Wett-Tipp Kroatien – Frankreich: Hoher Druck nach den Auftaktpleiten

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » U19-EMGeschrieben am 13.07.2016
U19-EM | Gruppe B | 2. Spieltag Freitag, 15. Juli 2016 - 19:30 Uhr Scholz-Arena in AalenENDSTAND
Kroatien 0 - 2 Frankreich

Noch ist für beide Mannschaften nichts verloren, doch nach ihren Auftaktniederlagen bei der U19-Europameisterschaft stehen Kroatien und Frankreich vor ihrem direkten Duell am zweiten Spieltag in Gruppe B schon unter Druck. Eine weitere Niederlage wäre bereits nahezu gleichbedeutend mit dem Aus nach der Vorrunde und einer großen Enttäuschung, wenngleich in diesem Fall zumindest noch eine Chance auf den dritten Platz und damit die Möglichkeit, sich für die U20-Weltmeisterschaft zu qualifizieren, bliebe. Dieses Szenario soll aber natürlich vermieden werden, sind beide Teams doch nach jeweils guter Qualifikation durchaus mit großen Hoffnungen ins Turnier gestartet.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,32
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Over 2.5
Beste Quote:2,10
Einsatz:4/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Kroatien 1
Beste Quote:3,24
Einsatz:1/10
 
Risiko

Mit jeweils fünf Siegen und einem Remis haben beide Nationen eine nahezu makellose Qualifikation gespielt, sind zum EM-Auftakt aber auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden. Abzuwarten bleibt nun, welche Auswirkungen das kroatische 1:3 gegen die Niederlande und das französische 1:2 gegen England auf den weiteren Turnierverlauf beginnend mit dem direkten Duell am Freitag, den 15. Juli 2016, um 19:30 Uhr haben.

Betway 100 € Neukundenbonus

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveKroatien hat die EM 2015 verpasst und es vor Beginn der Qualifikation für das laufende Turnier bei einem Testspiel gegen England belassen, das mit 1:1 endete. Im September stand dann bereits die erste Qualifikationsrunde auf dem Programm, die die Mannschaft von Trainer Ferdo Milin mit Siege gegen Montenegro (3:1) und Kasachstan (1:0) sowie einem 1:1 gegen Ungarn zwar souverän, aber auch nicht durchweg überzeugend überstand. Ausbaufähig waren auch die Leistungen in den folgenden sieglosen Testspielen im November gegen Belgien (1:1 und 0:1) sowie im Januar und Februar gegen Slowenien (2:2 und 0:2). Siege gegen die Philippinen (9:0) und gegen China (1:0) ließen trotz der sicherlich nicht allzu starken Gegner dann aber aber einen positiven Trend erkennen, der sich in der Elite-Runde im März fortsetzte. Gegen Bulgarien (1:0), Schottland (3:0) und Belgien (4:0) feierte die kroatische U19 drei Siege ohne Gegentor und sicherte sich so souverän als Gruppensieger das EM-Ticket. Nach vollbrachter Qualifikation standen von April bis Juni fünf Testspiele auf dem Programm, bei denen allerdings nicht immer die erste Garde antrat, wodurch sich hohe Niederlagen gegen China (0:13) und Japan (0:5) erklären lassen. Gegen Katar (2:0 und 3:0) sowie zuletzt gegen Tschechien (5:2) präsentierte sich Kroatien aber in ordentlicher Verfassung und wurde nicht nur wegen Jungstar Josip Brekalo, sondern auch deshalb, weil der Großteil der Mannschaft bei Dinamo Zagreb unter Vertrag steht und sich bestens kennt, als Geheimfavorit gehandelt. Gegen die Niederlande wurde der Start aber trotz eines Treffers von Brekalo mit einer 1:3-Pleite verpatzt.

Nach der Halbfinal-Niederlage bei der EM 2015 gegen Spanien (0:2) konnte die neuformierte U19 Frankreichs bei einem Vier-Nationen-Turnier im September gegen die USA (6:1), Serbien (1:1) und die Ukraine (0:1) nur bedingt überzeugen, doch die erste Qualifikationsrunde wurde mit klaren Siegen gegen Liechtenstein (3:1) und Gibraltar (9:0) sowie einem 1:1 gegen die Niederlande im Oktober dann sehr souverän gemeistert. Wiederum weniger überzeugend und sogar sieglos verliefen im November und Februar weitere Testspiele gegen Serbien (1:1), Schweden (1:1), Deutschland (2:3) und Italien (1:1), ehe Frankreich in der Elite-Runde im März wieder voll da war und mit Siegen über Montenegro (1:0), Serbien (1:0) und Dänemark (4:0) ohne Punktverlust und Gegentor das EM-Ticket löste. Danach bestritt Frankreichs U19 im Mai drei Testspiele, die das Selbstvertrauen vor der EM nicht wirklich stärkten. Zwar wurde Japan im ersten Test noch mit 3:1 besiegt, doch anschließend setzte es gegen Südkorea (0:1) und Brasilien (1:2) zwei Niederlagen in Folge. Diese kleine Negativserie wurde zum EM-Start gegen England ausgebaut, als die Mannschaft von Trainer Ludovic Batelli bereits nach neun Minuten mit 0:2 zurücklag und dann nur noch den Anschlusstreffer zum 1:2-Endstand schaffte.

 

bet365 100 € Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Schwer zu schlagenKroatien verlor nur eines von sieben Pflichtspielen in dieser Saison (fünf Siege, ein Remis)
  • TorreichNur in vier von 17 Spielen Kroatiens in dieser Saison fielen weniger als zwei Tore
  • Außer FormFrankreich verlor drei Mal in Folge
  • AnfälligFrankreich blieb nur in vier der letzten 16 Spiele ohne Gegentor
  • UngeschlagenFrankreichs U19 ist gegen Kroatien noch ohne Niederlage (zwei Siege, ein Remis)

Kroatien vs. Frankreich: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenKroatien und Frankreich standen sich mit ihren U19-Mannschaften erst drei Mal gegenüber und Kroatien wartet noch auf den ersten Erfolg gegen die junge Equipe Tricolore. Beim jüngsten Vergleich auf freundschaftlicher Ebene im Februar 2013 gelang Kroatien immerhin ein 2:2, nachdem die ersten beiden Begegnungen verloren worden sind. Bei der EM 2010 setzte sich Frankreich auf dem Weg zum Titel im eigenen Land im Halbfinale mit 2:1 durch und in der Vorrunde der EM 2012 siegte die französische U19 mit 1:0.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenWeil das Niveau der acht Teilnehmer an der U19-EM insgesamt relativ ausgeglichen ist, fällt es nicht ganz leicht, einen Sieger zu prognostizieren, da immer auch Kleinigkeiten eine Rolle spielen. Wir sehen Kroatien aber entgegen der Einschätzung der Buchmacher leicht vorne und erachten eine Wette auf einen kroatischen Sieg mit der Top-Quote 3,24 von Bet3000 als sehr attraktiv. Hauptgrund dafür ist die auf Seiten Frankreichs momentan fehlende Form und das nach drei Niederlagen am Stück sicher nicht sonderlich ausgeprägte Selbstvertrauen.

Eine Wette auf Kroatien ist freilich dennoch nicht ohne Risiko. Sicherer erscheint uns da ein Tipp auf eine eher torreiche Partie, nachdem in 13 der letzten 17 Spiele Kroatiens mindestens zwei Treffer fielen und Frankreich in zwölf der letzten 16 Begegnungen nicht zu Null spielen konnte. Eine Wette auf Over 1.5 mit der Quote 1,32 von Mybet ist in unseren Augen eine einigermaßen sichere Wettvariante und wer zu Gunsten von mehr Rendite risikobereiter ist, findet mit der 2,10 von Bet3000 für Over 2.5 eine noch lukrativere Quote vor.

Big Bet World 100 € Neukundenbonus