Wett-Tipp Grasshopper-Club Zürich – Fenerbahce Istanbul: Ein Wunder muss her

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » Europa LeagueGeschrieben am 22.08.2016
Europa League | Play-offs Rückspiel | Saison 2016/17 Donnerstag, 25. August 2016 - 19:00 Uhr Letzigrund in ZürichENDSTAND
Grasshopper-Club Zürich 0 - 2 Fenerbahce Istanbul

Von Zeit zu Zeit kommt es im Europopokal zu einem „Wunder", wenn eine Mannschaft einen scheinbar aussichtslosen Rückstand nach dem Hinspiel in der zweiten Partie noch drehen kann. Und genau ein solches Wunder braucht nun der Grasshopper-Club Zürich, damit die internationale Saison für dieses Jahr nicht schon vor Beginn der Gruppenphase der Europa League beendet ist. Nach der 0:3-Niederlage bei Fenerbahce Istanbul müssen die Grashoppers vor eigenem Publikum schon drei Tore erzielen, um zumindest eine Chance auf die Verlängerung zu haben. Fraglos eine schwere Aufgabe gegen den türkischen Vize-Meister, der nach dem enttäuschenden Aus in der Qualifikation zur Champions League nun wenigstens im kleineren der beiden Europapokal-Wettbewerbe mitmischen will.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Unsere Wetttips haben drei lohnenswerte Wetten mit geringem, mittlerem und höherem Risiko ergeben. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,22
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Doppelte Chance 1X
Beste Quote:1,85
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Grasshoppers 1
Beste Quote:4,00
Einsatz:1/10
 
Risiko

Der Grasshopper-Club Zürich hat vor dem Rückspiel am Donnerstag, den 25. August 2016, um 19 Uhr eine Negativserie beendet und nach sechs zumindest nach der regulären Spielzeit nicht gewonnenen Spielen (ein Erfolg in der Pokal-Verlängerung) endlich wieder einen Sieg eingefahren. Fenerbahce Istanbul hat derweil zwar mit Dick Advocaat einen neuen Trainer gefunden, den Saisonstart in der heimischen Süper Lig aber in den Sand gesetzt.

Betway 100 € Neukundenbonus

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveDer Grasshopper Club Zürich hat sich in den ersten beiden Pflichtspielen der Saison bereits Mitte Juli in der zweiten Qualifikationsrunde zur Europa League mit einem 3:3 in Island und einem 2:1-Erfolg vor eigenem Publikum gegen KR Reykjavik durchgesetzt, ehe es auch in der heimischen Super League los ging. Der Auftakt verlief dabei mit einem 2:0-Heimsieg gegen Aufsteiger FC Lausanne-Sport gut. Danach legte die Mannschaft von Trainer Pierluigi Tami in der dritten Qualifikationsrunde zur Europa League einen 2:1-Heimsieg gegen Apollon Limassol vor, nachdem die Grasshoppers aber für mehrere Wochen aus der Spur gerieten. Zunächst setzte es beim FC Luzern eine 3:4-Niederlage, nach der es im Rückspiel in Limassol in die Verlängerung ging, in der die Tami-Elf letztlich mit einem 3:3 den Sprung in die nächste Runde schaffte. Selbstvertrauen gab dieser Erfolg aber nicht wirklich, denn danach folgten beim FC St. Gallen und beim FC Thun zwei 1:2-Niederlagen in Serie. Anschließend geriet auch das Weiterkommen in der ersten Pokalrunde alles andere als souverän, gelang der 2:0-Erfolg bei den Old Boys Basel doch erst nach Verlängerung. Vergangene Woche war GC in Istanbul mehr oder weniger chancenlos, schaffte es am Wochenende aber, den Negativlauf zu durchbrechen und gegen den FC Sion nach einem Pausenrückstand noch mit 2:1 zu gewinnen.

Mit einem 2:1-Heimsieg im Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde zur Champions League gegen den AS Monaco verschaffte sich Fenerbahce Istanbul zwar eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel, doch im Rückspiel im Fürstentum bedeutete eine 1:3-Niederlage dennoch das Aus. Nicht nur für Feners Hoffnung auf die Königsklasse, sondern auch für Trainer Vítor Pereira, der anschließend seinen Hut nehmen musste. Am Tag vor dem Hinspiel gegen die Grasshoppers stellten Fenerbahce mit dem Niederländer Dick Advocaat einen sehr erfahrenen Nachfolger vor, der nun die Aufgabe hat, die individuell starken Neuzugänge Martin Skrtel, Roman Neustädter, Gregory van der Wiel, Ismail Köybasi und Aatif Chahechouhe zu einer funktionierenden Einheit zu formen, wobei die Abgänge von Eckpfeilern wie Caner Erkin, Gökhan Gönül und Nani aber nicht ganz einfach zu kompensieren sind. Der Einstand glückte Advocaat mit dem 3:0 gegen die Grasshoppers gleich, doch der Liga-Auftakt wurde mit einer 0:1-Niederlage im Derby bei Istanbul Basaksehir FK verpatzt.

bet365 100 € Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Wende geschafft?Die Grasshoppers gewannen nur das letzte der jüngsten sieben Spiele (nach 90 Minuten – ein Remis, fünf Niederlagen)
  • AnfälligDie Grasshoppers kassierten in elf Pflichtspielen 20 Gegentore
  • Nicht in Top-FormFenerbahce verlor zwei der letzten drei Spiele (ein Sieg)
  • Auswärts schwächerFenerbahce holt 2015/16 nur 29 seiner 74 Punkte in der Fremde und startete nun mit einer Auswärtspleite
  • Miserable BilanzDie Grasshoppers verloren alle bisherigen drei Partien gegen türkische Mannschaften

Grasshopper-Club Zürich vs. Fenerbahce Istanbul: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenDer 3:0-Erfolg Fenerbahces im Hinspiel war das erste Aufeinandertreffen beider Vereine. Für die Grasshoppers hat sich die Bilanz gegen türkische Vereine damit nochmals verschlechtert, stehen nach drei Duellen doch nun drei Niederlagen gegenüber. Zuvor hatten die Schweizer 1998/99 in der Champions-League-Quali beide Spiele gegen Galatasaray Istanbul verloren. Für Fenerbahce war der Hinspielerfolg derweil der zweite Sieg im fünften Spiel gegen ein Team aus der Schweiz. Demgegenüber stehen zwei Unentschieden und eine Niederlage.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenMit dem komfortablen Vorsprung im Rücken ist nicht auszuschließen, dass Fenerbahce nicht mit der besten Mannschaft antritt, zumal drei Tage später schon das Liga-Heimspiel gegen Kayserispor ansteht und dieses unbedingt gewonnen werden muss. Deshalb, aber auch weil Fenerbahce auswärts generell schwächer ist als im eigenen Stadion und da die Grasshoppers mit dem Sieg über Sion endlich wieder Selbstvertrauen getankt haben, halten wir einen Heimsieg der Schweizer für möglich, wenngleich kaum in der für ein Weiterkommen nötigen Höhe. Die Quote 4,00 von Unibet für Tipps auf die Grasshoppers ist aber nicht uninteressant, zumal ein 0:1 oder 1:2 Fenerbahce kaum schmerzen wird.

Absichern lässt sich ein Tipp auf Heimsieg mit der Doppelten Chance 1X, wofür Ladbrokes mit der 1,85 die beste Quote offeriert. Zumindest ein Remis ist den Grasshoppers gegen einen Gegner, der kaum mit letzter Konsequenz zu Werke gehen wird, zuzutrauen.

Weil die meisten der bisherigen Saisonspiele der Grasshoppers torreich verlaufen sind, was nicht zuletzt an einer anfälligen Defensive gelegen hat, und da Fenerbahce hinten ebenfalls und gerade auswärts immer für ein Gegentor gut ist, glauben wir zudem an eine eher unterhaltsame Begegnung. Die Quote 1,22 von Tipico für Wetten auf Over 1,5 ist aus unserer Sicht nicht mit einem übergroßen Risiko verbunden.

Big Bet World 100 € Neukundenbonus