Stoppt Hertha BSC die Siegesserie von Borussia Mönchengladbach?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 1. BundesligaGeschrieben am 29.10.2015
1. Bundesliga | 11. Spieltag | Saison 2015/16 Samstag, 31. Oktober 2015 - 15:30 Uhr Olympiastadion in BerlinENDSTAND
Hertha BSC 1 - 4 Borussia Mönchengladbach

Den FC Bayern München einmal ausgeklammert treffen am 13. Spieltag mit Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach zwei der formstärksten Mannschaften der Bundesliga aufeinander. Die Hertha hat aus den vergangenen fünf Begegnungen immerhin zehn Zähler geholt und ist als Tabellenfünfter eine der positiven Überraschungen dieser Saison. Eine negative Überraschung war die Borussia aus Mönchengladbach, allerdings nur bis zum fünften Spieltag. Denn den fünf Auftaktniederlagen ließ die Fohlen-Elf zuletzt ebenso viele Siege am Stück folgen, die innerhalb kurzer Zeit zum Sprung vom letzten auf den siebten Platz reichten.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,33
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 2.5
Beste Quote:1,97
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Unentschieden X
Beste Quote:3,50
Einsatz:1/10
 
Risiko

Vor dem direkten Duell am Samstag, den 31. Oktober 2015, um 15.30 Uhr unterstrichen beide Mannschaften unter der Woche im DFB-Pokal ihre gute Form. Hertha BSC tat sich beim FSV Frankfurt zwar schwer, gewann aber letztlich mit 2:1 nach Verlängerung und darf damit weiter vom Heimfinale träumen. Gleiches gilt für die Borussia aus Mönchengladbach, die ihre beeindruckende Serie auch im Pokal fortsetzte und beim FC Schalke 04 mit 2:0 gewann.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveMit einem 2:0 im Pokal bei Arminia Bielefeld und einem 1:0-Sieg beim FC Augsburg erwischte Hertha BSC einen guten Start in die Saison, der allerdings mit dem eher enttäuschenden Heim-1:1 gegen Werder Bremen und dem 1:3 bei Borussia Dortmund schnell Kratzer hielt. Seitdem zeigt der Trend bei den Berlinern aber fast ausschließlich nach oben. Einem 2:1-Sieg gegen den VfB Stuttgart folgte beim VfL Wolfsburg zwar eine 0:2-Pleite, doch auch in dieser Partie präsentierte sich die Hertha sehr ansprechend. Gegen drei Gegner auf Augenhöhe – den 1. FC Köln (2:0), bei Eintracht Frankfurt (1:1) und gegen den Hamburger (3:0) – holte die Hertha dann sieben von neun möglichen Punkten und setzte sich in der oberen Tabellenhälfte fest. Trotz langer Unterzahl hätte das Team von Trainer Pal Dardai dann auch fast beim FC Schalke 04 (1:2) gepunktet, wobei diese Niederlage schnell abgehakt war und mit einem 1:0 beim FC Ingolstadt der zweite Auswärtssieg der Saison glückte. Am Dienstag taten sich die Hauptstädter im DFB-Pokal beim FSV Frankfurt zwar sehr schwer, zogen letztlich aber dank einer konzentrierten Leistung mit einem 2:1 nach Verlängerung ins Achtelfinale ein und dürfen damit weiterhin davon träumen, erstmals überhaupt ins Endspiel im eigenen Stadion einzuziehen. Und das Finale findet ja immerhin schon seit 1985 im Olympiastadion statt. Vor allem dank der enormen Stabilität in der Defensive, die sich anhand der im gleichen Zeitraum lediglich vom FC Bayern München unterbotenen 24 Gegentore in den 25 Spielen unter Coach Dardai erkennen lässt, scheint für die Hertha in diesem Jahr nichts unmöglich.

Nach dem 0:1 im Derby beim 1. FC Köln Mitte September und dem tags darauf verkündeten Rücktritt von Trainer Lucien Favre herrschte am Niederrhein Entsetzen, war Borussia Mönchengladbach doch weit entfernt vom Glanz der letzten Jahre und erinnerte vielmehr fatal an die Zeit vor dem Einstieg Favres mitten Abstiegskampf im Frühjahr 2011. Doch aus heutiger Sicht war der Rücktritt des Schweizers die Wende zum Besseren, denn unter Interimscoach Andre Schubert, dessen Chancen auf eine dauerhafte Ernennung zum Cheftrainer in den letzten Wochen sprunghaft gestiegen sind, zeigt der Trend steil nach oben. Sechs Siege gab es in den acht Partien unter Schubert. Lediglich in der Champions League gegen Manchester City (1:2) wurde unglücklich verloren, während das 0:0 bei Juventus Turin ein höchst respektables Ergebnis war. In der Bundesliga kletterte die Borussia unter Schubert mit fünf Erfolgen bis in die Nähe der internationalen Plätze und hielt sich mit dem 2:0 beim FC Schalke 04 am Mittwoch auch die Chancen auf den Pokalsieg offen. Der zweite Sieg innerhalb von 72 Stunden gegen die Königsblauen nach dem 3:1-Heimerfolg in der Liga unterstrich die Konstanz, die die Fohlen-Elf inzwischen wieder besitzt und die Hoffnung auf eine Fortsetzung des aktuellen Laufs macht.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Guter LaufHertha BSC gewann fünf der letzten acht Pflichtspiele (ein Remis, zwei Niederlagen)
  • HeimmachtHertha ist zu Hause noch ungeschlagen (drei Siege, ein Remis)
  • DefensivstarkIn 25 Spielen unter Trainer Pal Dardai ließ Hertha BSC nur 24 Gegentore zu
  • SiegesserieGladbach gewann die letzten fünf Bundesliga-Spiele am Stück
  • Unangenehmer GastGladbach verlor nur eines der letzten fünf Spiele in Berlin

Hertha BSC vs. Borussia Mönchengladbach: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenNach 59 Duellen ist die Bilanz zwischen beiden Vereinen annähernd ausgeglichen. Während es die Hertha auf 23 Siege bringt, hat Gladbach die Hauptstädter bei 14 Remis 22 Mal bezwungen. In Berlin stehen 18 Hertha-Siegen fünf Unentschieden und acht Gladbacher Erfolge gegenüber. Von den letzten fünf Gastspielen – inklusive DFB-Pokal – im Olympiastadion verlor die Borussia bei drei Siegen und einem Remis allerdings nur eines. Viele Tore fielen in jüngerer Vergangenheit zwischen beiden Vereinen nicht: in den letzten elf Begegnungen erzielte nur zwei Mal ein Team mehr als zwei Tore – jeweils Mönchengladbach bei Heimspielen.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenBereits in den letzten Jahren war das Duell zwischen beiden Vereinen gerade in Berlin nicht wirklich torreich. Und wenn nun die Hertha mit nur 24 Gegentoren in den letzten 25 Liga-Spielen auf eine Borussia trifft, die in den letzten fünf Pflichtspielen gegen starke Gegner wie Wolfsburg, Juventus und zwei Mal Schalke lediglich zwei Gegentore kassiert hat, ist kaum mit einem Torfestival zu rechnen. Die Quote 1,33 von Ladbrokes für Wetten auf Under 3,5 birgt daher kein allzu großes Risiko in sich. Etwas höher fällt das Risiko dann schon bei Wetten auf Under 2,5 aus, wobei die Quote 1,97 von Pinnacle Sports ein sehr gutes Chance-Risiko-Verhältnis aufweist.

Wer die Partie für sich entscheiden kann, erscheint derweil im Vorfeld ziemlich offen. Beide Mannschaften sind gut in Form und strotzen vor Selbstvertrauen. Letztlich wird es wohl entscheidend sein, ob Gladbach eine Lücke in der Berliner Hintermannschaft findet. Falls nicht, ist ein torarmes oder vielleicht auch -loses Unentschieden gut möglich, auch weil die Hertha offensiv bislang auch nur selten Angst und Schrecken verbreitet hat. Für Wetten auf Remis bietet Betvictor mit der 3,50 die beste Quote.

 

bigbetworld_teaser_bonus