Wett-Tipp Nordirland – Deutschland: Pflichtaufgabe für den Weltmeister

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » EM 2016Geschrieben am 17.06.2016
EM 2016 | Gruppe C | 3. Spieltag Dienstag, 21. Juni 2016 - 18:00 Uhr Parc de Princes in ParisENDSTAND
Nordirland 0 - 1 Deutschland

Den dritten Platz haben Nordirland und Deutschland vor ihrem abschließenden Duell in Gruppe C der EM 2016 schon sicher, doch ob die drei bzw. vier Punkte reichen würden, um als einer der vier besten Gruppendritten ins Achtelfinale einzuziehen, ist alles andere als sicher. Gerade Nordirland sollte besser noch punkten, was freilich gegen Deutschland leichter gesagt als getan ist. Die DFB-Elf geht auf jeden Fall als klarer Favorit ins abschließende Gruppenspiel und muss nach zwei eher durchwachsenen Leistungen im bisherigen Turnierverlauf noch deutlich zulegen, soll am Ende nach dem WM- auch der EM-Titel stehen. Sich im Laufe eines Turniers steigern zu können, hat die deutsche Nationalmannschaft in der Vergangenheit aber schon hinreichend bewiesen.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Sieg Deutschland 2
Beste Quote:1,31
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Deutschland ohne Gegentor
Beste Quote:2,00
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:X Handicap 1:0
Beste Quote:3,81
Einsatz:1/10
 
Risiko

Am Dienstag, den 21. Juni 2016, um 18 Uhr wäre ein Unentschieden für Nordirland für sich betrachtet sicherlich ein Erfolg, der für das Weiterkommen aber nicht zwingend reichen muss. Deutschland wäre derweil mit einem Remis auf jeden Fall weiter, allerdings nicht unbedingt Gruppensieger. Für Spannung ist im Parc de Princes in Paris damit definitiv gesorgt, weil es sich kein Team erlauben kann, die Vorrunde ausklingen zu lassen oder gar Leistungsträger für das Achtelfinale zu schonen.

teaserbox_betway_EM_2016_2

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveIm ersten Moment würde man vermuten, dass Nordirland in der Qualifikation vom neuen Modus mit 24 statt 16 Teilnehmern profitiert hat, doch die Mannschaft von Trainer Michael O’Neill schloss die Quali-Gruppe vor Rumänien, Ungarn, Finnland, Griechenland und den Färöer-Inseln als Erster ab und löste auf direktem Weg das EM-Ticket. Und auch nach Abschluss der Qualifikation präsentierte sich die nordirische Auswahl bis zum EM-Auftakt in fünf Spielen sehr ordentlich. Gegen Lettland (1:0), in Wales (1:1), gegen Slowenien (1:0), gegen Weißrussland (3:0) und gegen die Slowakei (0:0) baute Nordirland seine Serie auf zwölf ungeschlagene Spiele in Folge aus, die dann aber zum EM-Start gegen Polen mit einer 0:1-Niederlage riss. Schon gegen die Ukraine fand die O’Neill-Elf aber wieder in die Spur, agierte deutlich mutiger als gegen Polen und verdiente sich so einen historischen 2:0-Sieg. Größter Trumpf Nordirlands ist indes klar die Defensive, die außer dem einen polnischen Treffer in den letzten fünf Spielen kein Gegentor zugelassen hat.

Quotenboost 888Sport

Seit dem WM-Finale 2014 hat sich die deutsche Mannschaft nur selten mit Ruhm bekleckert und bis zum EM-Auftakt nur zehn von 19 Spielen gewonnen bei zwei Unentschieden und gleich sieben Niederlagen. Insbesondere die Auftritte von Oktober 2015 bis Ende Mai waren mit Ausnahme des 4:1-Sieges im März gegen Italien nicht dazu angetan, um Euphorie zu schüren. Denn neben dem Erfolg gegen Italien und einem mühsamen 2:1-Sieg im letzten Qualifikationsspiel gegen Georgien setzte es ausschließlich Niederlagen. Sowohl im vorletzten Quali-Spiel in Irland (0:1) als auch in den Tests in Frankreich (0:2), gegen England (2:3) und die Slowakei (1:3) zog das Team von Bundestrainer Joachim Löw den Kürzeren. Immerhin wurde aber die Generalprobe gegen Ungarn (2:0) gewonnen und gegen die Ukraine gelang im ersten EM-Spiel trotz zuweilen wackliger Defensive und ausbaufähigem Offensivspiel ein 2:0-Sieg. Gegen Polen (0:0) präsentierte sich dann die Defensive mit dem wieder fitten Mats Hummels gut, doch dafür lief offensiv ganz wenig zusammen. Gerade die stabile Defensive macht aber Mut, war die Hintermannschaft doch nach der WM 2014 die Achillesferse der DFB-Elf. Drei Spiele in Folge ohne Gegentor sind nun aber schon eine sehr positive Tendenz, nachdem es in den 19 Partien zwischen WM und EM-Auftakt 1,37 Gegentreffer im Schnitt waren und nur fünf Mal am Ende die Null stand.

bet365 100 € Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Schwer zu schlagenNordirland verlor nur eines der letzten 14 Spiele
  • DefensivstarkNordirland kassierte in den letzten fünf Spielen nur ein Gegentor
  • Kleine SerieDeutschland ist seit drei Spielen ungeschlagen (zwei Siege, ein Remis)
  • Defensive StabilitätDeutschland blieb drei Mal in Folge ohne Gegentor
  • Kein SelbstläuferDeutschland gewann nur sechs von zehn Pflichtspielen gegen Nordirland (zwei Remis, zwei Niederlagen)

Nordirland vs. Deutschland: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenNach 14 Duellen spricht die Bilanz mit acht Siegen, vier Remis und zwei Niederlagen zwar klar für Deutschland, doch lässt man die drei Siege und zwei Unentschieden in Freundschaftsspielen einmal außen vor, wird deutlich, dass sich deutsche Mannschaften gegen Nordirland schon desöfteren schwer getan haben, wenn es um etwas ging. Bei der WM 1958 etwa reichte es in der Vorrunde nur zu einem 2:2 und in der Qualifikation für die EM 1984 gewann Nordirland sogar beide Spiele mit 1:0 – fuhr anders als Deutschland aber dennoch nicht zur Endrunde. Das letzte Aufeinandertreffen geriet indes zu einer klaren Angelegenheit: ein Testspiel im Juni 2005 gewann Deutschland in Nordirland mit 4:1.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenAuch wenn sich Deutschland in der Vergangenheit gegen Nordirland schon ein paar Mal schwer getan hat und bislang die Auftritte der DFB-Elf bei der EURO noch weit vom Limit entfernt waren, sind die Rollen doch sehr klar verteilt. Ähnlich wie gegen Polen wird Nordirland vor allem auf die gute Defensive bauen, die dem zu erwartenden deutschen Druck aber nicht 90 Minuten lang Stand halten dürfte. Und sei es, dass Deutschland wie gegen die Ukraine oder auch mehrfach bei der WM 2014 wieder eine Standardsituation als Türöffner benötigt. Wir rechnen jedenfalls fest mit einem deutschen Sieg und empfehlen die Quote 1,31 von bet-at-home für Wetten auf die DFB-Auswahl.

Nachdem die deutsche Hintermannschaft vor dem EM-Start noch das Sorgenkind war, scheint es so, als würden Jerome Boateng und Co. rechtzeitig in Top-Form sein. Die deutsche Defensive ist auf jeden Fall seit drei Partien ohne Gegentor und ließ gegen starke Polen nur wenig zu. Kaum anzunehmen, dass eine offensiv in erster Linie bei Standards gefährliche Mannschaft Nordirlands Deutschland vor große Probleme stellen kann. Vielmehr halten wir einen deutschen Sieg ohne Gegentor für wahrscheinlich und erachten die Quote 2,00 von Betsafe für einen entsprechenden Tipp als sehr attraktiv.

Wegen der guten nordirischen Defensive, aber auch wegen der noch nicht wirklich funktionierenden Offensive glauben wir andererseits nicht an einen hohen deutschen Sieg. Vielmehr könnte gegen sicherlich sehr defensiv eingestellte Nordiren ein Geduldsspiel drohen und am Ende nur ein knapper Sieg stehen. Eine Wette auf einen deutschen Erfolg mit exakt einem Tor Unterschied, also einen Tipp auf Unentschieden bei handicap 1:0, kann man nicht zuletzt wegen der hohen Quote 3,81 von Bet3000 sicherlich in Betracht ziehen.

Big Bet World 100 € Neukundenbonus