Wett-Tipp Hamburger SV – Eintracht Frankfurt: Erster Sieg für den HSV?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » BundesligaGeschrieben am 18.10.2016
Bundesliga | 8. Spieltag | Saison 2016/17 Freitag, 21. Oktober 2016 - 20:30 Uhr Volksparkstadion in HamburgENDSTAND
Hamburger SV 0 - 3 Eintracht Frankfurt

Zum Auftakt des achten Spieltages der Bundesliga erwartet der Hamburger SV Eintracht Frankfurt zum Duell zweier Traditionsklubs, die auf einen unterschiedlichen Saisonstart zurückblicken. Während der HSV mit erst zwei Punkten und lediglich zwei Toren Tabellenvorletzter ist, belegt die Eintracht mit elf Zählern einen sehr ordentlichen achten Platz und scheint auf dem besten Weg eine deutlich entspanntere Saison zu spielen als die vorherige, an deren Ende der Abstieg erst in der Relegation vermieden werden konnte.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,30
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 2.5
Beste Quote:1,83
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 1.5
Beste Quote:3,50
Einsatz:2/10
 
Risiko

Vor der Partie am Freitag, den 21. Oktober 2016, um 20.30 Uhr lastet der größere Druck fraglos auf Seiten des HSV, der nach sieben Spieltagen mit zwei Remis sowie fünf Pleiten noch immer sieglos ist und damit den internen wie externen Erwartungen weit hinterherhinkt. Aber auch die Eintracht wartet seit mittlerweile drei Begegnungen (zwei Remis, eine Niederlage) auf einen Sieg und will verhindern, dass sich der Negativtrend ausweitet, zumal es in der Tabelle noch sehr eng zugeht.

Betway 100 € Neukundenbonus

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveAnders als im letzten Jahr überstand der Hamburger SV in dieser Saison die erste Runde im DFB-Pokal schadlos. Beim FSV Zwickau tat sich der Bundesliga-Dino zwar auch schwer, gewann letztlich aber mit 1:0 und legte so eigentlich einen guten Start hin. Schon das 1:1 im ersten Heimspiel gegen den FC Ingolstadt war dann aber eine Enttäuschung, zumal dabei eine Führung verspielt wurde. Ebenso wie danach bei Bayer Leverkusen (1:3), wobei man zu diesem Zeitpunkt nicht ahnen konnte, dass der in der BayArena erzielte Treffer für lange Zeit das letzte HSV-Tor bleiben sollte. Gegen RB Leipzig kassierte Hamburg anschließend eine herbe 0:4-Niederlage, bevor mit einem schwachen Auftritt auch beim SC Freiburg (0:1) verloren wurde. Selbst eine ordentliche Leistung bei der 0:1-Niederlage gegen den FC Bayern München konnte Trainer Bruno Labbadia dann nicht mehr retten, doch auch unter dem neuen Coach Markus Gisdol wurde es zunächst nicht wirklich besser. Bei seinem Einstand verlor Gisdol bei Hertha BSC mit 0:2 und nun am vergangenen Wochenende war der HSV bei Borussia Mönchengladbach 90 Minuten lang ohne Torchance. Dank eines starken Torwart Rene Adler und einer schwachen Gladbacher Chancenverwertung reichte es indes dennoch immerhin zu einem 0:0.

Nach dem Fast-Abstieg im letzten Jahr und einem relativ großen Umbruch mit vielen unerfahrenen Neuzugängen herrschte bei Eintracht Frankfurt vor Saisonstart Skepsis vor, die mit dem sehr glücklichen Weiterkommen im DFB-Pokal nach Elfmeterschießen beim 1. FC Magdeburg nicht weniger wurde. Doch zum Bundesliga-Auftakt war die Mannschaft von Trainer Niko Kovac dann voll da und besiegte den FC Schalke 04 etwas überraschend mit 1:0. Danach setzte es zwar beim SV Darmstadt 98 eine 0:1-Derbypleite, doch davon ließ sich die SGE nicht aus der Bahn werfen. Stattdessen wurde mit Bayer Leverkusen (2:1) das nächste besser besetzte Team geschlagen und dann gelang beim FC Ingolstadt (2:0) auch ein erster Auswärtssieg. Zuletzt gegen Hertha BSC (3:3), beim SC Freiburg (0:1) und gegen den FC Bayern München (2:2) blieb die Eintracht zwar drei Mal nacheinander ohne Sieg, was indes auch der Qualität der Gegner geschuldet war. Gerade das in Unterzahl erreichte Remis gegen die Bayern war aber fraglos ein Erfolg und sollte das Selbstvertrauen stärken.

bet365 100 € Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • FehlstartDer HSV ist mit zwei Remis und fünf Niederlagen noch sieglos
  • HarmlosIn den letzten fünf Spielen erzielte der HSV kein einziges Tor
  • NegativtrendFrankfurt ist seit drei Partien sieglos (zwei Remis, eine Niederlage)
  • Schwarze SerieHamburg wartet seit acht Spielen auf einen Sieg gegen Frankfurt (vier Remis, vier Pleiten)
  • NulldiätBeide Vergleiche in der vergangenen Saison endeten torlos


Hamburger SV vs. Eintracht Frankfurt: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenSchon 104 Mal standen sich beide Vereine bisher gegenüber, darunter 94 Mal in der Bundesliga. Mit 44 Siegen weist der Hamburger SV bislang die bessere Bilanz auf gegenüber 36 Erfolgen der Eintracht und bei 24 Unentschieden. In Hamburg sprechen 33 Heimsiege bei sieben Remis und nur zwölf Frankfurter Auswärtssiegen noch deutlicher für den Bundesliga-Dino, der allerdings keines der letzten acht Duelle mit der SGE gewinnen konnte (vier Niederlagen, vier Unentschieden). In Hamburg ist die Eintracht seit vier Partien unbesiegt (zwei Siege, zwei Remis). Vergangene Saison endeten beide Begegnungen mit torlosen Unentschieden.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenDie Partie HSV gegen Frankfurt ist nicht leicht vorherzusagen. Einerseits wird beim HSV mit Blick auf das Potential im Kader irgendwann der Knoten platzen, aber andererseits hat die Eintracht in dieser Saison gezeigt, eine sehr stabile Einheit zu sein, die auch auswärts punkten kann. Auf einen 1X2-Tipp wollen wir uns daher eher nicht festlegen, sondern raten eher zu Wetten auf eine torarme Begegnung, wofür es einige Argumente gibt, die nicht nur der mit erst zwei Toren offensiv extrem harmlose HSV liefert. Auch die beiden torlosen Remis in der vergangenen Saison zwischen beiden Klubs sprechen dafür, dass sich die Zuschauer besser nicht auf spektakuläre 90 Minuten einstellen sollte. Und schließlich auch die bisherigen drei Auswärtsspiele der Eintracht, in denen insgesamt nur vier Tore fielen.

Eine Wette auf Under 3.5 mit der Quote 1,30 von Betway erscheint uns angesichts dieser Zahlen relativ sicher und auch zu einem Tipp auf Under 2.5 mit der Quote 1,83 von bwin können wir guten Gewissens raten. Etwas riskanter ist sicherlich ein Tipp auf Under 1.5, der angesichts einer Quote 3,50 von Betvictor aber auch lukrativ erscheint.

Big Bet World 100 € Neukundenbonus