Revanchegelüste des erwachten Favoriten Mexiko gegen Panama

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » Gold Cup 2015Geschrieben am 21.07.2015
Gold Cup 2015 | 2. Halbfinale Donnerstag, 23. Juli 2015 - 3:00 Uhr Georgia Dome in Atlanta, Georgia

Mexiko hat es geschafft. Durch einen Elfmeter in der Nachspielzeit der Verlängerung erreichten die Jungs von Miguel Herrera erneut das Halbfinale des Gold Cup. Nun erwartet Mexiko Panama. Selbst für eingefleischte Fußballfans gehört das Kanalland zu den großen Unbekannten. Der 62. der FIFA-Weltrangliste ist in Europa gänzlich unbekannt. Das liegt auch an der Tatsache, dass Panama bisher noch nie Teilnehmer einer Weltmeisterschaft war. Der Gold Cup jedoch ist eine andere Geschichte. Vor zwei Jahren warf „La Marea Roja“ (Die Rote Flut) ausgerechnet „El Tri“(El Tricolor/dreifarbige mexikanische Flagge) mit 2:1 aus dem Turnier.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Mexiko kommt weiter
Beste Quote:1,30
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 2.5
Beste Quote:1,53
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Unentschieden X
Beste Quote:3,40
Einsatz:2/10
 
Risiko

Die größten Erfolge Panamas waren natürlich die Gold Cup Finaleinzüge 2013 und 2005. Ansonsten ist das Team gespickt mit Akteuren, die ihr Geld in Amerika verdienen. Aber auch einige Europalegionäre, darunter Armando Cooper von FC St. Pauli, sind dabei. Können die Jungs des kolumbianischen Trainers Hernán Gomez den Coup von 2013 wiederholen? Mexiko ist als Rekordsieger des Gold Cup Favorit. Besonders nach dem Sieg gegen Costa Rica scheint die Formkurve wieder nach oben zu zeigen. Werden wir wieder einen Miguel Herrera im Explosionsmodus sehen? Das zweite Halbfinale wird in Übersee mit Spannung erwartet.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveWie die Experten der ESPN es vorausgesehen haben: Mexiko verbesserte sich gegenüber der Vorrunde sichtlich. Die Mannschaft von Trainer Miguel Herrera hatte das Spiel gegen Costa Rica weitestgehend im Griff. Einzig und allein wollte der Ball innerhalb der 90 Minuten nicht über die Linie. Herrera bilanzierte: „Wir waren nicht so effektiv, wie wir uns vorgenommen hatten.“ In der Vorrunde enttäuschte „El Tri“ nach einerm 6:0 gegen Kuba mit zwei glanzlosen Unentschieden. Das Viertelfinale gegen Costa Rica wurde demnach zu einem Spiel „Not gegen Elend“ ausgerufen. Herrera war sich nach der Partie nicht sicher, ob sein Team nun eine bessere Form gefunden hatte. „Wir brauchen eine gewisse Anlaufzeit, um in den Rhythmus zu kommen. Das muss natürlich besser werden.“

Die Ausgangslage ist eindeutig. Mexiko zeigte gegen Costa Rica eine verbesserte Form und steht nun gegen Panama im Halbfinale. Die Motivation, die eigentlich schon mit der Möglichkeit des Finaleinzuges immens hoch sein dürfte, wird jedoch noch getoppt. Vor zwei Jahren verlor Mexiko sowohl Vorrundenspiel als auch Halbfinalspiel gegen Panama mit 1:2. Panama selbst hat auf dem Weg ins Finale nicht einmal (nach 90 Minuten gewonnen). Die Vorrunde beendete „La Marea Roja“ nach drei Remis (jeweils) 1:1 gegen Haiti, Honduras und die USA, auf Platz drei, der für das Viertelfinale aber reichte. Gegen Trinidad & Tobago spielte Panama erneut 1:1, konnte sich aber mit 6:5 im Elfmeterschießen durchsetzen. Die Rollen sind verteilt. Mexiko ist Favorit. Die Schmach von 2013 dürfte einigen Spielern noch gut in Erinnerung sein.bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Unentschiedenkönig IVier Spiele – vier Remis. Panama ist der König der Unentschieden des Gold Cups 2015.
  • Unentschiedenkönig IIVier Spiele – drei Remis. Mexiko kommt direkt dahinter.
  • TorreichAuch wenn Mexiko nur mit 1:0 gegen Costa Rica im Viertelfinale gewann. „El Tri“ ist das torgefährlichste Team des Gold Cup.
  • Top-ScorerMexiko hat mit Andrés Guardado (3) und Oribe Peralta (3) zwei Spieler in den Top 5 der Torschützenliste.
  • UnfairPanama ist das unfairste Team des Gold Cup – 8 Gelbe Karten/1 Rote Karte

Panama vs. Mexiko: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistiken24.Juli 2013. Arlington, Texas, USA. Eine große Masse in grün gekleideter Fans der mexikanischen Nationalmannschaft traute ihren Augen kaum. Die Schmach hatte sich wiederholt. Panama warf Mexiko mit 2:1 aus dem Gold Cup raus. Damit wiederholte „La Marea Roja“ den Coup aus der Vorrunde – auch am 7. Juli in Pasadena, Californien, gewann das kleine Land gegen den fast übermächtig wirkenden Gegner aus Mexiko. Diese beiden Spiele brannten sich in das Gedächtnis der mexikanischen Fans, die nun auf Revanche aus sind. 2013 beendete Panama die Vorrunde als Gruppenerster (vor Mexiko), schlug Mexiko erneut im Halbfinale und wurde schließlich im Finale durch die USA besiegt. Auch 2009 und 2007 trafen die beiden Länder beim Gold Cup aufeinander. 2007 gewannen die Mexikaner, 2009 ging das Spiel Unentschieden aus. Nach dem Sieg gegen Mitfavorit Costa Rica war Miguel Herrera ungewöhnlich ruhig. „Wir müssen uns verbessern, um zu bestehen“, sagte er nach der Partie am Sonntagabend. Die beiden letzten Duelle in der WM-Qualifikation hingegen gingen mit 1:0 und 2:1 an die Mexikaner. Mexiko schoss mehr Tore (11). In der Defensive (jeweils 4 Gegentore) ab es statistisch keinen Unterschied. Insgesamt (Freundschaftsspiele und WM-Qualifikation mit eingeschlossen) hat Mexiko eine positive Bilanz in den letzten 15 Jahren – sechs Siege, drei Unentschieden, zwei Niederlagen (Gold Cup 2013).

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenEs gibt Jahre, in denen kleine Mannschaften über sich hinaus wachsen und gute Ergebisse erzielen. 2013 war so ein Jahr für den kleinen Karibikstaat. Panama erreichte das Finale, schlug zwei Mal Mexiko und musste sich erst gegen die USA als zweiter Sieger zufrieden geben. Noch einmal passiert das nicht. Denn während 2013 für Panama mit dem Gruppensieg und zwei überzeugenden Auftritten im Viertel- (6:1 gegen Kuba) und Halbfinale (2:1 gegen Mexiko) alles perfekt lief, stottert der Motor 2015. Vier Unentschieden und ein Viertelfinalsieg im Elfmeterschießen. Mexiko hingegen kommt in Fahrt. El Tri gehört zu den besten Teams auf den amerikanischen Kontinent und ist Rekordsieger (9 Titel). Natürlich spielt die Mannschaft hin und wieder bescheiden. Aber die Jungs von Miguel Herrera sind in der Lage auf den Punkt genau Leistung zu bringen. Das werden sie im Halbfinale des Gold Cups beweisen. Interessant ist die Sportwette Wer kommt weiter? Mexiko! – Quote 1,30 bei Tipico. Ob nach 90 Minuten, 120 Minuten oder Elfmeterschießen – wenn Mexiko im Finale steht, ist diese Wette durch. Zudem treffen die Unentschiedenkönige aufeinander, sodass ein Remis X mit einer Quote von 3,40 bei bet365 als Risikowette durchaus lukrativ sein könnte. Von acht Partien, die Panama und Mexiko beim Gold Cup bestritten, gingen sechs mit einer Punkteteilung aus. Letztendlich bleibt es abzuwarten, ob die Mannschaften mit offenem Visier kämpfen oder abwartend spielen. Aber: Beide Mannschaften tun sich bislang schwer, sodass Vorsicht das oberste Gebot zu sein scheint. Die Sportwette Unter 2,5 Tore mit einer Quote von 1,53 bei Ladbrokes ist durchaus anzuspielen.

betway 100€ Neukundenbonus