Holt Freiburg den letzten Punkt bei Hannover 96 zum Klassenerhalt?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 1. BundesligaGeschrieben am 18.05.2015
1. Bundesliga | 34. Spieltag | Saison 2014/15 Samstag, 23. Mai 2015 - 15:30 Uhr HDI Arena in Hannover

Die beiden großen Gewinner am 33. Spieltag hießen Hannover 96 und SC Freiburg. Während die Niedersachsen endlich ihre Negativserie beendeten und ihren ersten Dreier in der Rückrunde feierten, bejubelten sie im Breisgau sogar einen Sieg gegen den FC Bayern München. Dumm nur, dass im Finale im Abstiegskrimi beide Vereine nun im direkten Duell aufeinandertreffen. Auf der anderen Seite gibt es da eine Konstellation, die beiden Vereinen weiterhelfen würde.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,20
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Over 2.5
Beste Quote:1,70
Einsatz:5/10
 
Risiko
Value!
Wett Tipp:Unentschieden X
Beste Quote:3,70
Einsatz:3/10
 
Risiko

Dramatik im Keller: Am 34. Spieltag in der Bundesliga kommt es am Samstag (23. Mai 2015) ab 15.30 Uhr zum Showdown, unter anderem auch in der HDI Arena in Hannover. Dort trifft 96 dann auf den SC Freiburg. Die Niedersachsen kletterten auf Rang 15, kommen nun auf 34 Punkte – ebenso wie der Sportclub, der aber ein noch besseres Torverhältnis vorweisen kann. Bei einem Unentschieden hätten beide Mannschaften den direkten Abstieg vermieden, weil der HSV selbst bei einem deutlichen Sieg aufgrund der schwachen Tordifferenz nicht mehr herankommen würde. Gewinnt zeitgleich der VfB Stuttgart in Paderborn nicht, hätten Hannover und Freiburg auch die Relegation vermieden.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveEs ist geschafft: Mit viel Kampf und Leidenschaft sicherte sich Hannover 96 am vorletzten Spieltag in der Bundesliga den ersten Sieg in der Rückrunde und gewann 2:1 beim FC Augsburg. Den letzten Sieg hatten die Niedersachsen auch gegen Augsburg im Hinspiel bejubelt (2:0). Damit sind die Roten nun seit drei Partien unbesiegt. Ein 2:2 beim VfL Wolfsburg nach 0:2-Rückstand folgte ein 1:1 im Heimspiel gegen Werder Bremen – dann folgte besagter Befreiungsschlag beim FCA. Nun gilt es für die 96er, die nächste Negativserie zu beenden. Denn seit acht Heimspielen hat Hannover in der HDI Arena nicht mehr gewinnen können. Vier Mal holte man zumindest noch ein Unentschieden. Bemerkenswert ist allerdings auch: In den letzten zwölf Heimbegegnungen trafen die Hannoveraner immer auch mindestens ein Mal ins gegnerische Tor. In den letzten elf Matches fielen dabei stets zwei Tore. Sechs Mal waren es noch deren drei.

Der SC Freiburg lag gegen die Bayern schnell mit 0:1 im Hintertreffen, doch nach 90 Minuten stand doch noch der verdiente 2:1-Sieg, den Joker Nils Petersen perfekt machte. Damit hat sich die Ausgangslage für die Breisgauer wesentlich verbessert. Zum Klassenerhalt reicht ein Unentschieden. Hannover, der HSV und Paderborn würden dann nicht mehr an den Schwarzwäldern vorbei kommen. Alles klar wäre mittlerweile für den Sportclub, wenn es im letzten Auswärtsmatch beim HSV zum 1:0-Sieg gereicht hätte und den Hamburgern nicht doch noch der späte 1:1-Endstand geglückt wäre. Von den letzten acht Bundesligaspielen hat Freiburg immerhin lediglich zwei verloren. In den letzten drei Auswärtsspielen holte man stets ein Unentschieden. Vor dem Auswärtsmatch in Hamburg trennten sich die Mannen von Trainer Christian Streich bereits 2:2 vom VfB Stuttgart und holten auf Schalke ein 0:0. Gewonnen haben die Breisgauer indes seit fünf Begegnungen nicht mehr. Das 2:0 bei Hertha BSC war zudem der einzige Dreier in der Fremde in den letzten zehn Gastspielen der Freiburger, in denen sie fünf Mal ohne eigenen Treffer blieben. Zwei Auswärtsspiele hat der SCF auswärts erst gewonnen, aber schon sieben Mal unentschieden gespielt – so oft wie keine andere Bundesligamannschaft auswärts.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Acht Malhat Hannover 96 zu Hause nicht mehr in Serie in der Bundesliga gewinnen können
  • Sieben Malspielten die Freiburger bereits in ihren Auswärtsbegegnungen unentschieden
  • Fünf Malsiegte 96 erst im eigenen Stadion, erzielte auch nur schwache 19 eigene Tore
  • Vier Malgewannen die Niedersachsen in sieben Duellen gegen den SCF allerdings auch schon
  • Zwei Malerreichte Freiburg in dieser Spielzeit lediglich einen dreifachen Punktgewinn auswärts

Hannover 96 vs. SC Freiburg: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenDie Heimbilanz gegen den Sportclub Freiburg sollte Hannover 96 Mut und Hoffnung machen. Denn nur ein Mal in mittlerweile sieben Duellen verloren die Roten zu Hause gegen das Team aus dem Schwarzwald. Das war in der Saison 2012/13 (1:2). Ein Jahr zuvor gab es beim 0:0 eines von insgesamt zwei Unentschieden. Vier Mal allerdings setzten sich die Niedersachsen bereits gegen Freiburg durch. So auch in der letzten Spielzeit, als sie in einem torreichen Aufeinandertreffen 3:2 gewannen. Im Hinspiel fielen ebenfalls zahlreiche Treffer. Die Partie im Breisgau endete 2:2. In den letzten fünf Duellen gab es zudem immer drei oder mehr Tore zu bestaunen. In 13 von 15 Bundesligaspielen wurden außerdem immer mindestens zwei Treffer bejubelt.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenIn diesem irren Abstiegskampf kann alles passieren, weswegen gerade Wetter, die mehr auf Sicherheit bedacht sind, ihre Tipps sorgsam überprüfen sollten. Ein Trend, der sich sehr deutlich abzeichnet, ist die Tatsache, dass in dieser Paarung zumindest zwei Tore fallen könnten. Zu einem Over 1.5 rät unsere Sportwettenredaktion also allen, die das Risiko eher minimieren wollen. Mit 1,20 zahlt Tipico dann zwar keine hohe Quote mehr, aber dafür wettet ihr dort steuerfrei. Hinzu kommt, dass die Niedersachsen bislang eine gute Bilanz gegen Freiburg erspielt haben, aber zu Hause auf der anderen Seite acht Mal nicht mehr gewinnen konnten. Daher ist es ratsam, selbst bei Wetten im mittleren Risikosegment eher auf eine Torwette zu gehen. Für ein Over 2.5, das zuletzt zwischen diesen beiden Vereinen fünf Mal in Serie eintrat, zahlt der Bookie Mybet noch eine Quote von 1,70 aus. Freiburg ist ein Remisspezialist, auch bei seinen Auswärtsspielen. Den Breisgauern reicht ein Punkt zum Klassenerhalt. Und eventuell sogar Hannover, sollten die Paderborner zum Beispiel gegen Stuttgart gar in Führung gehen. Insofern könnte es passieren, dass sich beide Teams nicht mehr weh tun werden und 96 auch nicht alles riskiert, um aus einer sicheren Relegation doch noch den direkten Abstieg zu machen. Eine Value Bet bietet euch für ein Remis bet-at-home nach aktuellen Stand der Dinge (Montag, 14.30 Uhr) an. Die Quote liegt dann bei 3,70.

betway 100€ Neukundenbonus