Wett-Tipp Karlsruher SC – FC St. Pauli: Wer befreit sich aus dem Keller?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 2. BundesligaGeschrieben am 13.09.2016
2. Bundesliga | 5. Spieltag | Saison 2016/17 Sonntag, 18. September 2016 - 13:30 Uhr Wildparkstadion in KarlsruheENDSTAND
Karlsruher SC 1 - 1 FC St. Pauli

Offensiv haben der Karlruher SC und der FC St. Pauli ihre Zielsetzung zwar nicht formuliert, doch ist es ein offenes Geheimnis, dass beide im vorderen Drittel mitmischen und im Idealfall am Ende den Sprung in die Bundesliga schaffen wollen. Davon sind beide nach vier Spieltagen mit jeweils nur drei Punkten allerdings ein gutes Stück entfernt. Im direkten Duell geht es sowohl für den noch sieglosen KSC als auch für die Kiez-Kicker, die vergangene Woche nach drei Auftaktpleiten möglicherweise die Wende geschafft haben, nun zuvorderst darum, den Anschluss ans obere Mittelfeld nicht abreissen zu lassen.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,25
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 2.5
Beste Quote:1,65
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg FC St. Pauli 2
Beste Quote:3,50
Einsatz:1/10
 
Risiko

Beim KSC zeigt der Trend nach drei Auftaktunentschieden und dem Aus im DFB-Pokal nach unten, kassierten die Badener doch am vergangenen Wochenende auch in der Liga ihre erste Pleite. Am Sonntag, den 18. September 2016, um 13.30 Uhr wäre der erste Saisonsieg nun enorm wichtig, um Unruhe im Umfeld zu verhindern. Auf St. Pauli blickt man derweil seit dem vergangenen Wochenende und dem Last-Minute-Erfolg gegen Arminia Bielefeld wieder deutlich zuversichtlicher nach vorne.

Betway 100 € Neukundenbonus

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveDer Karlsruher SC hat die Saison mit einem torlosen Unentschieden bei Arminia Bielefeld begonnen, womit sich der Trend, dass in den Spielen der Badener wenig Tore (2015/16 nur 2,12 im Schnitt) fallen, über den Sommer hinweg nahtlos fortgesetzt hat. Anschließend kam die Mannschaft von Trainer Tomas Oral auch zu Hause gegen den VfL Bochum nicht über ein 1:1 hinaus, um dann beim TSV 1860 München mit einer späten 1:2-Niederlage schon in der ersten Runde des DFB-Pokals zu scheitern. Eine Woche später verpasste es der KSC, sich an den Münchner Löwen zu revanchieren und musste sich in der Liga mit dem zweiten 0:0 im dritten Spiel begnügen. Nach der Länderspielpause, in der mit Charis Mavrias und Florian Kamberi als Reaktion auf die mangelnde Torgefahr in den ersten Spielen nochmals zwei neue Offensivkräfte kamen, erwischte der KSC dann einen ganz schwachen Tag und war beim 1. FC Union Berlin mit der 0:4-Niederlage sogar noch gut bedient.

Der FC St. Pauli ging trotz der Abgänge von wichtigen Spielern wie Lennart Thy, Sebastian Maier oder Marc Rzatkowski zuversichtlich in die neue Saison, in der nach Möglichkeit der vierte Platz aus der vergangenen Spielzeit bestätigt werden soll. Am ersten Spieltag präsentierte sich die Mannschaft von Trainer Ewald Lienen denn auch in ansprechender Verfassung und hätte beim VfB Stuttgart mindestens einen Punkt verdient gehabt, zog am Ende aber unglücklich mit 1:2 den Kürzeren. Verloren wurde dann auch das erste Heimspiel, allerdings mit dem Unterschied, dass das 0:2 gegen Eintracht Braunschweig völlig verdient war und durchaus noch höher hätte ausfallen können. Immerhin gelang im DFB-Pokal mit einem lockeren 3:0 beim VfB Lübeck der souveräne Einzug in die 2. Runde, doch die Trendwende war dieser Erfolg nicht. Denn danach setzte es bei Dynamo Dresden auch am dritten Spieltag eine Niederlage, sodass St. Pauli die Länderspielpause mit der roten Laterne verbrachte. Mit einem zwar spät zustande gekommenen, aber fraglos verdienten 2:1-Sieg gegen Arminia Bielefeld verließen die Braun-Weißen nun aber am letzten Spieltag den letzten Tabellenplatz und wollen sich nun generell nach weiter oben orientieren.

bet365 100 € Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • FehlstartDer KSC ist in dieser Saison wettbewerbsübergreifend noch sieglos (drei Remis, zwei Pleiten)
  • HarmlosDer KSC erzielte in fünf Spielen nur zwei Tore
  • Leichter AufwärtstrendSt. Pauli gewann zwei der letzten drei Pflichtspiele (eine Niederlage)
  • AusbaufähigSt. Pauli gelangen in vier Liga-Spielen nur drei Tore
  • Gutes PflasterSt. Pauli gewann drei der letzten fünf Spiele in Karlsruhe

Karlsruher SC vs. FC St. Pauli: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenNach bisher 30 Duellen, von denen immerhin zehn in der Bundesliga stattfanden, ist die Bilanz zwischen beiden Vereinen einigermaßen ausgeglichen. Mit elf Siegen bei zehn Unentschieden und neun Niederlagen hat St. Pauli die Nase insgesamt leicht vorne und auch in Karlsruhe mit vier Siegen, sieben Remis und vier Niederlagen keine negative Bilanz. Von den letzten fünf Gastspielen im Wildparkstadion gewannen die Kiez-Kicker sogar drei und verloren bei einem Remis nur eines.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenMit dem KSC und St. Pauli treffen zwei der im bisherigen Saisonverlauf offensivschwächsten Teams aufeinander. Karlsruhe stellt gemeinsam mit dem 1. FC Kaiserslautern mit nur einem Tor die ungefährlichste Mannschaft und St. Pauli folgt in diesem Ranking auf Platz drei. Dass beide Defensivreihen mit fünf bzw. sechs Gegentoren einigermaßen stabil stehen und in den Spielen mit KSC-Beteiligung schon in der vergangenen Saison (2,12 im Schnitt) die wenigsten Tore in der gesamten 2. Bundesliga fielen, lässt eine wenig unterhaltsame Partie erwarten. Eine Wette auf Under 3,5 mit der Quote 1,25 von Mybet erscheint uns deshalb nicht sonderlich riskant. Auch deshalb nicht, weil nur in einem der letzten neun Zweitliga-Duelle zwischen beiden Teams seit 2009 mehr als drei Tore fielen. Man kann angesichts der Vielzahl der Argumente für wenig Treffer auch noch einen Schritt weiter gehen und mit der Quote 1,65 von Interwetten auf Under 2,5 tippen.

Ansonsten geht unsere Tendenz eher zu einem sicherlich nicht risikolosen Tipp auf den FC St. Pauli. Die Kiez-Kicker sind mit dem Last-Minute-Erfolg über Bielefeld moralisch auf dem aufsteigenden Ast und haben in den letzten Jahren in Karlsruhe meist gut ausgesehen. Der KSC hingegen sucht noch nach seiner Form und dürfte nicht mit der breitesten Brust ins Spiel gehen. Eine Wette auf Auswärtssieg mit der Quote 3,50 von Ladbrokes oder Betvictor scheint uns daher zumindest eine Überlegung wert, zumal St. Pauli vorige Saison immerhin sechs von 17 Auswärtsspielen gewonnen und nur fünf verloren hat.

Big Bet World 100 € Neukundenbonus