HSV nach dem 0:8 – gelingt gegen Gladbach die Wiedergutmachung?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 1. BundesligaGeschrieben am 20.02.2015
1. Bundesliga | 22. Spieltag | Saison 2014/15 Sonntag, 22. Februar 2015 - 15:30 Uhr Imtech-Arena in Hamburg

Sie wähnten sich an der Elbe schon wieder auf einem guten Weg. Doch dann führte die Rothosen ihre Reise nach München. Und dort kam es zum Desaster. Mit sage und schreibe 0:8 verlor der Hamburger SV beim Rekordmeister. Dabei hätte der HSV gewarnt sein müssen, denn schon vor knapp zwei Jahren gab es in der Allianz Arena eine 2:9-Abfuhr. Das Abstiegsgespenst jedenfalls ist noch lange nicht aus der Hansestadt vertrieben.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,29
Einsatz:9/10
 
Risiko
Wett Tipp:Doppelte Chance 1X
Beste Quote:1,62
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 1.5
Beste Quote:3,25
Einsatz:2/10
 
Risiko

Nachdem die ersten sieben Partien am 22. Spieltag in der Bundesliga am Freitag und Samstag über die Bühne gegangen sind, eröffnen der Hamburger SV und Borussia Mönchengladbach den Sonntag (22. Februar 2015) mit dem vorletzten Match dieser Runde. Anpfiff in der Imtech-Arena ist um 15.30 Uhr. Der HSV hat mit 23 Punkten wieder Tuchfühlung zu den Abstiegsrängen aufgenommen, von denen die Elbstädter nur noch zwei Punkte entfernt sind. Borussia Mönchengladbach verteidigte den dritten Rang in der Liga, bewegt sich damit auf Kurs Champions League und kommt auf 36 Zähler. Der Abstand zum Zweiten aus Wolfsburg scheint mit acht Punkten aber fast uneinholbar. Insofern sollten sich die Gladbacher darauf konzentrieren, die Konkurrenz hinter Platz drei im Auge zu halten. Die ist ihnen dicht auf den Fersen.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveMit 0:2 startete der Hamburger SV gegen den 1. FC Köln in die Rückrunde. Doch dann folgten zwei Siege in Paderborn (3:0) und – etwas glücklich – gegen Hannover 96 (2:1). Auf einmal herrschte wieder Hochstimmung an der Elbe, die trügen sollte. Am vergangenen Wochenende zeigte der HSV eine erbärmliche Vorstellung, taktisch, kämpferisch und spielerisch, die vom FC Bayern München mit 8:0 abgestraft wurde. Solche eine Klatsche ist zum einen natürlich nicht gut fürs Selbstvertrauen, vor allem aber ist sie absolut schädlich für die Tordifferenz, auf die es am Ende in Sachen Klassenerhalt und Abstieg ja auch ankommen könnte. Mit 14:30 Toren jedenfalls hat Hamburg bei dieser Statistik mittlerweile den schlechtesten Wert erreicht. Vergessen werden sollte dennoch nicht, dass der HSV von seinen letzten sieben Heimspielen nur zwei verloren hat (sechs Siege). In sechs dieser Partien fielen nicht mehr als zwei Tore. Mehr als drei Treffer fielen in allen zehn dieser Heimspiele nicht.

Borussia Mönchengladbach kehrte am Donnerstagabend mit einer 0:1-Niederlage in der Europa League aus Sevilla zurück. Inwieweit diese Partie noch Auswirkungen auf die Frische der Fohlen haben könnte, muss abgewartet werden und bedeutet bei Wetten auf die Auswärtsmannschaft natürlich auch einen gewissen Risikofaktor. Es war jedenfalls das fünfte Pflichtspiel in Serie, dass entweder 1:0 oder 0:1 aus Sicht der Borussia endete. In der Bundesliga hat Mönchengladbach nur eine seiner vergangenen sechs Auswärtsspiele gewonnen, ein weiteres Mal unentschieden gespielt. Aber gleich vier Paarungen in der Fremde endeten mit einer Niederlage. Auch hier trifft zu: Mehr als drei Tore fielen in den vergangenen zehn Auswärtsspiele der Gladbacher nie. Zudem feierte die Elf von Niederrhein nur einen Dreier in den letzten acht Pflichtspielen auswärts und wettbewerbsübergreifend.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Nur zwei Niederlagenkassierte der Hamburger SV in seinen letzten sieben Heimspielen
  • Nur einen Siegfeierte Gladbach wettbewerbsübergreifend in den letzten acht Auswärtsspielen
  • Nie mehr als drei Torefielen in den letzten zehn Ligaheimspielen der Hamburger
  • Nie mehr als drei Ligatrefferfielen auch in den letzten zehn Auswärtspartien der Gladbacher
  • Nur eine Niederlagekassierten die Fohlen in den letzten acht Duellen gegen den HSV

Hamburger SV vs. Borussia Mönchengladbach: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenIm Hinspiel setzte sich Borussia Mönchengladbach mit dem Standardergebnis von 1:0 gegen Hamburg durch. Sieben der 21 Partien der Fohlen endeten bereits 1:0 oder auch 0:1. Die letzten drei Begegnungen hat die Mannschaft von Lucien Favre zudem alle gewonnen mit einer Differenz von 5:1. In den vergangenen acht Duellen setzte sich der HSV nur ein einziges Mal durch (1:0 in der Saison 2012/13). Das war gleichzeitig auch der einzige Dreier für die Rothosen in den vergangenen fünf Heimspielen gegen die Elf vom Niederrhein. In den letzten zehn Heimspielen des HSV gegen Gladbach fielen acht Mal maximal zwei Tore und neun Mal nicht mehr als drei Treffer.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenIn neun der letzten zehn HSV-Heimpartien gegen Mönchengladbach fielen maximal drei Tore. In den letzten zehn Heimspielen der Hamburger in der Bundesliga ebenso. Und auch in den vergangenen zehn Auswärtsbegegnungen der Rheinländer. Insofern scheint ein Under 3.5 eine wirklich sichere Wette, für die ihr beim Buchmacher Betvictor noch eine ordentliche Quote von 1,29 einheimsen könnt. Der HSV hat sich zuletzt in der Mehrzahl seiner Heimspiele sehr gut angestellt, die Fohlen in der Mehrzahl ihrer Auswärtspartien eher weniger gut. Somit kommt unsere Redaktion zum Schluss, dass bei einem Risiko auf mittlerem Niveau eine Doppelte Chance 1X eine sehr gute Wahl sein kann. Bei Happybet wartet mit 1,62 die beste Wettquote. Bliebe noch eine riskante Variante, die wir euch mit auf den Weg geben möchten. In diesem Fall ist dies ein Under 1.5 mit der Quote 3,25 – ebenfalls wieder beim Bookie Betvictor.

betway 100€ Neukundenbonus