Wett-Tipp Hannover 96 – Dynamo Dresden: Wessen Serie endet?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 2. BundesligaGeschrieben am 07.09.2016
2. Bundesliga | 4. Spieltag | Saison 2016/17 Sonntag, 11. September 2016 - 13:30 Uhr HDI-Arena in HannoverENDSTAND
Hannover 96 0 - 2 Dynamo Dresden

Darauf, dass sich am vierten Spieltag mit Hannover 96 und Dynamo Dresden zwei noch ungeschlagene Mannschaften gegenüberstehen, hätten vor Saisonbeginn wohl nicht allzu viele Experten gewettet. Zwar wurde Bundesliga-Absteiger Hannover allgemein schon stark und als Top-Favorit eingestuft, doch bei Aufsteiger Dresden war man sich auch wegen des Verlusts mehrerer Leistungsträger nicht so sicher, ob es gleich gelingen würde, in Liga zwei Fuß zu fassen. Nun aber reist die SGD mit immerhin fünf Punkten aus den ersten drei Partien nach Hannover, wo auf dem Konto der 96er sogar schon sieben Zähler notiert sind.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,22
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Beide Teams treffen B2S
Beste Quote:1,65
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Over 3.5
Beste Quote:2,90
Einsatz:2/10
 
Risiko

Nach inklusive DFB-Pokal drei Erfolgen nacheinander hat Hannover 96 vor der Länderspielpause erstmals Punkte liegen gelassen, kann aber angesichts eines schweren Auftaktprogramms dennoch sehr zufrieden sein mit der erzielten Zwischenbilanz. Am Sonntag, den 11. September 2016, um 13.30 Uhr peilen die Niedersachsen nichtsdestotrotz einen Dreier an, was gegen eine zwei Mal in Folge siegreiche Elf aus Dresden aber nicht einfach werden dürfte.

Betway 100 € Neukundenbonus

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveDie Vorbereitung von Hannover 96 verlief insbesondere wegen in nahezu allen Spielen aufgetretenen Schwächen im Defensivbereich nicht optimal, doch zum Saisonstart war die Mannschaft von Trainer Daniel Stendel da. Zwar hatte Hannover in der Anfangsphase der Auftaktpartie beim 1. FC Kaiserslautern auch Glück, nicht in Rückstand zu geraten, doch danach übernahmen die 96er das Kommando und fuhren einen zwar etwas zu hohen, aber dennoch verdienten 4:0-Sieg ein. Im ersten Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth gelang ein 3:1-Erfolg, der zwischenzeitlich aber stark wackelte, als die Franken mehrere Top-Chancen zum möglichen Ausgleich liegen ließen. Auch im DFB-Pokal bei Kickers Offenbach wurde eine nur bedingt überzeugende Leistung nicht bestraft. Stattdessen gelang dem aufgrund der mittlerweile beendeten Wechselgerüchte nur eingewechselten Salif Sane in der letzten Minute der Verlängerung noch der 3:2-Siegtreffer per Elfmeter. Vor der Länderspielpause lieferte sich Hannover schließlich mit dem VfL Bochum eine Partie auf hohem Niveau, an deren Ende ein gerechtes 1:1 und ein verdienter Auswärtspunkt für die 96er stand.

Nach dem Aufstieg musste Dynamo Dresden zunächst die Abgänge der Leistungsträger Janis Blaswich, Michael Hefele und Justin Eilers verkraften, wobei sich aber schon in der Vorbereitung andeutete, dass es Trainer Uwe Neuhaus gelingen kann, dennoch wieder eine starke Mannschaft zu formen. Zu dieser Entwicklung, die fraglos voll in Gange ist, tragen natürlich auch positive Erlebnisse bei, von denen es in der noch jungen Saison schon einige gab. Am ersten Spieltag sah es lange Zeit nach einer Auftaktpleite aus, doch in der vierten Minute der Nachspielzeit gelang Pascal Testroet doch noch der unter dem Strich hochverdiente 1:1-Ausgleich gegen den 1. FC Nürnberg, dem ein nicht minder verdientes 2:2 beim eigentlich sehr heimstarken 1. FC Union Berlin folgte. Vor dem Dresdner Gastspiel hatten die Eisernen acht Heimspiele in Folge gewonnen, was den Punkt besonders wertvoll erscheinen lässt. Das Highlight der bisherigen Saison gab es indes sicher im DFB-Pokal, als nach einem 0:2-Pausenstand gegen den verhassten Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig das Aus schon besiegelt schien, Dynamo aber mit überragender Moral und der Unterstützung der Fans zurückkam und letztlich nach Elfmeterschießen noch gewann. Sicher auch beflügelt von diesem Pokal-Coup gelang vor der Länderspielpause gegen einen angeschlagenen FC St. Pauli dann auch in der Liga mit einem 1:0-Heimsieg der erste Dreier.

bet365 100 € Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Starker StartHannover ist in dieser Saison noch ungeschlagen (drei Siege, ein Remis)
  • TorgefährlichIn vier Pflichtspielen erzielte Hannover schon elf Tore
  • Beeindruckende SerieDresden ist saisonübergreifend seit 19 Liga-Spielen ungeschlagen (neun Siege, zehn Remis)
  • Verlässliche OffensiveDynamo traf in den letzten neun Pflichtspielen immer
  • Liga-PremiereBeide Vereine trafen bisher nur im DFB-Pokal aufeinander

Hannover 96 vs. Dynamo Dresden: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenBeide Vereine sind sich seit der Wende bislang in der Liga aus dem Weg gegangen. Drei Mal trafen Hannover und Dresden aber im DFB-Pokal aufeinander. Beim ersten Mal setzte sich Dynamo 1993/94 als damaliger Bundesligist mit 3:2 bei Zweitligist Hannover durch, zog danach aber zwei Mal jeweils als unterklassiger Klub gegen Bundesligist Hannover den Kürzeren. 2006/07 verlor Dresden als Regionalligist zu Hause mit 2:3 und 2012/13 musste sich Dynamo als Zweitligist in Hannover erst nach Elfmeterschießen geschlagen geben.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenHannover 96 ist in dieser Partie sicherlich der Favorit und sollte sich am Ende durchsetzen, wenn es gelingt, die individuelle Qualität auf den Platz zu bringen und defensive Patzer zu vermeiden. Weil Dresden sich aber in dieser Saison bisher sehr gut präsentiert hat und für eine Überraschung gut scheint, sehen wir von einer Wette auf einen Heimsieg dennoch ab.

Vielmehr sind wir uns relativ sicher, dass beide Mannschaften den Zuschauern unterhaltsame 90 Minuten bescheren werden. Die bisherigen Auftritte beider Teams in dieser Saison sprechen jedenfalls klar gegen einen Langweiler mit wenig Toren. Nur in einem der acht Spiele mit Beteiligung von 96 und Dynamo fielen in dieser Saison weniger als zwei Tore, sodass wir in einer Wette auf Over 1.5 mit der Quote 1,22 von Ladbrokes, Mybet oder Tipico kein großes Risiko sehen.

Zudem haben beide Mannschaften in allen Pflichtspielen getroffen sowie in drei von vier Partien mindestens ein Gegentor kassiert. Deshalb ist aus unserer Sicht auch ein Tipp darauf, dass im direkten Duell beide treffen, mit der Quote 1,65 von Betway sehr interessant.

Und weil Hannover über eine exzellent besetzte Offensive verfügt, die in drei von vier Spielen drei Mal oder öfter getroffen hat, halten wir auch eine torreiche Begegnung für gut möglich, zumal auch Dynamo bei Union und gegen Leipzig schon für beste Unterhaltung gesorgt hat. Eine Wette auf Over 3.5 mit der Quote 2,90 von Betvictor ist zwar sicher nicht ohne Risiko, bietet aber die Chance auf einen hohen Ertrag.

Big Bet World 100 € Neukundenbonus