Neues Selbstbewusstsein bei der 96? Hertha BSC gastiert in Hannover

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 1. BundesligaGeschrieben am 02.11.2015
1. Bundesliga | 12. Spieltag | Saison 2015/16 Freitag, 6. November 2015 - 18:30 Uhr HDI Arena in HannoverENDSTAND
Hannover 96 1 - 3 Hertha BSC

Lange Zeit befand sich Hannover 96 auf den direkten Abstiegsplätzen, an den letzten Spieltagen konnte man sich von diesen lösen. Ein glücklicher Sieg gegen den HSV verleiht der Frontzeck-Elf neues Selbstbewusstsein. Ist das genug, um nun gegen Hertha BSC zu punkten?

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,28
Einsatz:7/10
 
Risiko
Wett Tipp:Beide Teams treffen B2S
Beste Quote:1,87
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Hertha BSC 2
Beste Quote:2,81
Einsatz:3/10
 
Risiko

Die Spieler von Hertha BSC können auf eine wechselhafte Woche zurückblicken: Da ist einerseits der nach Verlängerung errungene 2:1-Sieg gegen den Zweitligisten FSV Frankfurt, was den Hauptstädtern das Weiterkommen im DFB-Pokal bescherte. Andererseits aber auch eine 1:4-Niederlage im Berliner Olympiastadion gegen Gladbach – die erste Heimniederlage und ein empfindlicher Stoß gegen das Selbstbewusstsein der bis dato stabilen Defensive des BSC. Am 12. Spieltag gastiert Hertha BSC in Hannover, am Freitag, den 6. November 2015 um 20.30 Uhr wird der Schiedsrichter in der HDI-Arena dort das Bundesliga-Spiel gegen Hannover 96 anpfeifen.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveDie direkten Abstiegsplätze hat Hannover durch an den letzten Spieltagen verlassen dürfen und befindet sich nun etwas stabilisiert auf dem 14. Platz der Tabelle, wo man mit insgesamt elf Punkten inzwischen einige Konkurrenten überholen konnte. Trotzdem offenbart ein Blick auf die Bilanz der Frontzeck-Elf ein wenig verheißungsvolles Bild für die Niedersachsen: Nur drei Siege erzielte man (gegen Werder Bremen, Köln sowie am letzten Spieltag auch gegen den HSV), dem gegenüber stehen ganze sechs Niederlagen. Das Torverhältnis von 11:19 würde auch noch eine Verschönerung verdienen, was die Tordifferenz von -8 anbelangt, ist man hier in der Bundesliga das Schlusslicht.

Doch immerhin hat es beim Nordduell gegen den HSV für einen motiviert erkämpften 2:1-Sieg gelangt, was insbesondere nach der starken Überlegenheit der Hamburger in der ersten Hälfte eigentlich nicht mehr wahrscheinlich war. Doch die 96 drehte den 0:1-Rückstand, die mangelhafte Chancenverwertung des HSV rächte sich – zuerst der Ausgleich durch ein Elfmeter-Tor durch Kiyotake in der 59. Spielminute, dann in der 67. Minute das 2:1 durch Sané, auch hier hatte Kiyotake die Vorlage geliefert. Er kehrte erst in diesem Spiel in die Startelf von Hannover zurück und wird nach dieser Leistung wohl auch in kommenden Partien wieder stärker berücksichtigt werden. Was ebenfalls von dieser Leistung bleibt, ist die weitere Vertiefung eines Aufwärtstrends bei Hannover 96. Die Spieler werden selbstbewusster antreten und das wird gegen Hertha möglicherweise von Nutzen sein; die Hauptstädter kassierten am letzten Spieltag eine 1:4-Schlappe gegen Borussia Mönchengladbach. Bis zu dieser Partie hatte es keine Auswärtsniederlage für die Dardai-Elf gegeben und auswärts ligaweit die wenigsten Tore kassiert worden.

Die Platzierung auf dem sechsten Platz ist trotzdem kein schlechtes Ergebnis für die Hertha. Immerhin 17 Punkte waren aus elf Spielen zu holen, fünf Siege stehen vier Niederlagen und zwei Remis gegenüber. Die Niederlage konzentrieren sich auf die Spitzenteams der Liga; gegen Dortmund, Wolfsburg, Gladbach und auch Schalke konnten keine Punkte erzielt werden, wohl aber gegen Ingolstadt, den HSV oder auch Stuttgart. Im DFB-Pokal setzt sich Hertha mit einem 2:1 durch und erreicht somit nach einem kräftezehrenden Spiel nach der Verlängerung das Achtelfinale. Die Anstrengung durch die Doppelbelastung war für die laufstarken Hauptstädter im Spiel gegen Gladbach sicher ein Grund für die vielen Gegentreffer. Bei der kommenden Begegnung mit Hannover wird die Moral, die die Hertha-Spieler trotz ihres Rückstandes gegen Gladbach zeigten, vielleicht wirkungsvoller sein. Stürmer Salomon Kalou wurde in dieser Partie von einem Ball am Hinterkopf getroffen und nahm am Spielgeschehen in der zweiten Hälfte nicht mehr teil. Er erlitt eine leichte Gehirnerschütterung, die Wunde musste genäht werden, doch er möchte am Freitag gegen Hannover 96 auf dem Platz stehen. Da Vedad Ibisevic noch immer gesperrt ist, und auch Sami Allagui sowie Julian Schieber derzeit nicht einsatzfähig sind, gibt es auf dieser Platzierung immer weniger geeignete Spieler. Der Ausfall von Kalou würde sich gegen Hannover 96 negativ bemerkbar machen, weil in diesem Fall wenig Torgefahr generiert werden kann.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • 
Keeper Zielervom H96 bestritt letzte Woche sein 153. Spiel ohne Unterbrechung
  • 
Hertha BSCbefindet sich mit 17 Punkten auf dem sechsten Platz
  • 
Bis zum letzten Spieltagverfügte Hertha über die heimstärkste Defensive der Liga
  • 
Einen 5:0-Siegerzielte Hannover gegen Hertha 2007
  • Mit durchschnittlich 115 km/Spielgehört Hertha zu den laufstärksten Mannschaften 


Hannover 96 vs. Hertha BSC: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenÜberraschend oft kam es bei Begegnungen von Hannover 96 mit Hertha BSC zu einem Gleichstand: In 60 Partien endete ein Drittel, also 20 Stück, mit einem Remis. 15 Siege erzielte Hannover, während es 25 Mal zu einer Niederlage kam. Bei Heimspielen konnte sich die 96 in 30 Begegnungen zehn Mal über einen Sieg freuen, während die Mannschaft acht Mal eine Niederlage einstecken musste.

In der vergangenen Saison unterlag Hertha den Gästen mit einem 0:3. In der Rückrunde in der Hannoveraner HDI-Arena lautete das Endergebnis 1:1. Mit 11 Torschüssen bei Hannover und 9 Torschüssen von der Dardai-Elf kann die Partie, die im vergangenen April stattfand, als ausgeglichen betrachtet werden, das unentschiedene Ergebnis war also gerechtfertigt.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenEin eher glücklicher Sieg Hannovers gegen den HSV, eine Niederlage gegen einen derzeit exzellent spielenden Gegner – die Ergebnisse des letzten Spieltages haben wohl Auswirkungen auf das Selbstbewusstsein der Mannschaft, geben aber eher keinen Trend für die kommende Leistung an. Im Gegenteil hat Hertha nach der Doppelbelastung aufgrund des DFB-Pokals in der vergangenen Woche sich wohl sehr verausgabt und konnte deswegen beim Match gegen Gladbach nicht 100 Prozent geben. Dass Hertha nach der Niederlage gegen Gladbach wieder einen Sieg vorlegen wird, ist beim Anbieter Pinnacle Sports mit einer Quote von 2,81 belegt und bietet sich damit für eine Wette mit hohem Risiko an.

Sicherer wird es, entscheidet man sich für eine Wette der Form Über 1.5, z.B. bei Interwetten mit der Quote 1,28. Beide Mannschaften haben in der Vergangenheit pro Spiel genügend Tore gemacht, um eine solche Wette als sicher zu klassifizieren. Dementsprechend ergibt sich auch die Möglichkeit, eine B2S-Wette zu platzieren, die der Bookie Betvictor mit der Quote 1,87 anbietet. Auch wenn Hannover sich in der Tabelle recht weit hinten befindet, ist es für die Mannschaft eher die Ausnahme, kein einziges Tor zu machen; zuletzt fand dies gegen Augsburg und Main statt, also am 5. und 3. Spieltag.

bigbetworld_teaser_bonus