Juventus Turin und FC Sevilla im Duell der Auftaktsieger in Todesgruppe D

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » Champions LeagueGeschrieben am 27.09.2015
Champions League | 2. Spieltag | Gruppe D Mittwoch, 30. September 2015 - 20:45 Uhr Juventus Stadium in TurinENDSTAND
Juventus Turin 2 - 0 FC Sevilla

Mit Juventus Turin und dem FC Sevilla stehen sich am zweiten Spieltag der Champions League die beiden Mannschaften gegenüber, die den Auftakt in der Todesgruppe D erfolgreich gestalten konnten. Vorjahresfinalist Juventus gewann etwas überraschend bei Manchester City mit 2:1 und hat nun mit einem Heimsieg die Möglichkeit, schon einen großen Schritt Richtung Achtelfinale zu machen. Sevilla behielt gegen Borussia Mönchengladbach mit 3:0 die Oberhand und hat deutlich gemacht Juventus sowie Man City nicht kampflos die ersten beiden Plätze überlassen zu wollen.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Doppelte Chance 1X
Beste Quote:1,22
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Juventus Turin 1
Beste Quote:1,95
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 1.5
Beste Quote:3,40
Einsatz:1/10
 
Risiko

Juventus Turin hat zwar die Auftaktpartie in Manchester gewonnen, dafür aber einen kapitalen Fehlstart in die Serie A hingelegt. Nach sechs Runden steht der Serienmeister mit lediglich fünf Punkte da und es dürfte keine einfache Aufgabe werden, den schon beträchtlichen Rückstand auf die ersten Plätze wettzumachen. Nicht besser sieht es in der Primera Division für den FC Sevilla aus, der ebenfalls nach sechs Partien erst fünf Punkte auf dem Konto hat, aber immerhin aufsteigende Tendenz zeigt und vor dem Spiel in Turin am Mittwochabend, den 30. September 2015 um 20.45 Uhr, den ersten Liga-Sieg eingefahren hat.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveMit dem 2:0-Erfolg in der in China ausgetragenen Supercopa gegen Lazio Rom hat die Saison für Juventus Turin erfolgreich begonnen. Anschließend wurde aber deutlich, dass die Alte Dame mit den Abgängen von Carlos Tevez, Andrea Pirlo und Arturo Vidal eine Menge Qualität verloren hat, die nicht ohne Weiteres ersetzt werden kann. Gegen Udinese Calcio (0:1) und beim AS Rom (1:2) verlor Juventus die ersten beiden Spiele der Serie A und kam dann auch gegen Chievo Verona nicht über ein enttäuschendes 1:1 hinaus. Mit dem 2:1 bei Manchester City und einem 2:0 beim CFC Genua 1893 schien dann die Wende geschafft, doch es folgten gleich wieder zwei Enttäuschungen. Auch im dritten Heimspiel gegen Frosinone Calcio (1:1) reichte es nicht zu einem Sieg und am Sonntag wurde beim SSC Neapel (1:2) bereits zum dritten Mal verloren. Damit hat die Mannschaft von Trainer Max Allegri nun nach sechs Runden schon genauso viele Niederlagen einstecken müssen wie in der gesamten vergangenen Saison. Ein Grund für den schwachen Start ist sicherlich auch die suboptimale Personalsituation. Nebst Ergänzungsspieler Martin Caceres fallen mit Mario Mandzukic, Sami Khedira und Claudio Marchisio drei potentielle Leistungsträger über Wochen aus. Der zuletzt kranke Stephan Lichtsteiner könnte derweil gegen Sevilla wieder mitmischen.

Nach dem spektakulären Auftritt im UEFA Supercup gegen den FC Barcelona (4:5 n.V.) ist der FC Sevilla in den Startblöcken hängen geblieben. Einem 0:0 beim FC Malaga folgten eine herbe 0:3-Heimniederlage gegen Atletico Madrid und ein mageres 1:1 bei UD Levante. Das 3:0 gegen ein gaz schwaches Borussia Mönchengladbach gab der Mannschaft von Trainer Unai Emery dann nicht den erhofften Auftrieb, denn im Anschluss an diesen positiven Start in die Königsklasse wurde sowohl gegen Celta Vigo (1:2) als auch bei Aufsteiger UD Las Palmas (0:2) verloren. Eine komplett verkorkste englische Woche konnte am Samstag mit einem 3:2 gegen Rayo Vallecano dann noch vermieden werden, doch dass gegen einen keineswegs starken Gegner zwischenzeitlich eine scheinbar sichere 2:0-Führung verspielt wurde, zeigt die vorhandene Verunsicherung. Möglich, dass der späte Siegtreffer des eingewechselten Yevhen Konoplyanka nun den Knoten hat platzen lassen. Die Liste der Ausfälle ist mit Nicolas Parejo, Daniel Carrico, Ever Banega, Beto, Sergio Escudero, Adil Rami und Gael Kakuta unverändert lang.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Magere AusbeuteJuventus Turin erzielte in sieben Pflichtspielen erst acht Tore
  • AnfälligSevilla kassierte in sechs Liga-Spielen schon zehn Gegentore
  • Schwache OffensiveIn der Liga gelangen Sevilla in sechs Spielen lediglich fünf Tore
  • Wende geschafft?Sevilla gelang am sechsten Spieltag am Wochenende der erste Saisonsieg
  • SerieSevilla ist international seit elf Spielen ungeschlagen (zehn Mal Europa League, ein Mal Champions League)

Juventus Turin vs. FC Sevilla: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenBeide Vereine sind große Traditionsklubs, doch ihre Wege haben sich bislang in Pflichtspielen noch nie gekreuzt. Juventus trat aber schon 56 Mal gegen spanische Vereine an. Davon gewann die Alte Dame 22 bei 13 Unentschieden und 21 Niederlagen. Das letzte Duell mit einem spanische Verein war das Finale der Champions League im letzten Jahr, das mit 1:3 gegen den FC Barcelona verloren wurde. Für Sevilla sind bislang sechs Begegnungen mit italienischen Mannschaften notiert. Zwei Siege, ein Remis und drei Niederlagen sind dabei aus Sicht der Andalusier eine leicht negative Bilanz.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenJuventus Turin hat in Manchester gezeigt, dass außerhalb des Alltages sehr wohl große Leistungen möglich sind. Gegen Sevilla ist die Alte Dame nun ohnehin der Favorit und wenn sich Paul Pogba und Co. zu einer ähnlichen Leistung wie am ersten Königsklassen-Spieltag aufschwingen, dürfte es auch mit Blick auf die durchwachsene Form und die vielen Ausfälle Sevillas nur einen Sieger geben. Eine Wette mit der Quote 1,22 von Betclic auf Doppelte Chance 1X ist aus unserer Sicht relativ sicher. Schon etwas riskanter, dafür aber auch lukrativer ist eine Wette auf einen Heimsieg von Juventus, wofür 10bet mit der 1,95 den Quotenvergleich anführt.

Italienische Mannschaften sind generell meisterhaft darin, knappe Siege einzufahren. Weil es zugleich bislang in dieser Saison weder bei Juventus noch bei Sevilla offensiv rund läuft, sind nicht viele Tore in einer vermutlich von der Taktik geprägten Partie zu erwarten. Die Quote 3,40 von Betvictor für Tipps auf Under 1,5 erscheint daher fraglos interessant.

 

bigbetworld_teaser_bonus