Wett-Tipp Hamburger SV – FC Bayern München: Endspiel für Labbadia

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » BundesligaGeschrieben am 22.09.2016
Bundesliga | 5. Spieltag | Saison 2016/17 Samstag, 24. September 2016 - 15:30 Uhr Volksparkstadion in HamburgENDSTAND
Hamburger SV 0 - 1 FC Bayern München

Es ist seit Jahren so, dass sich der Hamburger SV und der FC Bayern München nicht mehr auf Augenhöhe begegnen, wie es etwa noch in den 80er-Jahren der Fall war. Längst ist der FC Bayern den Hanseaten enteilt, wie allerdings auch dem Rest der Bundesliga, wie vier Meisterschaften in Serie und ein erneuter makelloser Start mit vier Siegen aus den ersten vier Spielen zeigt. Der HSV hingegen ist wieder einmal in den Startblöcken hängen geblieben und steht nach vier Runden mit lediglich einem Zähler auf Relegationsplatz 16, womit der Bundesliga Dino den mit den millionenschweren Investitionen im Sommer deutlich größer gewordenen Ansprüchen weit hinterherhinkt.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Sieg München 2
Beste Quote:1,27
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg München - HSV trifft nicht N2S
Beste Quote:1,90
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:2 Handicap 2:0
Beste Quote:2,65
Einsatz:1/10
 
Risiko

Der Hamburger SV hat nach einem Auftakremis inzwischen drei Mal nacheinander verloren und geht dementsprechend sicher nicht mit der breitesten Brust in die Partie am Samstag, den 24. September 2016, um 15.30 Uhr, die für Trainer Bruno Labbadia die letzte auf der HSV-Bank sein könnte. Der FC Bayern hat derweil nicht nur in der Liga einen perfekten Start hingelegt, sondern die ersten sieben Pflichtspiele unter dem neuen Trainer Carlo Ancelotti allesamt gewonnen.

Betway 100 € Neukundenbonus

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveNach zwei Jahren mit der Rettung erst in der Relegation war die vergangene Spielzeit mit dem zehnten Platz bereits ein Fortschritt, der den Verantwortlichen des Hamburger SV aber letztlich nicht genug war. Dank der Unterstützung von Milliardär Klaus-Michael Kühne wurde im Sommer viel Geld für neue Spieler wie Alen Halilovic, Douglas Santos oder Filip Kostic ausgegeben, mit denen gleich mehrere Schritte nach vorne angepeilt werden. Der Saisonstart verlief allerdings alles andere als nach Plan. Zwar wurde anders als in der Vorsaison die erste Runde im DFB-Pokal mit einem knappen 1:0-Sieg beim FSV Zwickau gemeistert, doch schon das 1:1 zum Bundesliga-Auftakt zu Hause gegen den FC Ingolstadt war eine Enttäuschung, der bis heute sogar drei Niederlagen folgen sollten. Bei Bayer Leverkusen lag der HSV zwar lange auf der Siegerstraße, verlor in der Schlussphase aber noch mit 1:3 und brach nur eine Woche später ein weiteres Mal auseinander. Über eine Stunde lang konnte Hamburg das Geschehen gegen RB Leipzig mindestens ausgeglichen gestalten, um dann am Ende mit 0:4 unterzugehen. Und nun am Dienstag beim SC Freiburg setzte es eine 0:1-Niederlage, die vor allem auf eine ganz schwache zweite Halbzeit zurückzuführen war. Trainer Bruno Labbadia steht nach diesem Fehlstart schon auf der Kippe und erhält von Klubboss Dietmar Beiersdorfer keine Rückendeckung mehr. Gut möglich, dass die Partie gegen den FC Bayern zu Labbadias Endspiel wird.

Der FC Bayern München ist nach vier Meisterschaften in Folge und mit einem durch Mats Hummels und Renato Sanches nochmals verstärken Kader erneut als haushoher Titelfavorit in die Saison gestartet und den Erwartungen bisher vollauf gerecht geworden. Im Supercup bei Borussia Dortmund wackelten die Münchner zwar, schlugen am Ende aber eiskalt zu und holten sich mit einem 2:0-Erfolg den ersten Titel der neuen Saison, ehe die erste Pokalrunde bei Carl Zeiss Jena (5:0) ebenso zum lockeren Spaziergang geriet wie der Bundesliga-Start gegen einen an diesem Tag unterirdischen SV Werder Bremen (6:0). Danach beim FC Schalke 04 hatte die Ancelotti-Elf wieder mehr Mühe, siegte aber ähnlich wie in Dortmund als abgeklärteres Team durch zwei späte Tore mit 2:0. In den letzten zehn Tagen durften die Münchner dann drei Mal in Folge zu Hause ran und feierten in der Champions League gegen den FK Rostov (5:0) sowie in der Liga gegen den FC Ingolstadt (3:1) und Hertha BSC (3:0) drei Siege, wobei aber vor allem Ingolstadt die eine oder andere Schwäche aufdecken konnte.

bet365 100 € Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • 
NegativlaufDer HSV verlor drei Mal in Folge und ist generell noch sieglos
  • OffensivschwachInklusive Pokal erzielte der HSV in fünf Pflichtspielen nur drei Tore
  • MakellosDer FC Bayern gewann alle bisherigen sieben Pflichtspiele
  • OffensivpowerDer FC Bayern erzielte in jedem Pflichtspiel in dieser Saison mindestens zwei Tore
  • AngstgegnerDer HSV gewann keines der letzten 15 Duelle mit dem FC Bayern (drei Remis, zwölf Niederlagen)

Hamburger SV vs. FC Bayern München: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenDie Statistik der bisherigen 116 Duelle zeigt, dass der Hamburger SV trotz guter Phasen wie zu Beginn der 80er-Jahre nur selten mit dem FC Bayern mithalten konnte. Lediglich 22 Siege stehen für den Bundesliga-Dino gegen den Rekordmeister zu Buche, der seinerseits bei 24 Unentschieden schon 70 Erfolge gegen die Hanseaten feiern konnte. Inklusive DFB-Pokal sind die Bayern aktuell seit 15 Partien gegen den HSV unbesiegt und mussten sich während dieser Phase bei zwölf Siegen nur drei Mal mit einem Remis begnügen. Allerdings drei Mal in Hamburg, was nun zumindest für etwas Hoffnung auf Seiten des in München in den letzten Jahren stets heftig unter die Räder gekommenen HSV sorgt.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenDer FC Bayern ist der ganz klare Favorit und wird die Partie in Hamburg gegen einen verunsicherten und alles andere als vor Selbstvertrauen strotzenden Gastgeber gewinnen, wenn nichts Außergewöhnliches passiert. Die Quote 1,27 von Interwetten für einen Tipp auf die Bayern ist aus unserer Sicht deshalb nicht allzu risikobehaftet.

Lukrativer wird es, wenn man den FC Bayern einen Sieg ohne Gegentor zutraut, wofür die Quote bei Betway 1,90 beträgt. Dass die Bayern in sieben Pflichtspielen nur einen Gegentreffer zugelassen haben ist ebenso ein Argument für diese Wette wie die erst drei HSV-Tore in fünf Partien.

Angesichts der letzten Leistungen des HSV und vor allem dem Auftritt gegen Leipzig nach dem ersten Gegentreffer fürchten nicht wenige Fans der Rothosen ein abermaliges Debakel gegen die Bayern, die in den letzten Jahren vor allem in München gegen den Liga-Dino einen Kantersieg nach dem anderen feierten. Die Quote 2,65 von Tipico für Wetten auf einen Sieg der Bayern mit drei oder mehr Toren Differenz, also auf Auswärtssieg bei Handicap 2:0, ist angesichts dessen zumindest einen kleinen Einsatz wert.

Big Bet World 100 € Neukundenbonus