Wett-Tipp MSV Duisburg – RB Leipzig: Die Zebras bangen um den Relegationsrang

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 2. BundesligaGeschrieben am 11.05.2016
2. Bundesliga | 34. Spieltag | Saison 2015/16 Sonntag, 15. Mai 2016 - 15:30 Uhr Schauinsland-Reisen-Arena in DuisburgENDSTAND
MSV Duisburg 1 - 0 Rasenballsport Leipzig

Tabellenzweiter und sicherer Aufsteiger Rasenballsport Leipzig gegen die abstiegsbedrohten Zebras: Für das entscheidendste Spiel der Saison hätte sich der MSV Duisburg sicher einen weniger mächtigen Gegner gewünscht. Nun geht es darum, im Heimstadion weiterhin für den Klassenerhalt zu kämpfen. Nicht einmal ein Sieg in diesem schwierigen Duell garantiert es den Zebras, eine weitere Saison in der 2. Liga verbringen zu dürfen, ohnehin ist nur noch die Relegation möglich.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Doppelte Chance 1X
Beste Quote:1,50
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg MSV Duisburg 1
Beste Quote:2,55
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Rasenballsport Leipzig 2
Beste Quote:2,90
Einsatz:2/10
 
Risiko

Immerhin hat RB Leipzig durch einen Sieg gegen Karlsruhe am vergangenen Spieltag seinen Aufstieg in die Bundesliga klargemacht; Hoffnungen, die Meisterschaft der 2. Liga noch zu erringen, kann sich die Rangnick-Elf vor dem kommenden 34. Spieltag ebenfalls nicht mehr machen. Sportlich gesehen geht es für die Gäste in der Schauinsland-Reisen-Arena in Duisburg somit um nichts mehr. Für den MSV Duisburg dagegen ist am kommenden Sonntag, den 15. Mai 2016 (ab 15.30 Uhr) eine Zitterpartie angesagt. Auch bei einem Sieg ist der Relegationsrang für den Aufsteiger keinesfalls gesichert, der MSV ist auch von den Ergebnissen der anderen Abstiegskandidaten hochgradig abhängig.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveFür die Meisterschaft im Unterhaus langte es nicht ganz, aber den Aufstieg in die 1. Liga hat Rasenballsport Leipzig am letzten Spieltag mit einem 2:0-Sieg über Karlsruhe klargemacht. Damit steigt zum ersten Mal seit über 20 Jahren ein ostdeutscher Verein in die Bundesliga auf.

Mit 67 Punkten hat Leipzig vor dem letzten Spieltag fünf Zähler weniger als Tabellenführer und Meister Freiburg erzielt, auch zwanzig Tore weniger landeten auf dem Konto der Leipziger, deren Torverhältnis mit 54:31 dennoch ohne jeden Makel ist. Von den 33 Spielen bisher hat Leipzig 20 gewonnen, und siebenmal ein Remis erzielt – somit kam es in dieser Saison bislang nur zu sechs Niederlagen für die „Roten Bullen“. Drei dieser Niederlagen ereigneten sich bei auswärtigen Spielen, doch auf fernab von der sächsischen Kulisse hat RB Leipzig von 16 Partien neun gewonnen, und dies bei einem Torverhältnis von 21:14.

Mit einem 2:0-Sieg gegen Karlsruhe beendete Leipzig auch eine kleine Formkrise im Saison-Endspurt, denn aus den drei Partien zuvor konnte man nur insgesamt zwei Punkte mitnehmen: Gegen Kaiserslautern und Bielefeld kam es zum Remis (jeweils 1:1), gegen den SV Sandhausen steckte man unerwartet sogar eine 0:1-Niederlage ein. Zuvor hatte man auch gegen die direkte Konkurrenz Punkte gelassen (gegen Nürnberg 1:3, gegen Freiburg 1:2), jedoch gegen Bochum und Düsseldorf jeweils mit einem 3:1 gewonnen.

Während Leipzig die vergangene Saison zum Erfolg verklären kann, kann man beim MSV Duisburg noch keine eindeutige Lesart für die aktuelle Spielzeit festlegen. Alles hängt davon ab, ob der Klassenerhalt noch erreicht werden kann – und dafür muss nun am letzten Spieltag die Platzierung auf dem Relegationsrang gesichert werden. Die Chancen hierfür bestehen, aber es liegt nicht mehr allein in der Hand der Meidericher. Die Zebras haben sich zwar in den vergangenen Wochen vom abgeschlagenen Tabellenletzten zum hoffnungsvollen Anwärter auf die Relegation vorgekämpft, und trotzdem könnte selbst ein Sieg nicht auslangen, um den Klassenerhalt oder zumindest den Relegationsplatz zu wahren.

Denn mit 29 Punkten ist der MSV punktgleich zum direkten Abstiegsplatz, nur wegen des besseren Torverhältnisses von -23 (31 Tore, 54 Gegentreffer und damit besser als FSV Frankfurt und Paderborn) nimmt man noch den 16 Platz ein. Dicht auf den Fersen von Duisburg befindet sich zusätzlich mit nur einem Punkt weniger der SC Paderborn, das Erreichen des Nicht-Abstiegsplatzes dagegen ist selbst mit einem Sieg unwahrscheinlich: Düsseldorf hat nur drei Punkte mehr aus Duisburg, aber ein weitaus besseres und kaum mehr einzuholendes Torverhältnis von -17.

Es wird also in jedem Fall knapp für den MSV Duisburg. Nur bei einem Sieg gegen den Aufsteiger können die Meidericher den Relegationsrang aller Wahrscheinlichkeit nach beibehalten, auch wenn Paderborn und der FSV Frankfurt punkten. Doch nicht alles spricht in der kommenden Begegnung gegen den Außenseiter: In Heimspielen konnten die Zebras die meisten ihrer Punkte erzielen, haben sogar drei der vier letzten Heimspiele gewonnen. Zusätzlich motivierend: Der MSV hat sich in den letzten Wochen unermüdlich wieder an den Anschluss auf den Klassenerhalt heran gekämpft. Befand man sich die meiste Zeit abgeschlagen am Tabellenende, setzte doch in den letzten Wochen ein stetiger Punktgewinn ein, Siege gegen den 1. FCN (2:1), Union Berlin (2:1) oder Fortuna Düsseldorf (2:1) unterstreichen den Willen der Spieler, sich in der Klasse zu halten. Am vergangenen Spieltag holte man einen 0:2-Rückstand gegen den SV Sandhausen noch auf, um mit einem 2:2 noch einen enorm wichtigen Punkt zu holen. Rückschläge gab es in letzter Zeit immer wieder, so verlor man gegen Heidenheim (0:2) oder den Meister Freiburg (0:3). Zusätzlich fällt im nächsten Spiel Obinna aus, der auf sechs Torbeteiligungen für den MSV kommt.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • 
Zum ersten Malin der Saison ist Duisburg auf dem Relegationsplatz
  • 
Nur zwei der letzten zehnPartien hat Duisburg verloren
  • 
Drei der letzten vierHeimspiele gewann der MSV
  • 
Zum ersten Mal seit dem23. Spieltag spielte Leipzig letzte Woche zu Null
  • 20 von 29 Punktensammelte der MSV im Heimstadion


MSV Duisburg vs. Rasenballsport Leipzig: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenDie Bilanz zwischen Duisburg und Leipzig ist schnell abgehandelt, trafen die beiden Mannschaften doch erst dreimal aufeinander. In der vorvergangenen Saison war dies noch im Zuge der 3. Liga der Fall; 1:1 und 2:1 lauteten hier die Ergebnisse, das war der erste und bislang einzige Sieg vom MSV über RB Leipzig. In der Hinrunde siegte Leipzig nach einem 1:1 in der 1. Hälfte letztendlich mit einem 4:2 über die Meidericher.

Der MSV Duisburg kam nur zu äußerst wenig Torchancen, verwandelte diese aber effektiv, so dass in der 80. Spielminute Duisburg mit einem 2:1 führte – den Leipzigern gelangen in der turbulenten Schlussphase jedoch noch drei Tore, so dass Duisburg in den letzten fünf Minuten nicht nur den Sieg, sondern auch ein Remis verspielte.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenFür Leipzig geht es um nichts mehr, für Duisburg um alles. Da Duisburg von seinem Aufwärtstrend der letzten Wochen profitiert, den Großteil der letzten Heimspiele gewonnen hat, und Leipzig vor dem Sieg der vergangenen Woche im Aufstiegsrennen mehrmals patzte, wäre eine Wette auf einen Heimsieg vom MSV Duisburg eine Überlegung wert, denn auch in der Hinrunde konnte Duisburg auswärts gegen RB Leipzig eine sehr gute Vorstellung abliefern. Die passende Wette auf den Heimsieg Duisburgs gibt es beim Bookie Pinnacle Sports mit einer Quote von 2,55. Beim Wettanbieter Betway gibt es eine Doppelte-Chance-Wette der Form 1X mit der Quote von 1,50, denn auch ein Remis würde dem Trend von Leipzig der letzten Wochen entgegenkommen.

Mit einer Quote von 2,90 schließlich, z.B. beim Buchmacher Interwetten und dort als Value-Bet, lässt sich eine Wette auf den Auswärtssieg von RB Leipzig platzieren, der aufgrund der individuellen Klasse der „Roten Bullen“ ebenfalls nicht unwahrscheinlich ist. Auch wenn die entscheidenden Tore für den Sieg in der Hinrunde erst in den letzten Minuten fielen, hat Leipzig bereits in der Hinrundenbegegnung mit zwei Toren Vorsprung gewonnen und damit seine Macht demonstriert. Zudem fällt mit Obinna ein wichtiger Spieler mit sechs Torbeteiligungen auf Seite der Zebras aus.

betway 100€ Neukundenbonus