Kellerduell im hohen Norden: HSV trifft auf Hertha BSC

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 1. BundesligaGeschrieben am 18.03.2015
1. Bundesliga | 26. Spieltag | Saison 2014/15 Freitag, 20. März 2015 - 20:30 Uhr Imtech-Arena in Hamburg

Ein Kellerduell macht den Anfang: Der Hamburger SV und Hertha BSC stehen beide nur hauchdünn über dem Strich. Wäre jetzt Saisonende, beide Vereine hätten den Klassenerhalt geschaft. Doch noch sind einige Spieltage zu gehen. Für den Sieger in diesem Duell winkt eine etwas komfortable Ausgangslage für die kommenden Aufgaben. Der Verlierer muss sogar darum bangen, nach diesem Spieltag ganz nah dran zu sein an den Abstiegsrängen.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,47
Einsatz:7/10
 
Risiko
Wett Tipp:Doppelte Chance X2
Beste Quote:1,65
Einsatz:5/10
 
Risiko
Value!
Wett Tipp:Auswärtssieg 2
Beste Quote:3,52
Einsatz:2/10
 
Risiko

Der 26. Spieltag in der Fußball-Bundesliga wird dieses Mal im hohen Norden eröffnet. Am Freitagabend (20. März 2015) empfängt der Hamburger Sportverein das Team von Hertha BSC zum Kellerduell, das um 20.30 Uhr angepfiffen wird. In der Imtech-Arena geht es für beide Mannschaften darum, den Abstand zu den Abstiegsrängen zu vergrößern. Dem Verlierer winkt bestenfalls nur Rang 15 – und der Kontakt zu den vorderen Plätzen wäre abgerissen. Der HSV geht als Tabellenfünfzehnter in diese Partie, kommt auf 25 Punkte. Hertha BSC ist einen Platz und Punkt besser.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveFünf Mal in Folge hat der Hamburger SV mittlerweile in der Bundesliga nicht mehr gewonnen. Auswärts setzte es dabei drei Niederlagen, so wie am letzten Wochenende bei der TSG 1899 Hoffenheim (0:3). Zu Hause kamen die Rothosen zwei Mal nicht über eine Remis hinaus – gegen Mönchengladbach (1:1) und Borussia Dortmund (0:0). Nach dem Gesetz der Serie müsste nun also ein weiteres Unentschieden folgen. Immerhin sind die Norddeutschen im eigenen Stadion weitaus stärker als in ihren Auswärtsbegegnungen: Denn die Hamburger haben ihre letzten drei Heimspiele eben auch nicht verloren. Vor den beiden Punkteteilungen gab es einen 2:1-Sieg im kleinen Derby gegen Hannover 96 zu verbuchen, wenngleich das etwas glücklich zustande kam. So ist die Bilanz in der Imtech-Arena mit jeweils vier Siegen, Remis und Niederlagen komplett ausgeglichen. Der HSV kassierte zu Hause auch nur zwölf Gegentore – ein guter Wert. Mehr als schlecht sind allerdings die nur zehn erzielten Treffer in den Heimspielen.

Hertha BSC ist in den letzten drei Partien ungeschlagen, verspielte aber auch am vergangenen Samstag gegen den FC Schalke 04 einen möglichen Sieg und spielte am Ende nur 2:2 unentschieden. Davor gab es ein 0:0 beim VfB Stuttgart sowie einen respektablen 1:0-Sieg gegen den FC Augsburg. Und trotzdem geben die Hauptstädter so manches Rätsel auf, auch für alle Wetter, denn eine wirkliche Konstanz ist in ihren Leistungen kaum zu erkennen. Auswärts hat die Alte Dame in den letzten zehn Partien der Bundesliga nur zwei Mal gewonnen und zwei Unentschieden geholt. Dem gegenüber stehen also sechs Niederlagen und zudem vier Partien ohne Torerfolg. Die Hälfte der Niederlagen fielen mit zwei oder mehr Toren Differenz auch sehr deutlich aus. Auswärts ist die Hertha gemeinsam mit dem HSV mit nur neun erreichten Punkten das schwächste Team der Bundesliga.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Schwach in der FremdenHertha ist mit dem HSV schlechtestes Auswärtsteam in der Bundesliga
  • Ausgeglichen zu HauseDer HSV hat je vier Spiele gewonnen, verloren und remis gespielt
  • Drei Mal nicht verlorenhaben die Berliner, die Formkurve ist akzeptabel
  • Fünf Mal nicht gewonnenhaben die Hamburger, der Trend zeigt nach unten
  • Drei Siege in Serielandete Hertha zuletzt gegen den HSV – ganz ohne Gegentore

HSV vs. Hertha BSC: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenNur fünf seiner 31 Heimspiele hat der Hamburger SV gegen Hertha BSC verloren. Dazu gab es noch neun Unentschieden, und weitaus mehr als die Hälfte aller Partien in der Hansestadt (17) gingen an die Hausherren. Die Tordifferenz fällt mit 59:31 auch mehr als deutlich aus. Das liest sich zwar alles hervorragend, doch sollten Wetter wissen, dass Hertha BSC die letzten drei Matches alle gewonnen hat – und zwar ohne Gegentor. 3:0 gewann Berlin im Olympiastadion das Hinspiel. 3:0 stand es auch für die Gäste beim letzten Match in Hamburg. 1:0 wiederum setzte sich Hertha BSC in der vergangenen Saison zu Hause durch. 2:2 lautete der Endstand zwischen dem HSV und den Hauptstädtern an der Elbe in der Saison 2011/12. Eine ganz so klare Angelegenheit könnte aus aufgrund des direkten Vergleichs also nicht zwangsläufig werden für die Rothosen.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenDa für eine sichere Variante die Absicherung fehlt, weil selbst bei einer Doppelten Chance noch höheres Risiko herrscht, haben wir uns bei dieser Paarung für ein Over 1.5 entschieden, weil hier die Quote stimmt. Mit 1,47 findet man aktuell bei Betvictor die beste auf dem Markt. In sieben der letzten zehn Duelle ging diese Torwette auf, in sieben der letzten zehn Hamburger Heimspielen ebenso. Und sogar in acht der vergangenen zehn Berliner Auswärtsbegegnungen. Tendenziell sah Hertha BSC zuletzt gegen die Hamburger wesentlich besser aus und befindet sich auch in einer etwas besseren Form. Deswegen raten wir zudem zur Doppelten Chance X2 beim noch recht neuen Buchmacher Bigbetworld, der eine Quote von 1,65 bereithält. Einen Auswärtssieg der Berliner könnt ihr euch zudem mit einer Value Bet bei Pinnacle Sports (Quote: 3,52) versüßen.

bigbetworld_teaser_bonus