Hannover hofft auf positiven Neustart – Pflichtaufgabe in Kassel

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » DFB-PokalGeschrieben am 06.08.2015
DFB-Pokal 1. Runde | Saison 2015/16 Sonntag, 9. August 2015 - 18:30 Uhr Auestadion in KasselENDSTAND
Hessen Kassel 0 - 2 Hannover 96

Klar verteilt sind die Rollen, wenn Hessen Kassel zumindest für einen Abend wieder vor großem Publikum spielen darf und in der ersten Runde des DFB-Pokals Hannover 96 empfängt. Doch wird Hannover seiner Favoritenstellung nach bislang wenig überzeugender Vorbereitung wirklich gerecht oder sorgt der Regionalligist für eine Überraschung?

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Sieg Hannover 2
Beste Quote:1,35
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,85
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 2.5
Beste Quote:3,00
Einsatz:3/10
 
Risiko

Hessen Kassel, letztmals 1989/90 in der 2. Bundesliga aktiv und zwischenzeitlich nach einer Insolvenz sogar bis in die Kreisliga abgestürzt, hat sich mittelfristig die Rückkehr in den Profi-Fußball, also in die 3. Liga zum Ziel gesetzt, muss dafür im Vergleich zu Platz 13 und 10 in den letzten beiden Regionalliga-Jahren aber deutlich zulegen. Ein Erfolg am Sonntag (09.08.2015) ab 18.30 Uhr im mit 18.737 Zuschauern ausverkauften Aue-Stadion könnte den KSV Hessen sicherlich Schwung verliehen. Hannover 96 will derweil nach dem Fast-Abstieg vorige Saison einen guten Neustart hinlegen und die am Ende der letzten Spielzeit wieder besser gewordene Stimmung zwischen Verein und Fans nicht gleich wieder gefährden.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveNachdem am Ende der Saison 2012/13 die Aufstiegsspiele zur 3. Liga gegen Holstein Kiel verloren gegangen sind, war Hessen Kassel zuletzt weit entfernt vom eigentlichen Ziel Profi-Fußball. Unter dem seit Anfang 2014 amtierenden Trainer Matthias Mink gelang es zunächst, den drohenden Sturz in die Fünftklassigkeit zu vermeiden und letzte Saison war zumindest eine gewisse Weiterentwicklung zu spüren. Daran will das Team um die erfahrenen Angreifer Tobias Damm und Sylvano Comvalius nun aufbauen. Und gerade die Verpflichtung von Comvalius, der von Dynamo Dresden kam, aber auch von Tim Welker und Hasan Pepic (beide SC Paderborn) unterstreicht die durchaus vorhandenen Ambitionen im Verein, schon in diesem Jahr im vorderen Drittel mitzumischen. Eine Lücke hinterlässt allerdings Ex-Bundesliga-Profi Enrico Gaede, der seine Karriere beendet hat. Der Auftakt zur neuen Saison am vergangenen Wochenende gegen den in den Aufstiegs-Play-Offs gescheiterten Vorjahres-Meister Kickers Offenbach drohte nach einem 0:2-Rückstand verpatzt zu werden, doch der eingewechselte Scipon Bektasi rettete mit einem Doppelpack zum 2:2 zumindest noch einen Punkt.

Hannover 96 hat den Kopf mit zwei Siegen an den letzten beiden Spieltagen der Vorsaison gerade noch aus der Abstiegsschlinge ziehen können. Der als Retter verpflichtete und bei seiner Mission erfolgreiche Michael Frontzeck erhielt in der Folge einen neuen Vertrag und konnte das Team gemeinsam mit Sportdirektor Dirk Dufner, der nun seinen Ausstieg zum 31. August angekündigt hat, nach seinen Vorstellungen umbauen. Die Abgänge von Lars Stindl, Joselu und Jimmy Briand, die zusammen 21 der insgesamt 40 Saisontore erzielt haben, wiegen allerdings schwer. Ob die Neuzugänge diesen Qualitätsverlust auffangen können, wird hinsichtlich der neuen Saison die entscheidende Frage sein. Die Testspiele haben die Zweifel an der Qualität in der 96-Offensive jedenfalls nicht entkräften können, ganz im Gegenteil: in den letzten drei Vorbereitungsspielen, in denen unter anderem die neuen Angreifer Mevlüt Erdinc und Charlison Benschop schon mitwirkten, gelang der Frontzeck-Elf kein Tor. Reichte es gegen Hull City noch zu einem 0:0, so wurde sowohl gegen Caykur Rizespor (0:2) als auch gegen den AFC Sunderland (0:1) verloren.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • TorlosHannover traf in den letzten drei Testspielen nicht
  • UngeschlagenKassel hat saisonübergreifend fünf Pflichtspiele in Folge nicht verloren
  • Zuletzt souveränHannover scheiterte letztmals 2010 in Runde eins (bei der SV Elversberg)
  • Positive BilanzHannover hat in Kassel vier Mal gewonnen und nur drei Mal verloren
  • Lange herKassel wartet seit sechs Duellen und 31 Jahren auf einen Sieg gegen Hannover

Hessen Kassel vs. Hannover 96: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistiken

In den 80er-Jahren war das Duell Kassel gegen Hannover fester Bestandteil der 2. Bundesliga, doch ab 1990 trennten sich die Wege und es kam zu keiner weiteren Begegnung mehr. Von den insgesamt 15 Aufeinandertreffen gewann Hannover sieben und verlor bei zwei Remis sechs Mal. Während die Bilanz in Hannover ausgeglichen ist, haben die 96er in Kassel bei vier Siegen und einem Remis nur drei Mal verloren. Inklusive einem Duell im DFB-Pokal 1985/86 ist Hannover aktuell seit sechs Duellen mit dem KSV Hessen ungeschlagen. In diese Zeit fällt auch das 2:2 am vorletzten Spieltag der Zweitliga-Saison 1984/85. Damals hätte Kassel mit einem Heimsieg den Bundesliga-Aufstieg perfekt machen können, verspielte aber eine 2:0-Führung und landete letztlich nur auf dem vierten Platz, was bis heute für die ältere Fan-Generation ein Trauma darstellt.Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenTestspiele haben zwar meist nur bedingte Aussagekraft darüber, wie eine Mannschaft in die Saison startet, doch Sorgen machen sich in Hannover dennoch nicht wenige Fans nach den bisherigen Auftritten der 96er mit veränderter Besetzung. In Kassel sollte aber die individuelle Qualität dennoch zum Weiterkommen reichen, sofern Einstellung und Konzentration von der ersten bis zur letzten Minute stimmen. Die wie so häufig bei Favoriten-Wetten von Interwetten stammende Top-Quote 1,35 ist in Bezug auf Chancen und Risiken insgesamt ausgeglichen. Dass Hannover Probleme mit dem Toreschießen hat, aber defensiv in den meisten Testspielen ordentlich stand, macht gleichzeitig Under-Wetten interessant. Für Under 3.5 stammt die angesichts der letzten Testspielresultate der 96er sehr interessante Höchstquote 1,85 von Expekt. Riskanter, aber auch bedeutend lukrativer wäre ein Tipp auf Under 2.5 mit der Quote 3,00 von BetClic, gegen den nur die zum Saisonauftakt gegen Offenbach (2:2) nicht sattelfeste Kasseler Defensive spricht. Vor vollem Haus dürfte der Regionalligist aber ebenso engagiert wie konzentriert verteidigen, sodass es nicht utopisch erscheint, die Offensive des Bundesligisten in ihrer aktuellen Verfassung in Schach zu halten.

betway 100€ Neukundenbonus