Wett-Tipp Kroatien – Niederlande: Außenseiterduell in Gruppe B

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » U19-EMGeschrieben am 07.07.2016
U19-EM | Gruppe B | 1. Spieltag Dienstag, 12. Juli 2016 - 12:00 Uhr Donaustadion in UlmENDSTAND
Kroatien 1 - 3 Niederlande

Im ersten Spiel der Vorrundengruppe B der U19-Europameisterschaft stehen sich mit Kroatien und der Niederlande zwei relativ kleine Nationen gegenüber, die es in der Vergangenheit aber immer wieder geschafft haben, eine gemessen an der Größe der Länder bemerkenswerte Anzahl an exzellenten Fußballern hervorzubringen. Bei der U19-EM geht die Zukunft beider Nationen an den Start und beiden werden nach jeweils überzeugender Qualifikation zumindest Außenseiterchancen auf den Titel eingeräumt. Ein guter Start wäre dabei sicher von Vorteil, zumal es die übrigen Gruppengegner England und Frankreich in sich haben.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,42
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 2.5
Beste Quote:2,10
Einsatz:4/10
 
Risiko
Wett Tipp:Unentschieden X
Beste Quote:3,30
Einsatz:1/10
 
Risiko

Beide haben sich in der Elite-Runde im März in ihrer Gruppe ungeschlagen durchgesetzt und sich so verdientermaßen die Turnierteilnahme gesichert. Allerdings war die Qualität der Gegner in der Qualifikation natürlich längst nicht durchweg so hoch wie nun bei der EM-Endrunde, die für beide am Dienstag, den 12. Juli 2016, um 12 Uhr im Ulmer Donaustadion beginnt. Diese Anstoßzeit ist im Juli bei den Spielern sicherlich nicht sonderlich beliebt und könnte bei zu erwartenden hohen Temperaturen auch Einfluss auf das Spielgeschehen haben.

Betway EM 2016

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveNach verpasster EM 2015 und einem 1:1 im Testspiel gegen England im September hat sich Kroatien in der ersten Qualifikationsrunde zwar durchgesetzt, allerdings auch gegen keine übermächtigen Gegner. Gegen Montenegro gelang ein 3:1-Auftaktsieg, dem ein mühevoller 1:0-Erfolg gegen Kasachstan und zum Abschluss ein 1:1 gegen Ungarn folgten. Danach endete das Jahr 2015 in zwei Tests gegen Belgien (1:1 und 0:1) ohne Sieg und 2016 begann mit einem 2:2 und einem 0:2 gegen Slowenien genauso. Mit Siegen gegen die Philippinen (9:0) und gegen China (1:0) wurde dann aber Selbstvertrauen für die Eliterunde im Mai getankt, die mit Siegen gegen Bulgarien (1:0), Schottland (3:0) und Belgien (4:0) als souveräner Gruppensieger abgeschlossen wurde, womit das EM-Ticket in der Tasche war. Von April bis Juni bestritt die kroatische U19 fünf Testspiele, die aufgrund unterschiedlicher Besetzungen aber nur bedingte Aussagekraft hatten, wie vor allem die Ergebnisse gegen China (0:13) und Japan (0:5) erahnen lassen. Gegen Katar (2:0 und 3:0) sowie gegen Tschechien (5:2) wurde aber auch gewonnen.

Die EM 2015 verlief für die Niederlande mit dem Vorrunden-Aus enttäuschend und die ersten beiden Testspiele in neuer Besetzung ließen im September nichts Gutes erahnen. Gegen Italien (0:0) und Deutschland (1:2) glückte kein Sieg, doch die erste Qualifikationsrunde sollte dann aber kein größeres Hindernis werden. Gegen Gibraltar (9:0) und Liechtenstein (2:0) gelangen ungefährdete Siege, sodass das Weiterkommen schon vor dem finalen Gruppenspiel gegen Frankreich (1:1) feststand. Zum Jahresende verliefen zwei Testspiele gegen England (2:2) und Tschechien (4:2) durchaus positiv und machten mit Blick auf das EM-Jahr Hoffnung. Nicht zu Unrecht, denn die Eliterunde im März überstand die Niederlande ebenfalls ungeschlagen. Nach knappen Siegen gegen die Ukraine (3:2) und Nordirland (1:0) sicherte sich die Nachwuchs-Elftal letztlich mit einem 0:0 im finalen Gruppenspiel gegen Polen Platz eins und damit auch die EM-Teilnahme. Auf Test-Länderspiele im Vorfeld der Endrunde wurde derweil verzichtet.

bet365 100 € Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Starke QualifikationKroatien gewann fünf der sechs Pflichtspiele (ein Remis) auf dem Weg zur EM
  • Defensive StabilitätKroatien blieb in den letzten drei Quali-Spielen ohne Gegentor
  • Gute SerieDie Niederlande ist seit acht Spielen unbesiegt (fünf Siege, drei Remis)
  • Hinten dichtDie Niederlande blieb in vier von sechs Quali-Spielen ohne Gegentor
  • Bilanz pro KroatienKroatien kassierte in den beiden bisherigen Direktduellen kein Gegentor (ein Sieg, ein Remis bei 2:0-Toren)

Kroatien vs. Niederlande: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenDie U19-Auswahlmannschaften von Kroatien und der Niederlande standen sich bisher erst zwei Mal gegenüber, jeweils im Rahmen einer EM-Qualifikation, wobei freilich andere Jahrgänge auf dem Platz standen und die bisherigen Statistiken schon alleine deshalb nicht die ganz große Aussagekraft haben. Interessant ist es aber dennoch, dass die Niederlande gegen Kroatien nicht nur noch sieglos, sondern auch noch ohne eigenes Tor ist. Das erste Aufeinandertreffen in der Qualifikation für die EM 2015 gewann Kroatien mit 2:0 und in der Quali für die EURO 2012 trennten sich beide torlos.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenIn einer Gruppe mit England und Frankreich, die beide über einen guten Jahrgang verfügen, sind Kroatien und die Niederlande nur Außenseiter. Beide wissen natürlich, dass eine Auftaktpleite die Chance auf das Halbfinale schon arg schmälern würde, weshalb zumindest in der Anfangsphase nicht mit dem ganz großen Risiko zu rechnen ist. Mit Blick auf die beiderseits gerade in Pflichtspielen guten Defensivreihen und darauf, dass das bislang letzte Duell torlos endete, ist nicht unbedingt mit einem Spektakel zu rechnen. Vielmehr ist wie so oft bei Auftaktspielen damit zu rechnen, dass es eher eine zähe Partie wird, sofern kein schnelles Tor fällt. Wir glauben insgesamt an einer relativ torarme Begegnung und sehen in eine Wette auf Under 3.5 mit der durchaus attraktiven Quote 1,42 von Tipico nicht das ganz große Risiko. Vielmehr ist es nach Abwägung von Chance und Risiko aus unserer Sicht durchaus auch vertretbar, noch einen Schritt weiterzugehen und ebenfalls bei Tipico mit der Quote 2,10 auf Under 2.5 zu tippen.

Da wir beide Mannschaften qualitativ auf ähnlichem Niveau einschätzen, fällt es sehr schwer, eine Prognose bezüglich Sieg oder Niederlage abzugeben. Am wahrscheinlichsten ist in unseren Augen, dass es wie häufig im ersten Spiel bei großen Turnieren ein Unentschieden gibt, das beiden Nationen alle Chancen offen lässt. Drei Unentschieden in den letzten acht Begegnungen lassen zumindest bei der Niederlande zudem eine gewisse Remis-Lastigkeit erkennen, was unsere Tendenz zur Wette auf Unentschieden mit der Quote 3,30 von Interwetten stützt.

Big Bet World 100 € Neukundenbonus