Irland will zur EM – Gegen Georgien klarer Favorit

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » EM-QualifikationGeschrieben am 05.09.2015
EM-Qualifikation | 8. Spieltag | Gruppe D Montag, 7. September 2015 - 20:45 Uhr Lansdowne Road Stadium in DublinENDSTAND
Irland 1 - 0 Georgien

Der Kampf um die beiden direkten EM-Tickets und die Teilnahme an den Play-Offs verspricht in Gruppe D der Qualifikation zur EM 2016 Spannung bis zum Schluss. Während Georgien als Fünfter mit sechs Punkten nur noch theoretische Chancen auf die Reise nach Frankreich besitzt, ist für Irland noch alles drin. Aktuell mit zwölf Punkten auf Platz drei stehend ist für die irische Auswahl ein Sieg gegen Georgien aber fast Pflicht, zumal es das Restprogramm mit Spielen gegen Deutschland sowie in Polen in sich hat und Schottland als Vierter nur einen Zähler weniger auf dem Konto hat.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3,5
Beste Quote:1,22
Einsatz:7/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Irland 1
Beste Quote:1,55
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:1 Handicap 0:1
Beste Quote:2,55
Einsatz:2/10
 
Risiko

Am Montagabend, den 7. September 2015, peilt die irische Mannschaft vor eigenem Publikum im Lansdowne Road Stadium in Dublin den zweiten Sieg im zweiten Spiel der neuen Saison an, nachdem am Freitag im portugiesischen Faro ein 4:0-Pflichterfolg gegen Underdog Gibraltar gelungen ist. Georgien machte mit dem 1:0 über Schottland derweil deutlich, die verbleibenden Spiele trotz der geringen EM-Chancen nicht abschenken zu wollen. Auch in Irland kann das Team von Trainer Kakhaber Tskhadadze ohne großen Druck aufspielen und ist deshalb besonders gefährlich für die unter Zugzwang stehenden Iren.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveIrland hat einen nahezu perfekten Start in die EM-Qualifikation hingelegt. In Georgien gelang ein später 2:1-Sieg und gegen Gibraltar wurde erwartet klar mit 7:0 gewonnen. Danach nahm die Mannschaft von Trainer Martin O’Neill bei Weltmeister Deutschland dank eines Tores in der Nachspielzeit ein nicht unverdientes 1:1 mit und lag klar auf EM-Kurs, als eine 0:1-Niederlage in Schottland den ersten Dämpfer bedeutete. Anschließend reichte es zu Hause, wo Irland eigentlich traditionell stark ist, sowohl gegen Polen als auch gegen Schottland nur zu 1:1-Unentschieden, die eine noch bessere Ausgangsposition verhindert haben. Wozu Irland zu Hause grundsätzlich in der Lage ist, zeigten allerdings die Testspiele gegen die USA (4:1) im Herbst und gegen England (0:0) im Juni. Die neue Saison begann die irische Auswahl nun mit einem ungefährdeten 4:0 über Gibraltar, wobei schon Georgien aber nun ein anderes Kaliber darstellt.

Schon nach zwei Spieltagen der EM-Qualifikation war mehr oder weniger klar, dass es für Georgien auch diesmal nicht zur ersten Teilnahme an einem großen Turnier reichen würde. Auf ein ebenso spätes wie unglückliches 1:2 im Hinspiel gegen Irland folgte ein 0:1 in Schottland, bevor dann ein 3:0-Auswärtssieg über Gibraltar die ersten Punkte einbrachte. Ein 0:4 gegen Polen bedeutete aber dann gleich den nächsten Rückschlag, dem weitere Pleiten gegen Deutschland (0:2) und in Polen (0:4) folgten. Mit dem 1:0 am Freitag über Schottland hat die georgische Auswahl aber Selbstvertrauen getankt und wird sich in den ausstehenden Begegnungen noch einmal beweisen wollen. Auch im Hinblick auf die Qualifikation zur WM 2018, in der dann ein neuer Anlauf unternommen werden soll.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Positive SerieIrland ist seit fünf Spielen ungeschlagen
  • Schwache VorsaisonGeorgien hat 2014/15 sechs von acht Spielen verloren
  • OffensivschwachGeorgien erzielte in vier der letzten acht Spiele kein Tor
  • StandardIrland erzielte in fünf der sechs Vergleiche mit Georgien exakt zwei Tore
  • Weiße WesteIrland gewann alle sechs bisherigen Vergleiche mit Georgien

Irland vs. Georgien: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenEs hat bis zum Jahr 2002 gedauert, ehe sich beide Nationen erstmals begegnet sind. Seitdem stehen sechs Vergleiche in der Bilanz, die allesamt an Irland gingen. Beginnend mit einem 2:1-Auswärts- und einem 2:0-Heimsieg in der Qualifikation für die EM 2004 über zwei 2:1-Erfolge in der Qualifikationsrunde zur WM 2010 sowie einen 4:0-Testspielsieg anno 2013 bis hin zum 2:1-Erfolg in Tiflis im Hinspiel der laufenden EM-Quali kann die irische Auswahl gegen die ehemalige Sowjetrepublik eine makellose Statistik vorweisen. Bemerkenswert dabei ist, dass Irland in allen fünf Pflichtspielen gegen Georgien exakt zwei Treffer erzielt hat und alle diese Begegnungen sehr knapp endeten. Exemplarisch dafür steht das Hinspiel auf den Tag genau ein Jahr vor dem Anstoß in Dublin, als Aiden McGeady erst in der Schlussminute das 2:1-Siegtor gelang.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenGeorgien hat Schottland am Freitag das Leben schwer gemacht und trifft nun auf den nächsten Gegner, der seine Qualitäten weniger im spielerischen als im kämpferischen Bereich hat. In dieser Hinsicht hat das georgische Team gegen Schottland aber gezeigt, problemlos mithalten zu können. Zu erwarten ist deshalb eine Begegnung ohne großen Glanz, aber dafür mit intensiven Zweikämpfen. Allzu viele herausgespielte Torchancen dürfte es auf beiden Seiten nicht geben, was ebenso für torarme 90 Minuten spricht wie die Torlosigkeit Georgiens in vier der letzten acht Partien. Ein relativ sicherer Tipp auf Under 3,5 mit der Top-Quote 1,22 von bwin könnte nur dadurch gefährdet werden, dass Irland ein frühes Tor gelingt und Georgien schnell die Defensive lockert, um auf den Ausgleich zu drängen.

Trotz physischer Qualitäten auf Seiten Georgiens ist Irland schon noch eine Kategorie höher einzustufen, nicht zuletzt wegen der vielen in der Premier League aktiven Profis, die viel individuelle Klasse mitbringen. Außerdem ist in Dublin stets das Publikum ein nicht zu unterschätzender Faktor. Alles in allem dürfte man mit einem Tipp auf Irland gute Chancen haben. Zu empfehlen ist in diesem Zusammenhang die Quote 1,55 von Betsson.

Irland tat sich am Freitag zwar auch gegen Fußballzwerg Gibraltar lange schwer, kam nach dem Führungstreffer aber ins Rollen und letztlich zu einem klaren 4:0. Ein ähnliches Szenario mit einem ungefährdeten Sieg erscheint nun auch gegen Georgien gut möglich. Die Quote 2,55 von Tipico für Wetten auf einen irischen Heimsieg bei Handicap 0:1 ist jedenfalls nicht uninteressant.

 

bigbetworld_teaser_bonus