Ein Sieg gegen Bulgarien würde Italien für die EM qualifizieren

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » EM-QualifikationGeschrieben am 04.09.2015
EM-Qualifikation | 8. Spieltag | Saison 2014/15 Sonntag, 6. September 2015 - 20:45 Uhr Renzo Barbera in PalermoENDSTAND
Italien 1 - 0 Bulgarien

Zwischen Italien und Kroatien findet momentan in der Tabelle der Gruppe H ein Kopf-an-Kopf-Rennen statt. Und auch Norwegen ist den beiden Tabellenführern dicht auf den Fersen. Für die Qualifikation an den Play-Offs ist somit jeder einzelne Punkt relevant. Die Italiener hoffen nun auf einen Sieg gegen Bulgarien, nachdem die Hinrunde dieser Begegnung mit einem 2:2 unentschieden endete.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,35
Einsatz:7/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Italien 1
Beste Quote:1,55
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Unentschieden X
Beste Quote:4,29
Einsatz:1/10
 
Risiko

Seit September letzten Jahres laufen die Spiele zur EM-Qualifikation. Mittlerweile zeichnen sich in den Tabelle der einzelnen Gruppen Favoriten ab. Italien gehört in der Gruppe H sicher dazu, aber entschieden ist hier noch nichts – die Konkurrenten Kroatien und Norwegen tummeln sich mit wenigen Punkten Unterschied in der Gruppentabelle. Am Sonntag, den 6. September (Anstoß: 20.45 Uhr im Stadio Renzo Barbera in Palermo) kann Italien in der Begegnung mit Bulgarien am 8. Spieltag dringend benötigte Punkte sammeln, um sich von den Konkurrenten abzusetzen und den Vorsprung auszubauen. Gelingt dies? Immerhin langte es in der Hinrunde gegen Bulgarien auch nur zu einem Remis. Die bulgarische Nationalmannschaft hat bislang acht Punkte gesammelt und ist somit auch noch nicht nicht ganz aus dem Rennen.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveDie italienische Nationalmannschaft hat den Tabellenführer Kroatien knapp überholt: Nur ein einzelner Punkt trennt die beiden Anführer von Gruppe H. Um sich als Sieger aus diesem Kopf-an-Kopf-Rennen zu behaupten, kommt eine Auseinandersetzung gegen die bulgarische Nationalmannschaft gerade recht. Sieben Spiele absolvierte Italien bislang, von diesen gewann die Mannschaft vier (gegen Norwegen 0:2,  gegen Aserbaidschan 2:1, sowie gegen Malta in Hin- und Rückrunde 0:1) und erreichte in weiteren drei ein Remis (gegen Kroatien in Hin- und Rückrunde  1:1, gegen Bulgarien 2:2). So erreichte die italienische Nationalmannschaft 15 Punkte und ein Torverhältnis von 10:5. In den Freundschaftsspielen der Nationalteams, die Ende letzten Jahres stattfanden, konnte Italien gegen Albanien ein 1:0 erzielen, verlor aber gegen Portugal (0:1) und erspielte ein Unentschieden gegen England (1:1). An den kommenden Spieltagen muss Italien neben dem Match gegen Bulgarien noch gegen Aserbaidschan (momentan Tabellenletzter) und Norwegen antreten. Gegen beide Teams war in der Hinrunde ein Sieg möglich. Gegen Bulgarien allerdings erreichte man im Hinspiel im vergangenen Frühling nur ein 2:2, nachdem die bulgarische Mannschaft die 1.Hälfte sogar als Sieger beenden konnte: In der 11. und der 17. Spielminute war es zu Toren von Bulgarien gekommen; ein Eigentor vom bulgarischen Spieler Minev polierte den Spielstand für Italien etwas auf. In der 2. Hälfte gelang der Ausgleich von Italien erst in der 84. Spielminute. Ein Sieg gegen Bulgarien qualifiziert die Italiener für die EM. Mit 18 Punkten in der Tabelle wäre Italien der erste oder zweite Platz in der Tabelle an den kommenden Spieltagen sicher.

Aber auch Bulgarien hat einen Sieg dringend nötig, um weiterhin Kurs auf die Qualifikation nehmen zu können. Mit acht Punkten ist die Mannschaft zwar etwas abgeschlagen, doch mit Siegen gegen die letzten drei Gegner – Italien und anschließend noch Norwegen und Aserbaidschan – wäre die EM-Teilnahme noch möglich. Dieses Ziel ist wohl eher unrealistisch: Die Mannschaft konnte an den vergangenen sieben Spieltagen nur zwei Spiele gewinnen – gegen Malta 0:1 und gegen Aserbaidschan 1:2. Zwei Remis (gegen Malta 1:1 und Italien 2:2) sowie drei Niederlagen (zweimal gegen Norwegen sowie einmal gegen Kroatien) sorgten in der Bilanz für ein negatives Torverhältnis von 7:8.
bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • 
Auf der Weltranglisteist Bulgarien auf Platz 69
  • 
Seit 23 Qualifikationspartienist Italien ungeschlagen
  • 
2004schied Bulgarien in der Vorrunde der EM aus
  • 
Im Halbfinale der WM 1994schied Bulgarien gegen Italien aus
  • Italiengewann einmal die Europameisterschaft


Italien vs. Bulgarien: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenItalien und Bulgarien mussten in den EM- sowie WM-Qualifikationsspielen schon häufiger gegeneinander antreten. Die letzte Begegnung der beiden Vereine fand in der Qualifikationsrunde zur Fußball-WM statt. In der Rückrunde in Palermo gewann Italien mit einem 1:0; davor kam es zu einen 2:2, als sich die beiden Mannschaften etwa ein Jahr vorher zum Hinspiel im bulgarischen Sofia getroffen hatten. Auch 2009 waren die beiden Mannschaften bei den Qualifikationsspielen zur WM zum Match ausgelost worden. Damals gewann Italien, als die Mannschaft die Bulgaren in Turin empfangen hatte (2:0). Die Partie in Bulgarien dagegen hatte ein torloses Remis ergeben.

Vor den aktuellen Qualifikationsspielen waren 17 Partien von der italienischen gegen die bulgarische Mannschaft ausgetragen worden, zweimal gewann Bulgarien – einmal in einem Freundschaftsspiel, ein weiteres Mal in der Vorrunde der Europameisterschaft 1968. Sechsmal endeten Begegnungen von Bulgarien mit Italien unentschieden, neun Gewinne strichen die Italiener ein. Mit 30 kassierten Toren in den insgesamt 17 Begegnungen der beiden Mannschaften muss Bulgarien fast doppelt so viele Tore hinnehmen, wie Italien – 14 Tore machten die Italiener in Spielen gegen Bulgarien.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenDie Wette auf den Sieg von Italien ist mit einem mittleren Risiko verbunden. Denn in der Hinrunde hat sich die Mannschaft mit dem bulgarischen Gegner schwer getan: Damals hätte es leicht zu einer Niederlage für Italien kommen können, erst in der 84. Spielminute konnten die Italiener ihren Rückstand ausgleichen. Auch im letzten Spiel der EM-Qualifikation gegen Malta brillierte Italien nicht. Vor dem Hintergrund, dass nun ein Heimspiel für Italien vorliegt und die Mannschaft mit einem Sieg nun die EM-Qualifikation sichern kann, ist eine Wette auf den Sieg Italiens mit einem mittleren Risiko verbunden. Eine Quote von 1,55 gibt es beim Wettanbieter Interwetten.

Wer darauf spekuliert, dass es erneut zu einem Remis kommt, findet bei Bet3000 die Quote von 4,29 für dieses Ereignis. Auch in den Jahren 2012 und 2008 konnte Bulgarien sich gegen Italien mit einem Remis behaupten – jedoch nur bei Heimspielen. Da die italienische Nationalmannschaft momentan nicht in bester Form ist – wie die schwache Leistung gegen Malta beispielsweise zeigt – ist ein unentschiedenes Spielergebnis jedoch nicht völlig abwegig. In den 18 Spielen zwischen Italien und Bulgarien endete immerhin über ein Drittel mit einem Remis.

Eine Wette mit geringem Risiko stellt eine Wette auf die Anzahl der Tore dar. In den 18 Begegnungen von Bulgarien mit Italien fielen 48 Tore, wobei durchschnittlich 2,6 Tore pro Spiel verwandelt wurden. Somit stellt ein Over 1.5 (z.B. bei Interwetten mit der Quote 1,35) eine recht sichere Wettvariante dar.

bigbetworld_teaser_bonus