Hansa Rostock gegen einen aufstrebenden VfL Osnabrück unter Zugzwang

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 3. LigaGeschrieben am 26.01.2016
3. Liga | 23. Spieltag | Saison 2015/16 Samstag, 30. Januar 2016 - 14:00 Uhr Ostseestadion in Rostock

Den Start ins neue Jahr hat man sich beim FC Hansa Rostock ganz anders vorgestellt. Eigentlich sollte mit dem bereits kurz vor Weihnachten verpflichteten neuen Trainer Christian Brand die untere Tabellenregion so schnell wie möglich verlassen werden, doch die 1:5-Klatsche im ersten Spiel nach der Winterpause bei Fortuna Köln dürfte auch dem kühnsten Optimisten an der Ostsee deutlich gemacht haben, dass der Weg zum Klassenerhalt steinig genug wird. In Osnabrück sprießen nach dem gelungenen Auftakt gegen den VfR Aalen (2:1) hingegen wieder Träume von de 2. Bundesliga, trennt die Lila-Weißen doch nur ein Punkt von Platz drei.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,38
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Over 2.5
Beste Quote:2,13
Einsatz:4/10
 
Risiko
Wett Tipp:Unentschieden X
Beste Quote:3,30
Einsatz:1/10
 
Risiko

Nach dem Auftaktsieg gegen Aalen, mit dem zugleich eine Negativserie von drei sieglosen Spielen beendet wurde, reist der fünftplatzierte VfL Osnabrück zwar selbstbewusst, aber durchaus auch mit Respekt nach Rostock, wo am Samstag, den 30. Januar 2016 um 14 Uhr der Anstoß erfolgt. Hansa steht derweil schon mächtig unter Druck, hat aber nach wie vor die Chance, mit einer kleinen Serie ins Tabellenmittelfeld durchzustarten. Vom aktuellen 18. Platz bis zu Rang zehn sind es jedenfalls nur überschaubare fünf Zähler.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveNach nur 18 Punkten aus den ersten 19 Spielen war für die Verantwortlichen von Hansa Rostock der Zeitpunkt gekommen, die Reissleine zu ziehen. Anfang Dezember musste Trainer Karsten Baumann, der ein halbes Jahr zuvor noch zum Retter avanciert war, seinen Hut nehmen. Unter dem neuen Trainer Christian Brand blieb Hansa dann vor Weihnachten zwei Mal ungeschlagen und ließ einem 1:1 bei der zweiten Mannschaft des SV Werder Bremen sogar einen 1:0-Sieg gegen den Chemnitzer FC folgen. Die Testspiele während der kurzen Winterpause verliefen gegen die türkischen Klubs Sivasspor (1:1) und Gaziantep Büyüksehir Belediyespor (2:0) sowie gegen Fortuna Düsseldorf II (0:0) vor allem mit Blick auf die Defensivleistung ordentlich. Umso ernüchternder fiel dann aber das Auftaktspiel in der 3. Liga aus, erwischte der FC Hansa doch bei Fortuna Köln einen rabenschwarzen Tag und verlor auch in dieser Höhe nicht einmal unverdient mit 1:5. Auch als Reaktion auf diese Pleite denkt man in Rostock noch über gestandene Verstärkungen wie Ronny Garbuschewski oder Christopher Quiring nach, die schon gegen Osnabrück zum Kader gehören könnten.

Nach schwachem Start in die Saison entschied sich der VfL Osnabrück bereits im August dazu, Trainer Maik Walpurgis durch Klub-Urgestein Joe Enochs zu ersetzen und hat mit dieser Entscheidung offenkundig einen Glücksgriff gelandet. Mit dem US-Amerikaner auf der Bank zeigt der Trend der Lila-Weißen klar nach oben. So verlor Osnabrück von den zwölf letzten Partien vor Weihnachten nur eine einzige, feierte bei fünf Unentschieden aber sechs Siege und arbeitete sich so nach und nach ins vordere Drittel vor. In der Winterpause ging zwar der erste Test gegen die Sportfreunde Lotte mit 1:3 verloren, doch dann knüpfte der VfL gleich wieder an die erfolgreiche Phase vom Jahresende an und besiegte zunächst den SC Verl (3:2), ehe auch der FC Wil (2:0) geschlagen wurde. Im finalen Test reichte es gegen Europa-League-Teilnehmer FK Qäbälä immerhin zu einem 1:1. Nach dieser gelungenen Generalprobe verlief auch die Premiere erfolgreich. Denn trotz frühen Rückstandes gewann der VfL am vergangenen Wochenende gegen den VfR Aalen verdient mit 2:1.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • 
Festung Ostseestadion?Rostock gewann die letzten beiden Heimspiele
  • Zu Hause stabilRostock blieb in den vergangenen drei Heimspielen ohne Gegentor
  • Gute SerieOsnabrück hat nur eines der letzten sieben Spiele verloren (vier Siege, zwei Remis)
  • Gutes PflasterOsnabrück verlor keines der letzten vier Gastspiele in Rostock (drei Unentschieden, ein Sieg)
  • Aussicht auf ToreNur in drei von elf Direktduellen in der Liga fielen weniger als zwei Tore

Hansa Rostock vs. VfL Osnabrück: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenNach bislang 14 Duellen spricht die Bilanz mit sechs Siegen, fünf Unentschieden und drei Niederlagen für den VfL Osnabrück, der von den bisherigen fünf Gastspielen in Rostock nur das erste in der Zweitliga-Saison 1992/93 verloren hat. Seitdem trafen beide Klubs ein weiterer Mal in Liga zwei und drei Mal in der 3. Liga aufeinander. Neben drei Unentschieden gelang Osnabrück dabei auch ein Sieg in Rostock. Das Hinspiel in dieser Saison ging indes an den FC Hansa, der in Osnabrück mit 1:0 triumphierte.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenIn den vergangenen Jahren fielen in den Duellen beider Vereine nicht selten viele Tore, was in Kombination der am letzten Wochenende gezeigten Rostocker Defensivschwächen und der gut ins neue Jahr gestarteten Osnabrücker Offensive auf unterhaltsame 90 Minuten hoffen lässt. Eine Wette auf Over 1,5 mit der Top-Quote 1,38 von Betclic hat aus unserer Sicht gute Erfolgsaussichten und brächte dann auch eine ansehnliche Rendite. Noch deutlich lukrativer erscheint ein Tipp auf Over 2,5, wofür 10bet und Netbet jeweils die Quote 2,13 bieten. Mit eher moderatem Einsatz kann man diese Wette durchaus wagen. Das Verhältnis zwischen Chance und Risiko ist in jedem Fall völlig intakt.

Was den Sieger der Partie angeht, spricht rein statistisch vieles für den VfL Osnabrück, der die Winterpause einmal ausgeklammert schon über viele Wochen hinweg gute Ergebnisse einfährt und in Rostock zuletzt meist gut aussah. Weil die letzten beiden Duelle in Rostock ohne Sieger blieben, Hansa mit bereits zehn Punkteteilungen ein Remis-Spezialist ist und sicher nach der Pleite in Köln nicht erneut verlieren will, geht unsere Tendenz aber dennoch zu einem Unentschieden. Tipico bietet dafür mit der 3,30 die beste Quote.

 

bigbetworld_teaser_bonus