/10
 
Risiko

Die schottische Fußball-Nationalmannschaft legt am sechsten Spieltag in der Gruppe D der EM-Qualifikation vor. Das Gastspiel der Bravehearts in Georgien wird am Freitag (4. September 2015) bereits um 18 Uhr im Stadion Boris Paichadzis in Tiflis angepfiffen. Holt der aktuelle Gruppendritte Schottland dort einen Dreier, kann das Team von der Insel genüsslich zuschauen, was die Konkurrenz so treibt. Deutschland und Polen jedenfalls nehmen sich die drei Punkte gegenseitig ab und stehen sich im Weg.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveVier Mannschaften streiten sich in der Gruppe D noch um zwei direkte Plätze für die EM-Endrunde in Frankreich. Georgien gehört nicht dazu. Die Osteuropäer liegen mit nur einem Sieg (3:0 gegen Gibraltar) abgeschlagen auf dem vorletzten Platz, haben in den restlichen fünf Begegnungen nur noch ein Tor geschossen, aber keinen Punkt mehr geholt. In den letzten zwölf Begegnungen in der EM-Quali bleibt es bei diesem einen Erfolg gegen den Fußball-Zwerg aus Gibraltar. Dazu kommt noch ein Unentschieden gegen Malta (1:1). In der Hälfte dieser Partien gelang Georgiern zudem kein eigenes Tor. Zu Hause kassierten die Georgier außerdem nun schon fünf Niederlagen in Serie im Rahmen einer EM-Quali. In den letzten vier dieser Matches fielen stets zwei Treffer.

In die EM-Qualifikation startete Schottland mit einer 1:2-Niederlage beim großen Favoriten Deutschland. Doch dem amtierenden Weltmeister verlangten die Bravehearts alles ab, selbst ein Remis lag im Bereich des Möglichen. Verloren haben die Schotten ihre folgenden fünf Partien in der Gruppe D dann allesamt nicht mehr. Besonders beachtlich war das 2:2 beim aktuellen Spitzenreiter Polen. 1:1 hieß es im letzten Match in Irland. Alle drei Heimspiele indes wurden siegreich gestaltet. Doch aufgepasst: In den letzten acht Auswärtspartien in einer EM-Qualifikation gewann Schottland nur ein Mal – knapp mit 1:0 gegen Liechtenstein. Eine eindeutige Torprognose lässt sich derweil kau anstellen. In den letzten vier Gastspielen der Schotten fielen stets zwei Tore, ein Mal drei, zwei Mal sogar vier Treffer. In den acht Begegnungen zuvor waren es auswärts in der EM-Quali immer nur höchstens zwei Tore.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Fünf Mal ungeschlagenblieb Schottland zuletzt in der laufenden EM-Qualifikation
  • Fünf Niederlagenkassierte Georgien in einer EM-Quali mittlerweile in Serie
  • Fünf Mal erfolgreichwaren die Bravehearts auswärts – immer reichte es zu einem Tor
  • Vier Mal ohne Siegsind die Schotten in der Quali in ihren Gastspielen aber ebenfalls in Serie
  • Ein Mal verlorenhat Schottland in drei Duellen gegen Georgien im bisher einzigen Auswärtsspiel

Georgien vs. Schottland: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenGanz so häufig gab es dieses Duell im europäischen Fußball noch nicht zu beobachten. Relativ frisch sind aber noch die Eindrücke aus dem Hinspiel, das Schottland zwar mit 1:0 zu seinen Gunsten entschied, allerdings nur dank eines georgischen Eigentores. Zwei Mal standen sich die beiden Mannschaften schon in der Qualifikation zur Euro 2008 gegenüber. In Schottland siegten die Hausherren mit 2:1, aber erst eine Minute vor dem Abpfiff. In Georgien revanchierten sich die Osteuropäer dann mit einem eigenen 2:0-Erfolg. Angesichts dieser Resulatet fällt eine Over-/Under-Prognose abermals schwer.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenSchottland ist schwer zu schlagen in der laufenden EM-Quali, stolperte aber in der Vergangenheit in den Auswärtspartien regelmäßig. Georgien hat im Hinspiel bewiesen, dass man grundsätzlich mithalten kann. Somit liegt auch ein Remis in der Luft – ihr solltet also diese Wette mit einer Doppelten Chance X2 absichern, wofür Betway mit 1,20 die beste Quote liefert. Sollten die Schotten nicht am eigenen Druck und Anspruch scheitern, werden sie in Tiflis als Sieger vom Platz gehen. Zumindest ist das der wahrscheinlichste der drei klassischen Wege. Und für diesen Tipp mit deutlich höherem Risiko zahlt der Bookie bet365 mit glatten 2,00 eine richtig gute Wettquote aus. Vielleicht wird es nur ein dreckiger 1:0-Erfolg der Schotten. Vielleicht überrascht Georgien aber auch mit einem 0:0 oder sogar einem eigenen knappen 1:0. Jedenfalls lohnt sich aus unserer Sicht durchaus ein Under 1.5. 2,45 zahlt Betvictor in diesem Fall. Abschließend noch ein Geheimtipp: Für ein Under 2.5 haben wir bei Interwetten eine Value Bet mit der Quote von 1,55 gefunden. Sollte Georgien kein Tor schaffen, könnte dies eintreten. Denn drei eigene Tore sind den Schotten eher nicht zuzutrauen.

betway 100€ Neukundenbonus