HSV am Abgrund: Ein Sieg gegen Schalke 04 alleine reicht nicht

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 1. BundesligaGeschrieben am 19.05.2015
1. Bundesliga | 34. Spieltag | Saison 2014/15 Samstag, 23. Mai 2015 - 15:30 Uhr Imtech-Arena in Hamburg

Wird am Wochenende tatsächlich Geschichte geschrieben? Noch nie musste der Hamburger SV als Gründungsmitglied aus der Bundesliga absteigen. In der vergangenen Saison entgingen die Rothosen dem Abstieg erst in der Relegation. Dieses Mal allerdings geht es als Vorletzter in den letzten Spieltag. Die Lage ist prekär. Hamburg muss auf jeden Fall gewinnen, doch dieser Dreier muss nicht zwangsläufig reichen. Die Konkurrenz muss schon mitspielen.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Doppelte Chance 1X
Beste Quote:1,42
Einsatz:6/10
 
Risiko
Wett Tipp:Heimsieg 1
Beste Quote:2,40
Einsatz:4/10
 
Risiko
Value!
Wett Tipp:Under 1.5
Beste Quote:5,40
Einsatz:1/10
 
Risiko

Spieltag der Hamburger SV am Samstag (23. Mai 2015) im Rahmen des 34. Spieltags zum vorerst letzten Mal in der Bundesliga? Oder rettet sich der Traditionsverein doch noch, und sei es in die Relegation? Auf jeden Fall braucht es einen Sieg ab 15.30 Uhr in der Imtech-Arena gegen den FC Schalke 04. Darüber hinaus sollte der VfB Stuttgart nicht gegen Paderborn gewinnen, ansonsten sind die Schwaben nicht mehr einzuholen. Und als wären dies nicht schon Faktoren genug, muss es im Match zwischen Hannover und Freiburg einen Sieger und bloß kein Unentschieden geben. Denn dann käme 96 und der SCF wie Hamburg bei einem Sieg auf 35 Punkte – nur hat der HSV die mit Abstand schlechteste Tordifferenz. Es sieht also alles andere als rosig aus. Das, was Mut macht, ist die katastrophale Form, in der sich die Gelsenkirchener befinden.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveDer HSV hatte es selbst in der Hand. Mit einem Sieg beim VfB Stuttgart wäre jetzt mindestens die Relegation sicher und würde schon ein Remis gegen Schalke zum direkten Klassenverbleib reichen. Doch trotz 1:0-Führung verloren die Nordlichter noch mit 1:2 im Ländle, übrigens absolut verdient. Damit sieht die Lage jetzt mehr als bedrohlich aus, weil nur noch ein Sieg helfen könnte. Die Betonung liegt auf den Konjunktiv. Dabei schienen die Rothosen sich unter Trainer Bruno Labbadia tatsächlich aus dem Schlamassel befreien zu können. Sie besiegten den FC Augsburg zu Hause 3:2. Sie gewannen auch mit 2:1 beim 1. FSV Mainz 05. Ein Knackpunkt allerdings war das Match gegen den SC Freiburg, einem direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Hier lag man lange 0:1 zurück, rettete zumindest noch das ganz späte 1:1. Ohne diesen Punkt wäre jetzt ohnehin nur noch die Relegation möglich. In den letzten sieben Heimspielen schaffte der HSV zumindest eine ausgeglichene Bilanz mit zwei Siegen, zwei Niederlagen und drei Unentschieden. Nur 14 erzielte Heimtreffer bedeuten allerdings auch den Negativwert in der Bundesliga.

Über den FC Schalke 04 hüllt man in diesen Wochen am besten den Mantel des Schweigens. Schon das 3:2 gegen den VfB Stuttgart im eigenen Stadion kam eher glücklich zustande, verdient war es nicht unbedingt. Doch noch mehr trifft dies auf das letzte Heimspiel zu, das S04 zwar 1:0 gegen den SC Paderborn gewann, allerdings mehr als unverdient. Wobei die Ostwestfalen natürlich selbst große Mitschuld tragen bei den Chancen, die sie ausließen. Sei es drum: Schalke 04 hat die Europa League zumindest geschafft, da kann nichts mehr schief gehen. Ob sich die Knappen aber aufraffen in der Hansestadt, um mit den Fans Frieden zu schließen, ist angesichts der spärlichen Vorstellungen in den vergangenen Wochen mehr als fraglich. In den letzten acht Auswärtsspielen schafften die Gelsenkirchener keinen einzigen Sieg mehr. Zuletzt wurde jeweils 0:2 beim 1. FC Köln und beim 1. FSV Mainz 05 verloren. Davor gab es drei Remis beim VfL Wolfsburg (1:1), in Augsburg (0:0) und auch bei Hertha BSC (2:2), wo der Ausgleich erst in letzter Minute glückte. Negativer Höhepunkt im Rahmen dieser negativen Serie war die 0:3-Derbyschlappe bei Borussia Dortmund. In der Auswärtstabelle steht Schalke mit nur drei Siegen auf dem lediglich 13. Platz, hat zudem in der Fremde nur 16 Tore geschossen.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • StabilisiertIm eigenen Stadion hat der HSV nur zwei seiner letzten sieben Begegnungen verloren
  • UnterirdischAuswärts warten die Schalker schon seit acht Partien auf ein Erfolgserlebnis
  • Flaute IDer HSV erzielte zu Hause erst 14 Tore, das ist der Negativwert in der Bundesliga
  • Flaute IISchalke kommt in der Fremde auch nur auf 16 Treffer, nur vier Teams trafen seltener
  • BilanzDie Hamburger warten seit vier Begegnungen auf einen Sieg gegen die Königsblauen

Hamburger SV vs. Schalke 04: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenKein gutes Omen für den Hamburger SV: Die letzten vier direkten Duelle gegen die Königsblauen konnten von den Rothosen allesamt nicht gewonnen werden. Im Hinspiel erkämpfte sich der HSV immerhin ein torloses 0:0-Unentschieden. In der Saison zuvor auf Schalke spielten die Norddeutschen 3:3, davor unterlagen sie 1:4. Auch seine letzten Heimpartie gegen S04 ging klar an die Gelsenkirchener, die sich an der Elbe mit 3:0 durchsetzten. Den letzten Dreier für den Hamburger SV gab es in der Saison 2012/13 beim 3:1 im eigenen Stadion. Dort sieht die Bilanz insgesamt recht positiv aus für die Elbstädter, die von 46 Duellen gegen Schalke fast die Hälfte gewannen (22). Der FC Schalke holte in Hamburg erst elf Siege. 13 Mal gab es mit einem Unentschieden keinen Gewinner. Besonders eindrucksvoll gestaltet sich die Tordifferenz für die Hanseaten mit 96:56. In sechs der letzten sieben Partien ging es zudem sehr torreich zu, denn es gab immer mindestens drei Treffer zu bejubeln. Darüber hinaus sogar vier Mal vier oder mehr Treffer. Doch die Torausbeute des HSV zu Hause (14) und der Schalker auswärts (16) spricht nicht für ein torreiches Match. Denn das sind in der Summe weniger als ein Tor im Durchschnitt.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenSchalke 04 ist in einer katastrophalen Form. Deswegen rechnet unsere Redaktion auch nicht ausgerechnet im letzten Match, in dem es für die Gelsenkirchener um rein gar nichts mehr geht, mit einem Aufbäumen der Knappen. Die Doppelte Chance 1X bei Tipico mit einer Quote von 1,42 kann sich lohnen, wenn der HSV mit dem Druck umgehen kann, diese Partie gewinnen zu müssen. Und wenn dann vielleicht doch noch der Ausgleich in letzter Sekunde fällt, seid ihr noch abgesichert. Wer auf einen Heimsieg der Rothosen setzt, wird dann schon mit einer tollen Wettquote von 2,40 bei bet365 belohnt. Eine Value Bet bei Betvictor haben wir außerdem aufgespürt. Dem HSV reicht bei seinen „Hausaufgaben“ nämlich schon ein simples 1:0. Daran, dass an der Tordifferenz noch etwas passiert, ist nicht zu denken. Beide Teams haben zusammen nur 30 Treffer in 32 Partien erzielt. Der HSV 14 in seinen Heim-, Schalke 16 in seinen Auswärtspartien. Mit einem Under 1.5 bleibt es bei torarmen schnitt. Und Betvictor zahlt eine tolle Quote von 5,40 aus.

betway 100€ Neukundenbonus