Wett-Tipp Hertha BSC – 1. FC Köln: Überraschendes Spitzenspiel

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » BundesligaGeschrieben am 18.10.2016
Bundesliga | 8. Spieltag | Saison 2016/17 Samstag, 22. Oktober 2016 - 15:30 Uhr Olympiastadion in BerlinENDSTAND
Hertha BSC 2 - 1 1. FC Köln

In einem vor der Saison von wohl nicht allzu vielen Experten erwarteten Spitzenspiel stehen sich am achten Spieltag der Bundesliga Hertha BSC und der 1. FC Köln gegenüber. Die Berliner Hertha, die wegen einer schwachen Rückrunde am Ende der Vorsaison letztlich nur Siebter wurde und dann auch noch in der Qualifikation zur Europa League scheiterte, ist inzwischen wieder auf einem vielversprechenden Weg und nach sieben Runden mit 14 Punkten immerhin Vierter. Die Kölner Geißböcke, deren Entwicklung seit dem Amtsantritt von Trainer Peter Stöger im Sommer 2013 kontinuierlich nach oben führte, belegen derweil als das wohl größte Überraschungsteam den zweiten Platz und sind als aktueller Bayern-Jäger Nummer eins sogar noch ungeschlagen.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,25
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 2.5
Beste Quote:1,75
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Berlin 1
Beste Quote:2,70
Einsatz:2/10
 
Risiko

Nach drei Siegen vom Start weg und danach einer Niederlage beim FC Bayern München geht Hertha BSC wieder mit drei ungeschlagenen Spielen (zwei Remis, ein Sieg) im Rücken in die Partie am Samstag, den 22. Oktober 2016, um 15.30 Uhr. Köln ist schon seit 10. April und damit seit mittlerweile zwölf Bundesliga-Spielen (sechs Siege, sechs Remis) unbesiegt, womit die Domstädter entsprechend selbstbewusst nach Berlin reisen dürften.

Betway 100 € Neukundenbonus

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveAuf die schon enttäuschende Rückrunde, die die Freude über Platz sieben merklich trübte, folgte Anfang August das ebenso bittere wie unnötige Aus in der Qualifikation zur Europa League gegen Bröndby IF (1:0 und 1:3) und nicht wenige Beobachter prognostizierten der Berliner Hertha danach eine schwere Saison. Der Auftritt in der ersten Runde des DFB-Pokals beim SSV Jahn Regensburg (5:3 i.E.) bestätigte die Skeptiker zunächst, doch mit Beginn der Bundesliga war die dank nur weniger Veränderungen im Kader eingespielte Mannschaft von Trainer Pal Dardai voll da. Gegen den SC Freiburg (2:1), beim FC Ingolstadt (2:0) und gegen den FC Schalke 04 (2:0) feierte die Hertha vom Start weg drei Siege und erst ein ein 0:3 beim FC Bayern München ließen diese Serie reissen. Diese erste Niederlage wurde aber schnell weggesteckt. Bei Eintracht Frankfurt (3:3) nahm die Hertha zumindest einen Punkt mit und gegen den Hamburger SV (2:0) gelang dann im dritten Heimspiel der dritte Sieg. Und nun am vergangenen Wochenende trotzte die Hertha auch Borussia Dortmund und fuhr vom Gastspiel beim Vize-Meister mit einem nicht unverdienten 1:1 nach Hause.

Nachdem die vergangene Saison mit fünf ungeschlagenen Spielen (zwei Siege, drei Remis) beendet worden ist, hat der 1. FC Köln es bei vier Neuzugängen belassen und stattdessen Wert darauf gelegt, die Leistungsträger wie Jonas Hector, Anthony Modeste oder Leonardo Bittencourt längerfristig zu binden. Auf eine eingespielte Mannschaft zu bauen, erweist sich bislang als goldrichtige Entscheidung. Im DFB-Pokal hatten die Geißböcke beim BFC Preußen (7:0) nicht wirklich Mühe und auch das 2:0 am ersten Spieltag gegen einen schwachen SV Darmstadt 98 war ein mehr oder weniger problemloser Sieg. Anschließend punktete der FC beim VfL Wolfsburg (0:0) und gewann gegen den SC Freiburg (3:0) auch sein zweites Heimspiel, ehe mit einem 3:1 beim FC Schalke 04 ein erstes richtiges Ausrufezeichen folgte. Gegen RB Leipzig musste man sich danach zwar zu Hause mit einem 1:1 begnügen, doch mit dem gleichen Ergebnis sorgte der FC eine Woche später beim FC Bayern München für die ersten Punktverluste des Rekordmeisters in diesem Jahr. Am vergangenen Wochenende schließlich stellte Köln seine neue Reife abermals unter Beweis und wurde gegen den FC Ingolstadt (2:1) auch einer klaren Favoritenrolle gerecht.

bet365 100 € Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Kleine SerieHertha BSC ist seit drei Spielen unbesiegt (ein Sieg, zwei Remis)
  • MakellosBerlin hat alle drei bisherigen Heimspiele gewonnen
  • Lange SerieKöln ist saisonübergreifend seit zwölf Spielen ungeschlagen (sechs Siege, sechs Remis)
  • DefensivstarkKöln hat gemeinsam mit dem FC Bayern die beste Defensive (vier Gegentore)
  • AngstgegnerKöln wartet seit sechs Spielen auf einen Sieg gegen die Hertha (zwei Remis, vier Niederlagen)

Hertha BSC vs. 1. FC Köln: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenNach 63 Duellen weist der 1. FC Köln mit 28 Siegen, zwölf Unentschieden und 23 Niederlagen die etwas bessere Bilanz auf als die Berliner Hertha, für die allerdings die Statistik der letzten Jahre spricht. Inklusive der Zweitliga-Saison 2012/13 ist die Hertha seit sechs Partien gegen Köln ungeschlagen und hat vier dieser Spiele gewonnen. In Liga zwei siegte die Hertha in Köln 2:1, kam aber zu Hause nicht über ein 1:1 hinaus. Nach dem Kölner Aufstieg 2014 feierten die Berliner zwei Siege in der Domstadt (2:1 und 1:0) sowie vorige Saison einen 2:0-Heimerfolg. Lediglich 2014/15 gelang dem FC im Olympiastadion ein torloses Remis.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenHertha BSC und der 1. FC Köln weisen einige Parallelen auf. Beide Mannschaften sind bestens organisiert und verfügen zum einen über eine starke Defensive sowie zum anderen über einen ausgewiesenen Torjäger. Vedad Ibisevic, der für die Hertha fünf Mal getroffen hat, und der sogar  schon sieben Mal erfolgreiche Kölner Anthony Modeste müssen sich diesmal aber auf 90 Minuten mit nur wenigen Chancen und vermutlich generell nicht allzu vielen Torszenen einstellen. Die letzten Duelle zwischen beiden Vereinen waren immer von der Taktik und den Defensivreihen geprägt, woran sich nur wenig ändern dürfte, zumal beide in dieser Saison mit die wenigsten Gegentore zugelassen haben. In einer Wette auf Under 3.5 mit der Quote 1,25 von Mybet sehen wir daher kein allzu großes Risiko und auch einen Tipp auf Under 2.5 mit der Quote 1,75 von Interwetten kann man mit guten Erfolgsaussichten wagen.

Kniffliger wird es, den Ausgang des Spiels im Hinblick auf eine 1X2-Wette vorherzusagen. Köln ist zwar sehr gut in Form, seit langem ungeschlagen und immer unbequem, doch gegen Berlin taten sich die Geißböcke unter Peter Stöger immer sehr schwer. Und weil die Hertha zu Hause noch keinen Punkt abgegeben hat, geht unsere vorsichtige Tendenz zur Wette auf Heimsieg mit der Quote 2,70 von Betway.

Big Bet World 100 € Neukundenbonus