Wett-Tipp Paris St. Germain – Manchester City: Kann PSG wieder vorlegen?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » Champions LeagueGeschrieben am 03.04.2016
Champions League | Viertelfinal-Hinspiel | Saison 2015/16 Mittwoch, 6. April 2016 - 20:45 Uhr Parc de Princes in ParisENDSTAND
Paris St. Germain 2 - 2 Manchester City

Nach dem Erfolg über den FC Chelsea im Achtelfinale der Champions League bekommt es Paris St. Germain nun in der Runde der letzten Acht mit Manchester City  und damit erneut mit einem englischen Team zu tun. PSG muss jetzt beweisen, nicht ohne Grund gemeinsam mit dem FC Barcelona, dem FC Bayern München und Real Madrid zu den Top-Favoriten auf den Titelgewinn gezählt zu werden. Man City wird derweil nicht zu den absoluten Spitzenteams gerechnet, verfügt aber fraglos auch über eine Mannschaft, die den ganz großen Wurf schaffen kann. Ein gutes Ergebnis in Paris wäre dafür in einem ersten Schritt nicht unwichtig, wobei PSG sicher genau wie gegen Chelsea einen Heimsieg vorlegen will.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Sieg Paris St. Germain DNB
Beste Quote:1,27
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Paris St. Germain 1
Beste Quote:1,70
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Over 3.5
Beste Quote:3,30
Einsatz:1/10
 
Risiko

Paris geht als bereits feststehender französischer Meister in die Partie am Mittwoch, den 6. April 2016, um 20.45 Uhr. Stolze 25 Punkte hat die Mannschaft von Trainer Didier Deschamps in der Ligue 1 Vorsprung auf den zweitplatzierten AS Monaco und hat damit auch in diesem Jahr seine Ausnahmestellung in Frankreich untermauert. Manchester City hingegen belegt in der Premier League nur einen enttäuschenden vierten Platz und hat sechs Runden vor Schluss nur noch sehr theoretische Chancen auf die Meisterschaft, gleichzeitig aber die erneute Qualifikation für die Champions League noch nicht sicher.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveParis St. Germain ist in Frankreich mehr oder weniger konkurrenzlos. Zwar hat die Mannschaft von Trainer Didier Deschamps von den letzten fünf Liga-Spielen nur zwei gewonnen und bei einem Remis zwei verloren, doch sind diese Ergebnisse auch darauf zurückzuführen, dass der Fokus inzwischen klar auf die Champions League verlagert wurde, zumal die Meisterschaft bereits nach dem 30. Spieltag und damit acht (!) Runden vor Schluss perfekt war. In der Champions League hat PSG in der Vorrunde zwar gegen Real Madrid (0:0 und 0:1) nicht gewonnen, sich aber gegen Malmö FF (2:0 und 5:0) und Shakhtar Donezk (2:0 und 3:0) keine Blöße gegeben. Gegen den FC Chelsea im Achtelfinale stellte PSG mit einem 2:1-Heimsieg und einem 2:1-Erfolg in London dann unter Beweis, auch gegen hochkarätige Gegner gewinnen zu können. Zum größten Trumpf soll nun auch gegen Man City Zlatan Ibrahimovic werden, der trotz seiner 34 Jahre in überragender Form ist und in 26 Liga-Spielen schon 30-mal traf. Auch gegen Chelsea war der Schwede mit zwei Toren und einer Vorlage entscheidend.

Manchester City reist zwar mit einem 4:0-Erfolg beim AFC Bournemouth und als bereits feststehender League-Cup-Gewinner nach Paris, wird am Ende der Saison aber dennoch auf eine enttäuschende Saison zurückblicken müssen, wenn es in der Champions League nicht zu mehr als dem Viertelfinale reicht. Bereits neun Niederlagen hat die Mannschaft von Trainer Manuel Pellegrini in der Liga bereits kassiert und auch deshalb mit dem Spitzentrio Leicester City, Tottenham Hotspur und FC Arsenal nicht Schritt halten können. Auch aktuell sind die Citizens nicht in Bestform. Seit dem Gewinn des League Cups Ende Februar nach Elfmeterschießen gegen den FC Liverpool gewann Man City nur zwei von sechs Spielen. Kurz nach dem Triumph in Wembley setzte es beim schnellen Wiedersehen in Liverpool ein deftiges 0:3, das indes gleich mit einem souveränen 4:0 gegen Schlusslicht Aston Villa beantwortet wurde. Bei Norwich City kam die Pellegrini-Elf dann aber nicht über ein enttäuschendes 0:0 hinaus und zog mit dem gleichen Ergebnis im Achtelfinal-Rückspiel gegen Dynamo Kiew schmucklos ins Viertelfinale der Champions League ein, nachdem zuvor im Hinspiel in der Ukraine mit einem 3:1-Sieg schon weitgehend alles klar gemacht worden ist. Vor der Länderspielpause kassierte Man City im Derby gegen Manchester United eine bittere 0:1-Niederlage, mit der auch die letzte halbwegs realistische Titelchance flöten ging, ehe nach der zweiwöchigen Unterbrechung ein ungefährdeter Erfolg in Bournemouth gelang.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Kaum zu schlagenParis hat nur drei von 47 Pflichtspielen in dieser Saison verloren
  • BestwerteMit 81:18 Toren stellt PSG die beste Defensive und die beste Offensive Frankreichs
  • AusbaufähigManchester City gewann in der Premier League nur sechs von 15 Auswärtsspielen (fünf Remis, vier Pleiten)
  • DurchwachsenManchester City gewann nur zwei der letzten sechs Spiele (zwei Remis, zwei Niederlagen
  • Erst ein DuellDas bislang einzige Aufeinandertreffen beider Vereine endete 2008/09 torlos

Paris St. Germain vs. Manchester City: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenBeide Vereine stehen sich erst zum zweiten Mal überhaupt gegenüber. Das bislang erste Duell gab es in der Saison 2008/09 und, was aus heutiger Sicht kaum vorstellbar ist, in der Vorrunde der Europa League. Im damaligen Modus mit Fünfergruppe gab es nur eine einzige Partie ohne Rückspiel. Und diese eine Begegnung endete in Manchester torlos. Gleichzeitig war dieses 0:0 das bislang einzige Aufeinandertreffen der Citizens mit einem Team aus Frankreich. Für PSG stehen derweil insgesamt 13 Partien gegen englische Mannschaften in der Bilanz, von denen die Franzosen bei fünf Unentschieden je vier gewannen und verloren.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenWährend Manchester City gemessen an den Investitionen und Erwartungen bislang keine gute Saison spielt, hat sich Paris St. Germain zumindest ganz nahe an die Riege der absoluten Spitzenklubs um Barca, den FC Bayern und Real herangearbeitet. Deutlich wurde dies in den Achtelfinals gegen den FC Chelsea, die PSG völlig verdient für sich entschieden hat. Mit Man City kommt nun das nächste englische Team, das mit seiner alles andere als überragenden Defensive gegen Ibrahimovic und Co. sicher Probleme bekommen wird.

Wir können uns nicht vorstellen, dass die in der Auswärtstabelle der Premier League nur auf Rang sechs stehenden Citizens in Paris gewinnen und raten vielmehr zur Wette auf einen Pariser Heimsieg, für den Interwetten die Top-Quote 1,70 offeriert. Wer diese Wette absichern möchte, kann dies mit der Option Draw No Bet – die beste Quote 1,27 stammt für diese Variante von Unibet, ist aber immer noch interessant.

Wie schon in den Partien gegen Chelsea wird Paris mit offensiver Ausrichtung beginnen und da Man City im Spiel nach vorne über noch mehr Qualität verfügt als die Blues, darf man sich als neutraler Beobachter auf eine unterhaltsame Partie mit vielen Strafraumszenen freuen. Erwischen beide Keeper dann keinen ganz starken Tag, wären einige Tore keine ganz große Überraschung. Ein Tipp auf Over 3.5 mit der Quote 3,30 von Betvictor ist aus unserer Sicht nicht zuletzt dank eines guten Chance-Risiko-Verhältnisses eine Überlegung wert.

 

bigbetworld_teaser_bonus