Wett-Tipp Italien – Österreich: Squadra Azzurra auf dem Weg ins Halbfinale?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » U19-EMGeschrieben am 12.07.2016
U19-EM | Gruppe A | 2. Spieltag Donnerstag, 14. Juli 2016 - 12:00 Uhr Stadion an der Kreuzeiche in ReutlingenENDSTAND
Italien 1 - 1 Österreich

Italien hat mit dem nicht unbedingt zu erwartenden 1:0-Erfolg gegen Gastgeber Deutschland einen Traumstart in die U19-Europameisterschaft hingelegt und zählt spätestens jetzt zum Kreis der Favoriten. Vor allem auch deshalb, weil es der Squadra Azzurra ganz nach dem Vorbild der A-Mannschaft gelungen ist, aus relativ wenig viel zu machen und einen eigentlich klar überlegenen Gegner zu bezwingen. Am zweiten Spieltag geht es für Italien in Gruppe A nun gegen Österreich, das zum Auftakt gegen Portugal immerhin zu einem 0:0 kam. Unabhängig vom Ausgang des zweiten Spiels zwischen Deutschland und Portugal ist im Vorfeld der Partie klar, dass Italien bei einem erneuten Sieg der Einzug ins Halbfinale nicht mehr zu nehmen wäre. Österreich sollte zwar besser nicht verlieren, hätte aber auch in diesem Fall zumindest noch Chancen auf den zweiten Platz.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,28
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 2.5
Beste Quote:1,75
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Unentschieden X
Beste Quote:3,10
Einsatz:2/10
 
Risiko

Nicht nur wegen des Auftaktsieges gegen Deutschland dürfte Italien mit richtig breiter Brust in die Partie am Donnerstag, den 14. Juli 2016, um 12 Uhr gehen. Vielmehr hat die italienische U19 in ihrer aktuellen Zusammensetzung noch überhaupt nicht verloren und kann auf acht Siege und fünf Remis in 13 Begegnungen zurückblicken. Allerdings ist auch Österreichs U19 noch ohne Niederlage. Die Junioren der Alpenrepublik haben sieben von elf Partien bei vier Unentschieden für sich entschieden.

Betway 100 € Neukundenbonus

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveNach der verpassten EM 2015 hat sich Italien auch in der ersten Qualifikationsrunde für die EURO 2016 schwer getan und nur eines von drei Spielen gewonnen. Neben einem mühsamen 3:2-Sieg gegen Mazedonien reichte es gegen Finnland (1:1) und England (0:0) nur zu zwei Unentschieden, die aber für Platz zwei in der Gruppe hinter England und damit zum Weiterkommen genügten. Besser verkaufte sich die Squadra Azzurra im zweiten Teil des Jahres 2015 in insgesamt vier Testspielen. Nach einem torlosen Remis gegen die Niederlande gewann Italien gegen Irland mit 2:1 und landete gegen Tschechien und Serbien zwei deutliche 4:1-Erfolge. Das Jahr 2016 begann dann mit einem 1:0-Sieg über Spanien vielversprechend und auch das anschließende 1:1 gegen Frankreich war ein guter Auftritt, sodass die Eliterunde im März selbstbewusst in Angriff genommen werden konnte. Mit Recht, wie sich zeigen sollte, denn gegen Israel (4:0) und die Schweiz (2:0) fuhr die italienische U19 zwei souveräne Siege ein. Die Entscheidung über den Gruppensieg und damit das Weiterkommen brachte schließlich die finale Partie gegen die zuvor ebenfalls zwei Mal siegreiche Türkei. Dank der besseren Tordifferenz war unter dem Strich ein 2:2 ausreichend, wobei die Türkei erst in der Schlussminute aus einem 0:2 noch ein 2:2 machte und der italienische Gruppensieg nicht wirklich gefährdet war. In der EM-Vorbereitung verzichtete Trainer Paolo Vanoli auf Test-Länderspiele, durfte sich zum Auftakt aber dennoch über einen nicht unbedingt zu erwartenden 1:0-Erfolg gegen Gastgeber Deutschland freuen. Das Zustandekommen dieses Sieges durch einen späten Handelfmeter nach vorheriger klarer Überlegenheit der deutschen Mannschaft, die zahlreiche Chancen ungenutzt ließ, war allerdings sehr glücklich.

Bei der EM 2015 musste Österreich nach nur zwei Punkten aus drei Spielen sieglos schon nach der Vorrunde die Heimreise antreten, hat sich aber danach in neuer Besetzung schnell gefunden. Nach einem 1:0-Testspielsieg gegen die Schweiz gelang zum Auftakt der ersten Qualifikationsrunde ein 2:1-Sieg gegen Albanien, der am grünen Tisch noch zu einem deutlicheren 3:0-Erfolg wurde. Danach genügten ein 2:0 gegen Wales und ein 0:0 gegen Georgien zum souveränen Erreichen der Eliterunde, die im März nach zwei Testspielen gegen Slowenien (1:1 und 0:0) in Angriff genommen wurde. Gegen die Slowakei (3:1), Rumänien (4:0) und Tschechien (3:1) setzte sich Österreich klar durch und sicherte sich als Gruppensieger das EM-Ticket. Im Mai kam die Auswahl nochmals zu einem 7:1-Testspielsieg gegen Katar zusammen, ehe es dann in die unmittelbare EM-Vorbereitung ging, an deren Ende das 1:1 im Auftaktspiel gegen Portugal stand. Unter dem Strich ein gerechtes Remis gegen einen individuell sicherlich stärkeren Gegner, dem die ÖFB-Auswahl aber mit einer leidenschaftlichen Leistung die Stirn bot.

bet365 100 € Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • UngeschlagenDie aktuelle U19 Italiens ist nach 13 Spielen noch unbesiegt (acht Siege, fünf Remis)
  • DefensivstarkItalien blieb in drei der letzten vier Spiele ohne Gegentor
  • UnbesiegtAuch die aktuelle U19 Österreichs ist nach elf Partien noch ungeschlagen (sieben Siege, vier Remis)
  • StabilÖsterreich ließ in den letzten elf Spielen nur sechs Gegentreffer zu
  • Kurze HistorieDas bislang einzige direkte Duell gewann Österreich (März 2015)

Italien vs. Österreich: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenDie U19-Auswahlmannschaften von Italien und Österreich standen sich trotz der räumlichen Nähe bemerkenswerterweise erst ein einziges Mal und noch nie auf freundschaftlicher Ebene gegenüber. Die einzige Begegnung fand im Rahmen der Qualifikation für die EM 2015 statt. Am 31. März 2015 setzte sich Österreich in Wiener Neustadt mit 2:1 durch und sicherte sich damit gleichzeitig das EM-Ticket, während Italien die Endrunde verpasste. Für Österreich war dann allerdings auch in der Vorrunde nach nur zwei Unentschieden und einer Niederlage frühzeitig Schluss.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenItalienische Mannschaften sind auch schon im Nachwuchsbereich bekannt für ihre exzellente taktische Ausbildung insbesondere im Defensivverhalten, wie letztlich auch zum Auftakt gegen Deutschland zu sehen war. Generell steht die italienische U19 defensiv derzeit sehr gut. Dass in drei der letzten vier Spiele hinten die Null stand, sagt genügend aus. Weil aber auch Österreich über eine sichere Hintermannschaft verfügt und in elf Begegnungen nur sechs Gegentore zugelassen hat, spricht einiges für eine eher weniger unterhaltsame Partie. Eine Wette auf Under 3.5 mit der Quote 1,28 von Mybet erscheint uns nicht wirklich gewagt und auch die Quote 1,75 ebenfalls von Mybet für Under 2.5 ist nicht uninteressant.

Deutlich schwieriger ist es einen Sieger zu prognostizieren. Italien scheint individuell zwar über etwas mehr Qualität zu verfügen, doch Österreich hat mit Portugal schon einem anderen stärker eingeschätzten Gegner ein Remis abgetrotzt. Da beide einen gewissen Hang zu Unentschieden haben (Italien 38,4 Prozent der letzten 13 Partien, Österreich 36,4 Prozent der letzten elf Spiele) und gerade Italien mit einem Remis auch gut leben könnte, was nicht zu allerhöchster Risikobereitschaft führen dürfte, ist aus unserer Sicht die Quote 3,00 von Tipico für Wetten auf Unentschieden nicht die schlechteste Wahl.

Big Bet World 100 € Neukundenbonus