Wett-Tipp Karlsruher SC – VfL Bochum: Aufstieg ein realistisches Ziel?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 2. BundesligaGeschrieben am 09.08.2016
2. Bundesliga | 2. Spieltag | Saison 2016/17 Samstag, 13. August 2016 - 13:00 Uhr Wildparkstadion in KarlsruheENDSTAND
Karlsruher SC 1 - 1 VfL Bochum

Insgesamt 58 Bundesliga-Spielzeiten stehen sich bei der Partie Karlsruher SC (24) gegen den VfL Bochum (34) gegenüber, wenn beide Vereine im Rahmen des zweiten Spieltages zum 17. Mal in der 2. Bundesliga die Klingen kreuzen. Am Anfang der neuen Saison verfolgen beide Traditionsvereine mehr oder weniger offen das gleiche Ziel. Sowohl der KSC als auch der VfL wollen am liebsten schon in dieser Spielzeit zurück ins Oberhaus, was angesichts der großen Konkurrenz aber alles andere als einfach werden dürfte. Ein guter Start wäre auf jeden Fall wichtig, wobei beide in dieser Hinsicht auf einem guten Weg sind.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,29
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 2.5
Beste Quote:1,80
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Unentschieden X
Beste Quote:3,40
Einsatz:2/10
 
Risiko

Der KSC hofft den einen Punkt aus dem Auftaktspiel bei Arminia Bielefeld (0:0) am Samstag, den 13. August 2016, um 13 Uhr mit einem Heimsieg vergolden zu können, während Bochum nach dem 2:1-Sieg gegen den 1. FC Union Berlin die Chance hat, sich gleich von Anfang an ganz oben festzusetzen. Im Vergleich zur Vorwoche haben beide Teams indes noch reichlich Luft nach oben und müssen erst noch beweisen, tatsächlich die Qualität zu haben, um den Aufstieg mitzuspielen.

Betway 100 € Neukundenbonus

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveDer Auftritt des Karlsruher SC zum Auftakt in Bielefeld passte zur Vorbereitung der Badener, die sich unter dem neuen Trainer Tomas Oral in der Defensive stabil, aber offensiv weitgehend harmlos präsentierten. Dimitris Diamantakos hatte zwar zwei exzellente Torgelegenheiten, die indes die einzigen waren und dass der griechische Angreifer diese nicht nutzen konnte, bestätigte die letzten drei Testspiele gegen stärkere Gegner. Nach den nur bedingt aussagekräftigen Kantersiegen zu Beginn der Vorbereitung beim 1. FC Bruchsal (5:0), beim TuS Mingolsheim (7:0) und bei der SGV Freiberg (9:2) wurde es in der KSC-Offensive recht dünn. Den türkischen Erstligisten Medipol Basaksehir besiegten die Badener dank einer guten Defensive zunächst zwar noch mit 1:0, doch sowohl gegen West Ham United (0:3) aus der Premier League als auch gegen den englischen Zweitligisten Derby County (0:2) zog der KSC den Kürzeren und blieb ohne Torerfolg. Grundsätzlich ist mit Diamantakos, Erwin Hoffer, Manuel Torres oder Neuzugang Moritz Stoppelkamp aber genügend Offensivpotential vorhanden, sodass die Torgefahr wachsen sollte, wenn die Automatismen mehr und mehr greifen. Erst einmal ersetzt werden muss derweil nach seiner gelb-roten Karte in Bielefeld der in der Vorbereitung auffällige Linksverteidiger Ylli Sallahi.

Es war und ist fraglos eine große Herausforderung für die Verantwortlichen des VfL Bochum, den Verlust der kompletten Offensive mit Torschützenkönig Simon Terodde, Marco Terrazzino, Onur Bulut und Janik Haberer aufzufangen, doch allem Anschein nach ist es Trainer Gertjan Verbeek schon gelungen, mit neuem Personal wieder ein gutes Offensivspiel auf die Beine zu stellen. Mit immerhin sieben herausgespielten Torchancen gegen den 1. FC Union Berlin sind die Blau-Weißen auf einem guten Weg, wenngleich naturgemäß in der runderneuerten Abteilung Attacke noch nicht alle Rädchen reibungslos ineinandergreifen können. Doch die Tendenz ist fraglos positiv im Vergleich zur Mitte der Vorbereitung, in der auf Siege gegen Concordia Wiemelhausen (5:0), den LFC Laer 06 (15:0) und den KFC Uerdingen (2:1) vier sieglose Tests in Serie gegen den englischen Zweitligisten FC Brentford (0:1), bei Regionalligist Eintracht Trier (0:1), gegen KAS Eupen (3:4) aus der ersten belgischen Liga und bei Drittliga-Rückkehrer SSV Jahn Regensburg (2:2) folgten. Zum Abschluss der Vorbereitung gab es aber ein respektables 1:1 gegen den englischen Zweitligisten Cardiff City und vor allem einen 1:0-Erfolg bei der Generalprobe gegen den Hamburger SV.

bet365 100 € Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • OffensivschwachDer KSC blieb inklusive der letzten Tests drei Mal in Folge ohne Tor
  • AnfälligIn den letzten acht Begegnungen inklusive Tests blieb Bochum nur ein Mal ohne Gegentreffer
  • TorlosBochum erzielte bei den letzten vier Spielen in Karlsruhe kein einziges Tor
  • Remis-TendenzSieben der letzten neun Duelle endeten unentschieden
  • TorarmutIn den letzten neun Partien fielen insgesamt nur zehn Treffer

Karlsruher SC vs. VfL Bochum: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistiken55 Duelle gab es bisher zwischen beiden Vereinen, die sich immerhin 34 Mal in der Bundesliga gegenüberstanden. Die Gesamtbilanz spricht mit 21 Siegen, 20 Unentschieden und 14 Niederlagen relativ klar für den VfL Bochum, der in Karlsruhe aber bei neun Niederlagen und elf Remis nur sechs Mal gewinnen konnte. Nach 16 Begegnungen in Liga zwei ist die Statistik indes mit jeweils vier Siegen sowie acht Unentschieden ausgeglichen. In den letzten neun Duellen gab es bemerkenswerterweise bei sieben Unentschieden nur zwei Mal einen Sieger. Und in diesen neun Begegnungen war nicht wirklich viel geboten: insgesamt fielen nur zehn Tore und vier Begegnungen endeten sogar 0:0.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenNach nur einem Spiel fällt es naturgemäß nicht ganz leicht, die Leistungsstärke beider Mannschaften einzuschätzen, wenngleich gewisse Stärken und Schwächen schon zu erkennen sind. Generell scheinen beide Teams nicht allzu weit voneinander entfernt, weshalb wir keinen wirklichen Favoriten sehen. Die jeweils knappen Spielverläufe am ersten Spieltag, vor allem aber die Bilanz der letzten Jahre sind aus unserer Sicht auch deshalb sehr gute Argumente für Wetten auf Unentschieden, wofür Betvictor mit der 3,40 die beste Quote offeriert.

Die letzten Jahre führen auch zu einer klaren Tendenz zu einer torarmen Partie, die durch die torlose Auftakt-Begegnung des KSC bestätigt wird. Weil wir glauben, dass die relativ stabile und auch weitgehend eingespielte Karlsruher Hintermannschaft die Bochumer Offensive in Schach halten kann, rechnen wir nicht mit vielen Toren. In einer Wette auf Under 3.5 mit der Quote 1,29 von Ladbrokes oder Betway sehen wir daher nur ein überschaubares Risiko. Und auch ein Tipp auf Under 2.5 mit der Quote 1,80 von Tipico ist auf jeden Fall einen Versuch wert.

Big Bet World 100 € Neukundenbonus