Kriegt der Bundesliga-Dino gegen Köln die Kurve?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 1. BundesligaGeschrieben am 28.01.2015
1. Bundesliga | 18. Spieltag | Saison 2014/155 Samstag, 31. Januar 2015 - 15.30 Uhr Imtech-Arena in Hamburg

Im Sommer erst konnte der Abstieg mit Ach und Krach verhindert werden. Doch der Dinosaurier der Bundesliga steckt schon wieder tief im Sumpf, ist vom Aussterben bedroht. Was vom Aufsteiger, Gegner der Hanseaten am ersten Spieltag der Rückrunde, nicht behauptet werden kann. Die Geißböcke schlugen sich in der Hinserie wacker.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,25
Einsatz:7/10
 
Risiko
Wett Tipp:Doppelte Chance X2
Beste Quote:1,72
Einsatz:5/10
 
Risiko
Value!
Wett Tipp:Auswärtssieg 2
Beste Quote:3,66
Einsatz:2/10
 
Risiko

Unser Top-Tipp am Mittwoch widmet sich also der brisanten Lage in der Hansestadt und liefert zum Duell zwischen dem Hamburger SV und dem 1. FC Köln eine ganz besonders detaillierte Analyse für alle, die auf dieses Match Wetten abschließen wollen. Angepfiffen wird die Begegnung zwischen dem Tabellenvierzehnten und dem Elften der Bundesliga am Samstagnachmittag (31. Januar 2015) um 15.30 Uhr in der Imtech-Arena. Den HSV (17 Punkte) und 1. FC Köln (19) trennen lediglich zwei Zähler in Tabelle, weswegen diese Partie auch für beide Parteien von immenser Bedeutung ist, um sich ein klein wenig Luft zu verschaffen.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveEine Berg- und Talfahrt erlebte der Hamburger Sportverein in den letzten zehn Pflichtpartien, in denen sich meist Sieg und Niederlagen abwechselten. Konstant war das Auftreten der Norddeutschen also nicht. Besonders schmerzt das 0:1 zu Hause gegen den VfB Stuttgart, denn zuvor hatten die Rothosen drei Heimspiele in Serie gewonnen. In der Winterpause absolvierte der HSV vier Testspiele, von denen nur das erste gegen Eintracht Frankfurt gewonnen wurde (3:2). Das bedeutet aber nicht, dass die Vorbereitung völlig verkorkst gewesen sei. Gegen Manchester City kann man sicher 0:2 verlieren, gegen Odense BK liegt ein 1:1 nach langen Trainingseinheiten auch noch im Bereich des Akzeptablen. Lediglich das 0:0 gegen FK Astana enttäuschte.

Der 1. FC Köln hat sich vor allem im US-amerikanischen Sonnenstaat Florida auf die Rückrunde vorbereitet. Den dort ausgetragenen Florida-Cup gewannen die Rheinländer, und auch im letzten Testspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden sprang bei widrigen Witterungsverhältnissen ein 3:0 heraus. Was die Ergebnisse betrifft, scheinen die Domstädter also für die Rückrunde gewappnet zu sein. In den letzten sechs Partien der Hinserie sprang allerdings nur ein Sieg (2:1 beim FC Schalke 04) heraus. Gleich vier Mal verloren die Geißböcke. Vor allem zu Hause lief es für die Geißböcke noch überhaupt nicht. Mit nur sechs Punkten im Rhein-Energie-Stadion sind die Kölner Vorletzter in der Heimtabelle.

bet365 100€ Neukundenbonus

Personal & Umfeld

12_personal_umfeldDie Rückrunde der Saison 2014/15 naht, und beim Hamburger SV nehmen die Sorgen zu. Denn auf Valon Behrami, einer der Konstanten der Hinserie, müssen die Norddeutschen vorerst wieder verzichten. Gegen Köln hätte er ohnehin aufgrund der fünften Gelben Karte gefehlt. Auch Gideon Jung und Außenverteidiger Dennis Diekmeier fallen angeschlagen aus, weswegen Youngster Ashton Götz wohl als rechter Abwehrspieler auflaufen wird. Innenverteidiger Cleber muss verletzt passen, ebenso wie Kreativspieler Lewis Holtby. Dafür kehrt Maximilian Beister nach langer Verletzungspause wieder in den Kader zurück. Ob die Kraft aber schon für 90 Minuten reicht, ist eher unwahrscheinlich.

„Joe Zinnbauer ist auch am Ende der Saison noch HSV-Trainer – davon bin ich überzeugt.“ – Peter Knäbel, Sportdirektor Hamburger SV

Beim 1. FC Köln fällt Stürmer und Langzeitverletzter Patrick Helmes weiterhin aus. Darüber hinaus ist Thomas Bröker angeschlagen. Ansonsten allerdings kann Peter Stöger bei den Domstädtern auf den kompletten Kader zurückgreifen, und ihm bieten sich so einige Alternativen. Gegenüber dem letzten Match in der Hinrunde 2014/15 beim 1:2 in Wolfsburg wird der österreichische Übungsleiter aber wohl nur in Nuancen ändern. So werden wohl Kevin Vogt und Daniel Halfar starten, währen Yannick Gerhardt nur auf der Bank Platz nehmen wird. Als linken Außenstürmer könnte Dusan Svento zudem von Slawomir Peszko. Anthony Ujah scheint in der Sturmzentrale gesetzt zu sein.

Die statistischen Highlights

  • HeimstärkeHamburg gewann drei seiner letzten vier Heimspiele, das letzte ging aber verloren
  • AuswärtsstärkeKöln ist in der Auswärtstabelle Zweiter, das letzte Spiel ging aber auch verloren
  • AbschlussschwächeIn Hamburg treffen sich die harmlosesten Sturmreihen der Bundesliga
  • HarmlosigkeitDer HSV hat erst neun Tore erzielt, Köln kommt immerhin auf 17 Treffer
  • AusgeglichenheitJe zwei Mal gewann Hamburg und Köln in den letzten vier Spielen an der Elbe

Hamburger SV vs. 1. FC Köln: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenEinmal abgesehen vom 0:1 gegen den VfB Stuttgart wusste sich der HSV vor allem vor eigenem Publikum zu stabilisieren. Allerdings gibt es auch die Kehrseite der Medaille – und die zeigt als Wappen den Geißbock. Denn mit dem FC reist das zweistärkste Auswärtsteam der Liga an die Elbe. Ja, richtig gelesen. In fremden Stadien sammelten nur die Bayern mehr Punkte. Wenn das nicht Warnung genug für Hamburg ist. Die letzten Partien im direkten Vergleich fielen komplett unterschiedlich aus. Sowohl, was den Ausgang der Spiele betrifft, als auch, was die Zahl der Tore angeht. So trennte man sich in Köln zuletzt 0:0, zuvor hatte der HSV dort 1:0 gewonnen. In Hamburg setzte sich zuletzt aber der FC mit 4:3 durch, davor hatten die Norddeutschen als Gastgeber 6:2 die Nase vorne. In den letzten sieben Begegnungen zwischen diesen beiden Clubs gab es fünf Mal Spiele, die mit vier oder gar noch mehr Treffern endeten.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenDiese Paarung ist eine der schwierigsten am 18. Spieltag der Fußball-Bundesliga. Denn was setzt sich durch: Hamburgs neu entdeckte Heimstärke oder die Kölner Abgebrühtheit in der Fremde? Da auf Seiten des HSV viele Spieler fehlen, der FC aber nahezu den kompletten Kader einsatzbereit hat, sehen wir auch angesichts der Auswärtsstärke die Domstädter leicht im Vorteil. Hinzu kommt, dass die FC-Offensive zwar auch keine Bäume ausreißt, aber der HSV-Angriff mit nur neun Toren an Harmlosigkeit kaum zu überbieten war. Insofern ist eine Doppelte Chance X2 bei Happybet mit der Quote von 1,72 nicht die schlechteste Wahl.

Für einen Kölner Auswärtserfolg winkt gar eine Quote von 3,66 bei Pinnacle Sports, wobei es sich da auch noch um eine Value Bet handelt. Bliebe noch die Fahndung nach einer relativ sicheren Wette. Auch wenn die jünsgte Vergangenheit in Hamburg schon sehr torreiche Partien gesehen hat – dieses Mal treffen die schwächsten Sturmreihen aufeinander. Mit einem Under 3.5 solltet ihr bei einer Quote von 1,25 bei Betway auf der relativ sicheren Seite sein.

betway 100€ Neukundenbonus