Kann Manchester United bei Newcastle United nachlegen?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » Premier LeagueGeschrieben am 08.01.2016
Premier League | 21. Spieltag | Saison 2015/16 Dienstag, 12. Januar 2016 - 20:45 Uhr St. James' Park in Newcastle

Mit dem 2:1-Erfolg im ersten Spiel des neuen Jahres hat Manchester United eine Serie von sechs sieglosen Premier-League-Spielen, insgesamt sogar von acht Partien nacheinander ohne Erfolg, beendet. Tabellenplatz fünf und bereits neun Punkte Rückstand auf Spitzenreiter FC Arsenal lassen die Red Devils aber dennoch weiter den Erwartungen und auch den eigenen Ambitionen hinterherhinken. Am 21. Spieltag beim unaufhörlich kriselnden Newcastle United, das auf Rang 18 stehend in höchster Abstiegsgefahr schwebt, will und muss Man United nun nachlegen. Auch, um neuerliche Diskussionen um Trainer Louis van Gaal zu verhindern.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Doppelte Chance X2
Beste Quote:1,20
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Manchester United 2
Beste Quote:1,85
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 1.5
Beste Quote:3,25
Einsatz:1/10
 
Risiko

Newcastle United geht nicht wirklich mit breiter Brust in die Partie am Dienstag, den 12. Januar 2016, um 20.45 Uhr. Die Magpies haben nach einer erfolgreichen Phase vor Weihnachten zuletzt drei Mal in Folge mit 0:1 verloren. Immerhin beträgt der Rückstand ans rettende Ufer aber lediglich zwei Punkte, sodass noch lange nichts verloren ist. Für Man United dürfte zwar der Titel auch in diesem Jahr kaum mehr möglich sein, doch zumindest die Champions League soll es schon seit. Dafür müssten nach jetzigem Stand drei Punkte Rückstand auf Platz vier wettgemacht werden.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveNach nur vier Punkten aus den ersten acht Spielen hat sich Newcastle United zumindest halbwegs gefunden und aus den folgenden zwölf Begegnungen immerhin 13 Zähler geholt, was unter dem Strich aber noch immer die Bilanz eines Absteigers ergibt. Dabei war man vor Weihnachten aus gutem Grund optimistisch, dass ein dauerhafter Aufwärtstrend gelingen kann. Denn gegen den FC Liverpool (2:0) und bei Crystal Palace (2:1) feierte das Team von Trainer Steve McClaren, der trotz der schwachen Ausbeute vergleichsweise sicher im Sattel sitzt, am 15. und 16. Spieltag zwei Siege in Folge, denen dann allerdings gegen das abgeschlagene Schlusslicht Aston Villa in Form eines 1:1-Unentschiedens vor eigenem Publikum schon vor Weihnachten eine kleine Enttäuschung folgte. Am Boxing Day setzte es dann durch ein Gegentor in der dritten Minute der Nachspielzeit eine richtige bittere 0:1-Niederlage gegen den FC Everton. Bei West Bromwich Albion und beim FC Arsenal wiederholte sich dieses Ergebnis und auch in diesen beiden Begegnungen fielen die Gegentore erst nach der 70. Minute, wobei die Hintermannschaft der Magpies mit bereits 35 Gegentoren aber nicht nur in der Schlussphase anfällig ist.

Schlecht begonnen hat Manchester United die zweite Saison unter Trainer Louis van Gaal keineswegs und schien zunächst durchaus in der Lage, im Titelrennen ein Wörtchen mitzureden. Doch die zuvor durchaus vorhandenen Chancen auf die Meisterschaft verspielten die Red Devils mit einem ganz schwachen Jahresendspurt ebenso wie das Achtelfinale der Champions League. International wurden Man United ein 0:0 gegen die PSV Eindhoven und ein 2:3 beim VfL Wolfsburg zum Verhängnis, während in der Premier League auf Unentschieden bei Leicester City (1:1) und gegen West Ham United (0:0) drei Pleiten beim AFC Bournemouth (1:2), gegen Norwich City (1:2) und bei Stoke City (0:2) folgten, ehe die Niederlagenserie noch im alten Jahr mit einem 0:0 gegen den FC Chelsea gestoppt wurde. Der Start ins neue Jahr soll nun gleichbedeutend mit der Wende zum Besseren sein, wobei der 2:1-Sieg gegen Swansea City überaus mühsam und zuvorderst auf die Genialität von Wayne Rooney zurückzuführen war.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • NegativserieNewcastle verlor drei Mal in Folge – immer mit 0:1
  • Platz 18 folgerichtigMit 19 Toren hat Newcastle die drittschwächste Offensive und mit 35 Gegentreffern auch die drittschlechteste Defensive
  • DurchwachsenMan United gewann nur das letzte der vergangenen sieben Ligaspiele (zuvor drei Remis und drei Niederlagen)
  • StabilNur die Tottenham Hotspurs haben noch einen Treffer weniger kassiert als Man United (17 Gegentore)
  • Vorteil ManchesterDrei der letzten vier direkten Duelle gewann Man United (ein Unentschieden)

Newcastle United vs. Manchester United: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenNach bislang 147 Duellen spricht die Statistik klar für Manchester United, das es auf 75 Siege bringt und bei 37 Unentschieden lediglich 35 Partien gegen Newcastle verloren hat. Längst nicht so deutlich liest sich die Bilanz aber, wenn man nur die Duelle in Newcastle betrachtet. Vor eigenem Publikum weisen die Magpies gegen die Red Devils eine beinahe ausgeglichene Statistik auf. 27 Heimsiegen stehen 16 Unentschieden und 28 Niederlagen gegenüber. Die letzten drei Heimspiele verlor Newcastle gegen Man United aber allesamt ohne ein Tor zu erzielen (0:3, 0:4, 0:1). Und insgesamt wartet Newcastle seit vier Spielen auf einen Erfolg gegen den Rekordmeister. Von diesen vier Duellen gingen drei verloren. Das 0:0 im Hinspiel in dieser Saison im Old Trafford dient aber als Mutmacher.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenDer Sieg über Swansea dürfte Manchester United Auftrieb geben und auch die Bilanz der letzten Duelle mit Newcastle United macht den Fans der Red Devils Hoffnung darauf, dass der Trend nun wieder dauerhaft nach oben zeigt. Weil bei Newcastle gleichzeitig in den letzten Partien einiges des zuvor aufgebauten Selbstvertrauens wieder verloren gegangen ist, gibt es wenige Argumente für einen Heimsieg. Mit einer Wette auf Doppelte Chance X2 mit der Top-Quote 1,20 von Betway geht man aus unserer Sicht kein allzu großes Risiko ein. Schon gewagter, zugleich aber auch lukrativer und angesichts der geschilderten Argumente durchaus mit guten Erfolgsaussichten behaftet ist eine Wette auf Auswärtssieg mit der Quote 1,85 von Digibet.

Generell ist im St-James‘ Park nicht unbedingt mit einem Spektakel zu rechnen. Newcastle hat aktuell große Probleme im Spiel nach vorne, dafür aber zumindest die Defensive einigermaßen stabilisiert. Man United hat ohnehin die zweitbeste Defensive, allerdings auch unverändert Schwierigkeiten beim Kreieren von Chancen. Wenig Tore wären daher keine Überraschung, weshalb wir zum Tipp auf Under 1,5 mit der Quote 3,25 von bwin raten.

betway 100€ Neukundenbonus