Alpen-Derby in Wien: Österreich empfängt Schweizer Nationalteam

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » EuropaGeschrieben am 14.11.2015
Europa | Testländerspiel Dienstag, 17. November 2015 - 20:45 Uhr Ernst-Happel-Stadion in Wien

Beide Nationalmannschaften haben sich bereits für die EM 2016 in Frankreich qualifiziert. Nun empfängt die Österreichische Fußballnationalmannschaft unter dem Zürcher Trainer Marcel Koller die Schweizer Konkurrenz zu einem Freundschaftsspiel in Wien. Bei dem Alpen-Derby begegnen sich zwei Teams, die über die besten Kader seit Jahren verfügen können.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Doppelte Chance 1X
Beste Quote:1,32
Einsatz:7/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Österreich 1
Beste Quote:2,10
Einsatz:5/10
 
Risiko
Value!
Wett Tipp:Over 3,5
Beste Quote:4,33
Einsatz:2/10
 
Risiko

Die österreichische Nationalmannschaft befindet sich seit Anfang November auf dem 10. Platz der FIFA-Weltrangliste – das ist die beste Platzierung für die Mannschaft seit Einführung dieser Tabelle. Die Qualifikation für die EM 2016 als unangefochtener Gruppenbester hat gezeigt, dass das Team unter Coach Marcel Koller zur Zeit in Bestform ist. Am Dienstag, den 17. November (um 20.45 Uhr) empfängt die „Nati“ im Ernst-Happel-Stadion in Wien das Schweizer Nationalteam, das sich ebenfalls für die EM in Frankreich qualifiziert hat. Seit fünf Jahren gab es ein solches Alpen-Derby nicht.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveDie Bilanz der EM-Qualifikationsspiele, die die ÖFB-Auswahl in den vergangenen Monaten erzielte, ist beeindruckend: Neun von zehn Partien endeten mit einem Sieg, eine Partie im Remis; somit erzielte man 28 Punkte mit einem Torverhältnis von 22:5 und hat damit mit acht Punkten Vorsprung zum Nachfolger Russland als Tabellenführer das Teilnahmeticket für die EM 2016 in Frankreich gelöst. Sportlich gesehen ist dies die erste gelungene Qualifikation für die Europameisterschaft – 2008 konnten die Österreicher sich nur aufgrund ihrer Funktion als Gastgeber der Spiele für den Wettbewerb qualifizieren.

Nun geht es mit den Freundschaftsspielen in die nächste Runde, um die frisch erhaltene Platzierung unter den Top-Ten der FIFA-Weltrangliste zu erhalten. Nicht mehr nominiert hat Marcel Koller Junuzovic, der derzeit bei Werder Bremen unter Vertrag steht. Es ist die erste Begegnung von dem Österreicher Nationalteam unter dem Zürcher Marcel Koller mit der Schweizer Nationalmannschaft. Kommt es zu einem Sieg, wäre es für die ÖFB-Auswahl das erste Mal seit 1996, das man in einem Länderspieljahr keine Niederlage kassierte.

Auch die „Nati“ konnte bei der EM-Qualifikation mit beachtlichen Leistungen auftrumpfen; lediglich die englische Nationalmannschaft erzielte ein besseres Ergebnis in Gruppe E. Mit sieben Siegen und drei Niederlagen – gegen England in Hin- und Rückspiel jeweils 0:2 sowie gegen Slowenien am 2. Spieltag mit einem 0:1, erhielten die Schweizer 21 Punkte und haben auch mit Hilfe des Gladbacher Torhüters Yann Sommer ein Torverhältnis von 24:8 erzielt. Für die kommenden Freundschaftsspiele muss Nationaltrainer Vladimir Petkovic jedoch auf zwei prominente Bundesliga-Spieler in seinem Kader verzichten: Linksverteidiger Ricardo Rodriguez (Wolfsburg) sowie der Mittelfeldspieler Granit Xhaka (Gladbach) werden in der Länderspielpause aufgrund von Verletzungen nicht auf dem Platz stehen. Verletzt waren auch Embolo und Frei. Auf das Testspiel gegen Slowenien hatte dies negative Auswirkungen; einen 0:3-Rückstand nach 55. Minuten vermochten Derdiyok (63.) und Drmic (67.) zwar noch zu verkürzen, aber für den Sieg langte es nicht mehr.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • 
104 Toremachte Österreich in 40 Spielen gegen die Schweiz
  • 
Im Viertelfinale der WM 1954gewann Österreich mit einem 7:5 gegen die Schweiz
  • 
Der Zürcher Marcel Kollererhielt auch das Angebot, die Schweizer Nationalmannschaft zu trainieren
  • 
Dreimalerreichte die Schweiz EM-Endrunden
  • In der FIFA-Weltranglisteist Österreich seit kurzem auf Platz 10


Österreich vs. Schweiz: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenDie letzte Auflage des Alpenderbys fand im Jahr 2010 statt, als das Schweizer Nationalteam in Klagenfurt zu Gast war und eine 0:1-Niederlage kassierte. Neun Siege, vier Remis sowie 13 Niederlagen erzielte die Schweiz seit dem ersten Freundschaftsspiel der gegen Österreich im Jahr 1917. Insgesamt 104 Tore fielen dabei für die Österreicher! In den 18 Freundschaftsspielen, die in Österreich stattfanden, erzielten diese 52 Tore und kassierten 19 Gegentreffer durch das Schweizer Nationalteam.

Eine historische Begegnung beider Nationalteams fand im Viertelfinale der WM 1954 statt. Mit insgesamt 12 Toren, die damals fielen, errangen die Österreicher einen 7:5-Sieg. Bis heute ist diese Partie die torreichste WM-Endrunde und als „Hitzeschlacht von Lausanne“ bekannt: Bei Temperaturen von um die 40 Grad hatte der Österreicher Torhüter Kurt Schmied einen Hitzeschlag erlitten, auswechseln durfte man ihn jedoch nach damals gültigen Regeln nicht – und so führte das Schweizer Nationalteam nach wenigen Minuten mit einem 3:0. Noch schneller ging allerdings der Ausgleich vonstatten, und bereits in der 33. Minute stand es 5:3 für die Österreicher, die dann die Partie noch für sich entscheiden konnten.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenIm Schweizer Kader gibt es derzeit eine ganze Reihe an Ausfällen von Schlüsselspielern. Die Begegnung mit der Slowakei hat bewiesen, dass diese sich negativ bemerkbar machen. Somit ergibt sich für Österreich – deren Kaderstärke sich generell auf einem ähnlichen Niveau wie die von der Schweiz befindet – ein Vorteil, der sich noch verstärkt, weil Österreich vor dem eigenen Heimpublikum antreten darf. Bei Interwetten lässt sich mit der Quote von 2,10 auf den Sieg von Österreich wetten. Das Risiko etwas vermindern kann man mit einer Doppelte-Chance-Wette der Form 1X, somit wäre noch der Fall eines Remis abgedeckt. Beim Anbieter Redbet ist eine solche Wette mit der Quote 1,32 zu haben.

2,40 Tore gelangen der Schweiz durchschnittlich pro Spiel der EM-Qualifikation, auch der Durchschnittswert von Österreich (2,20 Tore pro Spiel) lässt sich sehen. Man könnte also von einem torreichen Spiel ausgehen – wie es auch das zwischen der Schweiz und der Slowakei war – und eine spekulative Wette auf ein Over 3,5 setzen. Hier ist die Quote z.B. bei Betvictor bei 4,33. Die Wette ist hier zudem als Value Bet zu bewerten.

betway 100€ Neukundenbonus