Gelingt Borussia Dortmund bei PAOK Saloniki nach zwei Remis wieder ein Sieg?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » Europa LeagueGeschrieben am 29.09.2015
Europa League | 2. Spieltag | Gruppe C | Saison 2015/16 Donnerstag, 1. Oktober 2015 - 21:05 Uhr Toumba Stadion in SalonikiENDSTAND
PAOK Saloniki 1 - 1 Borussia Dortmund

Nach elf Pflichtspielsiegen zum Start in die neue Saison musste sich Borussia Dortmund zuletzt in der Bundesliga mit zwei Unentschieden zufrieden geben, was prompt zu etwas Unruhe führte. Am zweiten Spieltag der Europa League will die Borussia nun zurück in die Erfolgsspur und reist als Favorit zu PAOK Saloniki nach Griechenland, wo den BVB allerdings schon alleine wegen des heißblütigen Publikums im Toumba Stadion kein Spaziergang erwartet.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,21
Einsatz:9/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Borussia Dortmund 2
Beste Quote:1,55
Einsatz:6/10
 
Risiko
Wett Tipp:Over 3,5
Beste Quote:2,65
Einsatz:2/10
 
Risiko

Am Donnerstag, den 1. Oktober 2015, kann Dortmund nach dem Last-Minute-Sieg gegen den FK Krasnodar (2:1) zum Auftakt der Europa League schon einen großen Schritt in Richtung Zwischenrunde machen, wenn das wohl schwierigste Match in Gruppe C gewonnen wird. PAOK Saloniki, das sich am ersten Spieltag mit einem 0:0 bei Außenseiter FK Qäbälä zufrieden geben musste, ist allerdings zu Hause eine Macht und hat nicht zuletzt dank der Stärke im eigenen Stadion überhaupt die Qualifikation für die Europa League geschafft.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveFür PAOK Saloniki hat die Saison bereits Mitte Juli mit der zweiten Qualifikationsrunde zur Europa League begonnen. Über Lokomotiva Zagreb (6:0, 1:2), Spartak Trnava (1:0, 1:1) und Bröndby IF (5:0, 1:1) gelang der Sprung in die Gruppenphase und das, obwohl kein einziges von drei Auswärtsspielen während der Qualifikation gewonnen wurde. Doch dafür unterstrichen die Kantersiege gegen Zagreb und Bröndby ebenso wie der letztlich knappe Erfolg gegen Trnava die ausgeprägte Heimstärke, die auch an den ersten fünf Spieltagen der griechischen Super League schon zum Tragen kam. Zwar reichte es gegen Skoda Xanthi am ersten Spieltag nur zu einem 0:0, doch das zweite Heimspiel wurde gegen ein starkes AEK Athen mit 2:0 gewonnen. Auswärts begann die Saison mit einem 0:2 bei PAS Ioannina wenig erfolgreich, doch zuletzt wurde sowohl bei AE Veria (3:0) als auch bei Atromitos Athen (2:1) gewonnen. In der Liga sind es damit drei Siege am Stück und inklusive dem Remis zum Auftakt der Europa League beim FK Öäbälä vier Begegnungen in Folge ohne Niederlage. Zu beachten ist bei PAOK sicherlich der spät verpflichtete Altstar Dimitar Berbatov, der in drei Spielen immerhin einmal getroffen hat. Der in der Bundesliga nur wenig aufgefallene Robert Mak gehört derweil mit Kapitän und Torjäger Stefanos Athanasiadis zu den tragenden Figuren der Offensive.

Man war im Sommer richtig gespannt darauf, ob Borussia Dortmund unter dem neuen Trainer Thomas Tuchel wieder an alte Stärke würde anknüpfen können. Die Antwort fiel nach elf Siegen in den ersten elf Pflichtspielen mit einem klaren Ja aus, doch die jüngsten beiden Begegnungen haben zumindest kleinere Zweifel daran aufkommen lassen, dass die Borussia schon wieder ein absolutes Spitzenteam verkörpert. Bei der TSG 1899 Hoffenheim (1:1) reichte es ebenso nur zu einem mageren Unentschieden wie gegen den SV Darmstadt 98 (2:2). Nach beiden Spielen war er Ärger im Lager des BVB groß. Insbesondere Kapitän Mats Hummels beklagte Sorglosigkeiten im Abwehrverhalten und generell mangelnde Entschlossenheit. Diese Defizite gilt es nun schleunigst wieder zu beheben, will der BVB in der Bundesliga den Anschluss an den FC Bayern München, zu dem es am Sonntag im Spitzenspiel geht, nicht schon wieder verlieren. Zunächst sollen aber in Saloniki drei weitere Punkte für den Einzug in die Zwischenrunde der Europa League her, wobei der Tuchel-Elf schon beim 2:1 gegen Krasnodar aufgezeigt wurde, dass das Weiterkommen selbst in einer auf dem Papier nicht allzu starken Gruppe keineswegs ein Selbstläufer ist. Abgestellt werden müssen die zuletzt national wie international früh kassierten Gegentore, die in vier der letzten fünf Partien vor der Pause zu einem 0:1-Rückstand führten.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Guter LaufSaloniki ist seit vier Spielen ungeschlagen
  • UngeschlagenDer BVB hat keines der bisherigen 13 Pflichtspiele unter Trainer Thomas Tuchel verloren (elf Siege, zwei Remis)
  • HeimstarkPAOK ist saison- und wettbewerbsübergreifend seit elf Heimspielen unbesiegt
  • OffensivpowerDortmund traf unter Thomas Tuchel immer und erzielte lediglich zwei Mal weniger als zwei Tore
  • Frühe RückständeDortmund geriet in vier der letzten fünf Spiele mit 0:1 in Rückstand – jeweils vor der Pause

PAOK Saloniki vs. Borussia Dortmund: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenBeide Mannschaften sind sich bisher noch nie in einem Pflichtspiel begegnet. Für den BVB ist es aber bereits das zweite Aufeinandertreffen mit einer griechischen Mannschaft. In der Gruppenphase der Champions League 2011/12 besiegte die Borussia Olympiakos Piräus zu Hause mit 1:0, verlor das Auswärtsspiel aber mit 1:3. Saloniki kann bereits auf neun Begegnungen mit deutschen Mannschaften zurückblicken, allerdings mit sehr bescheidenem Erfolg. In der 80er-Jahren scheiterte PAOK im UEFA-Cup jeweils nach Elfmeterschießen an Eintracht Frankfurt sowie Bayern München und in den Play-Offs zur Champions League 2013/14 erwies sich der FC Schalke 04 als zu hohe Hürde (2:3, 1:1). Außerdem setzte es auch im UEFA-Cup 2005/06 eine 1:2-Heimpleite gegen den VfB Stuttgart.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenAuch wenn es zuletzt nur zu zwei Unentschieden reichte, so konnte sich Borussia Dortmund doch auf seine Offensive und vor allem den bislang in allen sieben Bundesliga-Spielen mindestens einmal erfolgreichen Pierre-Emerick Aubameyang verlassen. Dass der BVB mit seiner Offensivpower in Saloniki torlos bleibt, ist kaum zu erwarten und wenn sich die Tuchel-Elf ähnlich leicht auskontern lässt wie gegen Darmstadt oder Hoffenheim, dürfen die Zuschauer auf sehr unterhaltsame 90 Minuten hoffen. Insgesamt wären viele Tore keine ganz große Überraschung, weshalb sich das Risiko mit einer Wette auf Over 1,5 mit der Quote 1,21 von Betsson in Grenzen hält. Schon deutlich riskanter, aber dafür auch umso lukrativer ist die von Betsafe offerierte Quote 2,65 für Over 3,5. Nachdem in den 13 Dortmunder Pflichtspielen dieser Saison aber acht Mal mindestens vier Treffer gefallen sind, ist ein solcher Tipp aber keineswegs abwegig.

Als Favorit geht derweil klar der BVB ins Spiel, der nach wie vor auch als heißester Kandidat auf den Gewinn der Europa League gehandelt wird. Stellt der BVB seine Nachlässigkeiten der letzten beiden Spiele ab, sollte die Qualität der Borussia zum Sieg in Saloniki reichen. Interwetten bietet für eine entsprechende Wette die Quote 1,55.

betway 100€ Neukundenbonus