Wett-Tipp Manchester United – FC Liverpool: Reicht der Vorsprung der Klopp-Elf?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » Europa LeagueGeschrieben am 13.03.2016
Europa League | Achtelfinale | Saison 2015/16 | Rückspiel Donnerstag, 17. März 2016 - 19:00 Uhr Old Trafford in ManchesterENDSTAND
Manchester United 1 - 1 FC Liverpool

Eine Woche nach dem 2:0-Sieg an der heimischen Anfield Road reist der FC Liverpool die rund 60 Kilometer zu Manchester United, um den Vorsprung zu verteidigen und ins Viertelfinale der Europa League einzuziehen. Obwohl beide Vereine von ihrem Selbstverständnis her eigentlich in die Champions League gehören, nehmen beide auch den kleineren der beiden Europapokale sehr ernst. Nicht nur, weil es für Liverpool und Man United die vielleicht größte Titelchance in diesem Jahr ist, sondern vor allem auch, weil sich der Gewinner für die Champions League der kommenden Saison qualifiziert. Denn über die Premier League sind die Chancen von Reds und Red Devils auf einen Platz in der Königsklasse angesichts von sieben bzw. vier Punkten Rückstand auf Platz vier eher gering.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,31
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 2.5
Beste Quote:1,85
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg FC Liverpool 2
Beste Quote:3,03
Einsatz:2/10
 
Risiko

Der FC Liverpool konnte in den vergangenen Tagen seine komplette Konzentration auf die Partie am Donnerstag, den 17. März 2016, um 19 Uhr im Old Trafford richten. Denn weil die Reds anders als der eigentliche Liga-Gegner vom letzten Samstag, der FC Chelsea, schon aus dem FA-Cup ausgeschieden waren, war das Wochenende spielfrei. Man United hingegen war am Sonntagnachmittag im Viertelfinale des FA-Cups gegen West Ham United gefordert und rettete sich kurz vor dem Ende mit dem Ausgleich zum 1:1. zumindest noch in ein Wiederholungsspiel.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveManchester United spielt eine Saison mit Höhen und Tiefen, in der es immer wieder bessere und schlechtere Phasen gab. Aktuell stecken die Red Devils wieder in einem kleineren Tief, nachdem auf drei sieglose Partien Anfang Februar vier Siege am Stück gefolgt waren. Im Achtelfinale des FA-Cups gelang ein souveräner 3:0-Sieg bei Shrewsbury Town, nach dem es Heimsiege in der Europa League gegen den FC Midtjylland (5:1) sowie in der Premier League gegen den FC Arsenal (3:2) und gegen den FC Watford (1:0) gab. Bei West Bromwich Albion verlor die Mannschaft des nach wie vor alles andere als unumstrittenen Trainers Louis van Gaal dann allerdings mit 0:1 und dann das Hinspiel in Liverpool mit 0:2. Das dritte sieglose Spiel gab es am Sonntag im Viertelfinale des FA-Cups, als Anthony Martial erst in der 83. Minute der 1:1-Ausgleich gelang, der Man United ein Wiederholungsspiel bescherte.

Der FC Liverpool befindet sich aktuell in seiner wohl besten Phase in dieser Saison. Nachdem der Trainerwechsel von Brendan Rodgers zu Jürgen Klopp während der Vorrunde zunächst nicht wirklich zu besseren Ergebnissen führte und sich gute mit schlechten Leistungen beinahe wöchentlich abwechselten, bedeutete nach jetzigem Stand der 6:0-Kantersieg bei Schlusslicht Aston Villa Anfang Februar nach zuvor wettbewerbsübergreifend fünf sieglosen Spielen die Wende zum Besseren. Es folgten die beiden Duelle in der Zwischenrunde der Europa League gegen den FC Augsburg, die Liverpool mit einem 0:0 auswärts und einem 1:0 zu Hause knapp für sich entscheiden konnte, ehe das Finale im League Cup gegen Manchester City unglücklich nach Elfmeterschießen verloren wurde. Nur drei Tage später nahmen die Reds aber Revanche und besiegten die Citizens in der Liga deutlich mit 3:0. Diesem unerwartet klaren Sieg folgten ein 2:1-Auswärtssieg bei Crystal Palace und eben in der Europa League mit dem 2:0 gegen Man United der dritte Sieg hintereinander, der einher ging mit einer starken Leistung, wobei mit mehr Konsequenz im Abschluss auch ein höherer Sieg drin gewesen wäre. Auffällig ist, dass sich Liverpools Defensive in den letzten Wochen deutlich stabilisiert hat. So ließ die Klopp-Elf beginnend mit dem Spiel bei Aston Villa in den letzten sieben Partien nur zwei Gegentore zu und spielte fünf Mal zu Null.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • 
DefensivstarkMan United kassierte in 14 Liga-Heimspielen nur sieben Gegentore
  • Gut in FormLiverpool gewann fünf der letzten sieben Spiele
  • BollwerkLiverpool ließ in den letzten sieben Partien nur zwei Gegentore zu
  • AuswärtsstarkLiverpool ist das viertbeste Auswärtsteam der Liga
  • Schlechtes PflasterLiverpool verlor wettbewerbsübergreifend acht der letzten neun Gastspiele in Manchester (ein Sieg 2013/14)

Manchester United vs. FC Liverpool: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenLiverpools 2:0-Sieg am vergangenen Donnerstag war das 185. Duell zwischen den beiden Erzrivalen. Nach zuvor vier Niederlagen in Folge konnten die Reds Manchester United erstmals seit dem Frühjahr 2014 wieder besiegen. Die Gesamtbilanz spricht aber dennoch weiter klar für Man United, das es bei nun 60 Niederlagen und 49 Unentschieden auf 76 Siege bringt. In Manchester stellen 47 Heimsiege bei 27 Remis und nur 16 Liverpooler Erfolgen eine sehr deutliche Statistik zugunsten der Red Devils dar. Und von den letzten acht Gastspielen im Old Trafford in Premier League, FA-Cup und League Cup verlor Liverpool acht.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenLiverpool hat sich in den vergangenen Wochen defensiv deutlich verbessert und in sieben Spielen nur zwei Tore zugelassen. Manchester United auf der anderen Seite weist nach 14 Heimspielen in der Premier League ein Torverhältnis von 19:7 auf – damit sind es im Schnitt nur 1,86 Treffer pro Partie im Old Trafford. Es spricht daher einiges dafür, dass auch in der Partie zwischen United und Liverpool nicht allzu viele Tore fallen. Eine Wette auf Under 3.5 mit der Quote 1,31 von Unibet ist sicherlich nicht die schlechteste Wahl und man kann mit etwas größerem Risiko durchaus auch einen Schritt weiter gehen und ebenfalls bei Unibet mit der Top-Quote 1,85 auf Under 2.5 setzen.

Grundsätzlich gilt das Duell der beiden Erzrivalen als ziemlich offen, wobei der Blick auf die Formkurve der letzten Spiele dann doch ein Argument für Liverpool ist. Die Reds sind nicht nur defensiv stabil, sondern waren zuletzt auf offensiv effektiv. Zumindest mit kleinem Einsatz kann man einen Tipp auf die Gäste mit der Quote 3,03 von Pinnacle Sports wagen, die auch davon profitieren könnten, dass United mit fortschreitender Spieldauer mehr Risiko gehen muss und sich dadurch Räume öffnen könnten.

 

bigbetworld_teaser_bonus