Jahresabschluss bei Hannover 96: FC Bayern München mit dem 15. Sieg im 17. Spiel?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 1. BundesligaGeschrieben am 16.12.2015
1. Bundesliga | 17. Spieltag | Saison 2015/16 Samstag, 19. Dezember 2015 - 15:30 Uhr HDI-Arena in Hannover

Fünf Tage vor Weihnachten verabschiedet sich der FC Bayern München mit dem Gastspiel bei Hannover 96 in die Winterpause. Die Münchner wollen zuvor aber noch ihren 15. Sieg im 17. Saisonspiel einfahren, um zumindest den aktuellen Vorsprung von fünf Punkten auf Borussia Dortmund zu wahren. Für Hannover, das im schlechtesten Fall sogar als Schlusslicht überwintern muss, wäre schon ein Punkt ein Riesenerfolg, der die Ausgangslage im Kampf um den Klassenerhalt zumindest ein wenig verbessern würde.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Sieg FC Bayern München 2
Beste Quote:1,22
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:2 Handicap 1:0
Beste Quote:1,65
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 2.5
Beste Quote:2,75
Einsatz:2/10
 
Risiko

Hannover geht auf dem Relegationsplatz stehend in die Partie am Samstag, den 19. Dezember 2015, um 15.30 Uhr und kann keinen wirklich guten Trend vorweisen. Vier der letzten fünf Spiele haben die 96er verloren, die aber nicht nur deshalb als klarer Außenseiter ins Spiel gehen. Die Bayern haben zwar mit drei Siegen auf die erste Liga-Niederlage der Saison bei Borussia Mönchengladbach reagiert, doch in München ist man wegen des enormen Verletzungspechs alles andere als unglücklich über die bevorstehende Winterpause.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveHannover 96 hat mit nur zwei Punkten aus den ersten sieben Liga-Spielen einen völlig verkorksten Start in die Saison hingelegt und hängt auch deshalb von Beginn an im Tabellenkeller fest, wobei der schlechte Auftakt angesichts des kaum kompensierten Qualitätsverlustes im Kader nicht wirklich überraschend kam. Nach dem zweiten Unentschieden am siebten Spieltag beim VfL Wolfsburg zeigte die Tendenz allerdings kurzzeitig nach oben. Gegen Werder Bremen und beim 1. FC Köln gelangen zwei eher schmeichelhafte 1:0-Siege, die aber Balsam für das Punktekonto waren. 1:2-Niederlagen gegen Eintracht Frankfurt und im DFB-Pokal beim SV Darmstadt 98 bedeuteten dann zwar Rückschläge, die mit einem wiederum nicht unbedingt verdienten 2:1-Sieg beim Hamburger SV aber stark beantwortet wurden. Seit jenem Erfolg in Hamburg kassierte die Mannschaft von Trainer Michael Frontzeck allerdings in fünf Spielen vier Niederlagen. Gegen Hertha BSC (1:3), bei Borussia Mönchengladbach (1:2), beim FC Schalke 04 (1:3) und zuletzt bei der TSG 1899 Hoffenheim (0:1) gingen die 96er leer aus, die dazwischen aber mit dem 4:0 gegen den FC Ingolstadt ihre bislang beste Saisonleistung ablieferten und zeigten, dass durchaus Potential vorhanden ist.

Der FC Bayern München ist auch in diesem Jahr eine Klasse für sich und spielt in einer eigenen Liga, was nicht zuletzt durch das 5:1 gegen den einzigen Verfolger Borussia Dortmund sehr deutlich wurde. Am 15. Spieltag verloren die Münchner zwar im dritten Jahr unter Trainer Pep Guardiola erstmals ein Spiel in der Hinrunde, doch sollte man sich nicht auf den Blick auf das nackte Ergebnis beschränken. Denn bei der 1:3-Niederlage bei Borussia Mönchengladbach hätten die Bayern schon zur Pause auch klar führen können, ließen aber zu viele Chancen liegen. Nach dieser Pleite gelangen glanzlose Siege in der Champions League bei Dinamo Zagreb (2:0), in der Liga gegen den FC Ingolstadt (2:0) und nun am Dienstag im DFB-Pokal gegen den SV Darmstadt 98 (1:0). Trotz des exzellent besetzten Kaders war dabei nicht zu übersehen, dass auch die Bayern gleichzeitige Ausfälle von Leistungsträgern wie Arjen Robben, Franck Ribery, Douglas Costa, Mario Götze oder David Alaba nicht ohne Weiteres kompensieren können. Außer Alaba, bei dem eine gewisse Einsatzchance besteht, werden alle genannten Kräfte voraussichtlich auch in Hannover fehlen.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Hopp oder TopKeines der letzten zehn Pflichtspiele von Hannover endete unentschieden
  • Schwache FormHannover verlor vier der letzten fünf Spiele
  • HeimschwachMit nur sechs Punkten aus sieben Spielen ist Hannover 17. in der Heimtabelle
  • ÜberragendDer FC Bayern hat 14 von 16 Spielen gewonnen und dabei nur acht Gegentore kassiert
  • AngstgegnerDer FC Bayern hat die letzten drei Spiele in Hannover alle gewonnen und dabei 13 Tore erzielt

Hannover 96 vs. FC Bayern München: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenVon den bisherigen 55 Duellen hat der FC Bayern 38 gewonnen bei acht Unentschieden und neun Erfolgen Hannovers. Acht dieser Siege gegen die Bayern gelangen Hannover vor eigenem Publikum, wo außerdem sechs Remis und zwölf Niederlagen zu Buche stehen. Nachdem Hannover in den Spielzeiten 2010/11 (3:1) und 2011/12 (2:1) zweimal in Folge zu Hause die Oberhand behielt, setzte es zuletzt sieben Pleiten in Serie. Auch die letzten drei Heimspiele gegen die Bayern hat Hannover verloren und das stets klar (1:6, 0:4, 1:3).

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenTrotz der angespannten Personalsituation geht der FC Bayern München natürlich als klarer Favorit in die Partie, zumal Hannover abgesehen von der Partie gegen Ingolstadt in den vergangenen Wochen wahrlich nicht überzeugen konnte und die Bilanz von nur sechs Punkten aus sieben Heimspielen alles andere als ein Mutmacher ist. Eine Wette auf die Bayern kann man mit der Quote 1,22 von Interwetten unter dem Strich guten Gewissens abschließen. Auch deshalb, weil die Münchner natürlich wissen, dass im Falle eines Ausrutschers der Vorsprung auf den BVB auf nur noch zwei Punkte schmelzen könnte und in der Rückrunde der Gang nach Dortmund angetreten werden muss.

Gegen Darmstadt mühten sich die Bayern am Dienstag zu einem knappen 1:0, das freilich auch deutlich ausfallen hätte können. Chancen werden sich für den Rekordmeister sicher auch gegen eine alles andere als sattelfeste 96-Defensive bieten, sodass risikofreudigere Tipper bei Interwetten mit der Quote 1,65 auch auf einen Bayern-Erfolg bei Handicap 1:0 setzen können. Fraglos gewagt ist derweil eine Wette auf Under 2,5 wobei drei Bayern-Spiele in Folge mit maximal zwei Toren und eine zuletzt nicht mehr ganz so überragende Offensivleistung durchaus Anhaltspunkte sind, um mit der Quote 2,75 von Mybet zumindest einen kleinen Einsatz zu riskieren.

betway 100€ Neukundenbonus