Für Dänemark ist ein Sieg in Portugal mehr oder weniger Pflicht

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » EM-QualifikationGeschrieben am 04.10.2015
EM-Qualifikation | 9. Spieltag | Gruppe I Donnerstag, 8. Oktober 2015 - 20:45 Uhr Estadio Municipal in BragaENDSTAND
Portugal 1 - 0 Dänemark

In Gruppe I der Qualifikation zur EM 2016, der einzigen mit nur fünf Mannschaften, ist bereits klar, welche drei Mannschaften am Ende die ersten drei Plätze belegen werden. Die Reihenfolge zwischen Portugal (15 Punkte), Dänemark (12) und Albanien (11) gilt es allerdings noch zu ermitteln, wobei Dänemark als einzige Nation aus diesem Trio nur noch ein Spiel zu absolvieren hat, während Portugal und Albanien noch jeweils sechs Zähler holen können. Und weil Albanien an den letzten beiden Spieltagen gegen die längst ausgeschiedenen Teams aus Serbien und Armenien antritt, wäre alles andere als ein Sieg in Portugal für Dänemark wohl zu wenig, um die Play-Offs vermeiden zu können.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Sieg Portugal DNB
Beste Quote:1,25
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Portugal 1
Beste Quote:1,74
Einsatz:6/10
 
Risiko
Wett Tipp:X Handicap 0:1
Beste Quote:3,52
Einsatz:1/10
 
Risiko

Angesichts dieser Ausgangslage würde dem Team um Superstar Cristiano Ronaldo am Donnerstag, den 8. Oktober 2015, in Braga schon ein Unentschieden reichen, um definitiv vor Dänemark zu bleiben und die Reise nach Frankreich fest buchen zu können. Für Dänemark könnte am Ende zwar sogar ein Sieg für das direkte EM-Ticket zu wenig sein, wenn Portugal und Albanien ihre verbleibenden Spiele gewinnen, doch wird die Mannschaft von Trainer Morten Olsen zumindest versuchen, die Kontrahenten vor den abschließenden Partien unter Druck zu setzen.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveSchlechter als mit der 0:1-Heimniederlage gegen Albanien hätte die EM-Qualifikation für Portugal nach einer enttäuschenden WM 2014 (Vorrunden-Aus) nicht beginnen können, doch letztlich markierte diese Pleite auch eine Wende. Denn nach dem verpatzten Start entschloss sich der portugiesische Verband mit dem erfahrenen Fernando Santos anstelle von Paulo Bento einen Neuanfang auf dem Trainerposten zu wagen – bislang mit durchschlagendem Erfolg. Zwar setzte es auch mit neuem Coach zwei Testspielniederlagen gegen Frankreich (1:2 und 0:1) sowie eine 0:2-Pleite gegen die Kap Verden, doch sämtliche fünf Pflichtspiele seit dem Trainerwechsel wurden gewonnen. Zum Einstand von Fernando Santos gelang das eminent wichtige 1:0 im Hinspiel in Dänemark, dem Siege gegen Armenien (1:0), und Serbien (2:1) sowie in Armenien (3:2) und in Albanien (1:0) folgten. Sämtliche Erfolge fielen allerdings sehr knapp aus und waren zumindest teilweise schmeichelhaft. Obwohl gegen Argentinien und Italien (je 1:0) auch zwei renommierte Gegner in Freundschaftsspielen geschlagen werden konnten, zählt Portugal in der Verfassung der letzten Monate trotz Cristiano Ronaldo sicher nicht zu den Top-Favoriten auf den Gewinn der EURO.

Dänemark ist nach verpasster WM 2014 mit einem 2:1 gegen Armenien in die EM-Qualifikation gestartet, hat dann aber in Albanien (1:1) und gegen Portugal (0:1) Federn gelassen. Mit einem 3:1 in Serbien und einem 2:0 zu Hause gegen den gleichen Gegner hielt die Mannschaft von Trainer Morten Olsen, der mit dem Ende der EM 2016 sein Amt niederlegt, Kurs auf die Endrunde, verpasste es aber zuletzt, schon alles klar zu machen. Denn sowohl gegen Albanien als auch in Armenien kam Dänemark nicht über torlose Unentschieden hinaus. Die Testspiele der jüngeren Vergangenheit verliefen mit einem 0:2 in Rumänien, einem 0:2 in Frankreich und einem 2:1 gegen Montenegro eher durchwachsen. Generell mangelt es der dänischen Mannschaft an den ganz großen Einzelspielern wie es früher etwa die Laudrup-Brüder oder Jon Dahl Tomasson waren.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • SeriePortugal gewann alle fünf Pflichtspiele unter Trainer Fernando Santos
  • Knappe AngelegenheitenIn den elf Spielen Portugals seit der WM 2014 gab es kein Unentschieden und zehn endeten mit einem Tor Differenz
  • TorlosDänemark spielte zwei Mal in Folge 0:0
  • Nie torlosPortugal erzielte in allen 14 Duellen mit Dänemark mindestens ein Tor
  • Schwache AuswärtsbilanzDänemark hat vier von fünf Spielen in Portugal verloren (ein Sieg)

Portugal vs. Dänemark: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenDas Duell Portugal gegen Dänemark ist in den vergangenen Jahren zu einem festen Bestandteil der Qualifikationsrunden für große Turniere geworden. Sowohl für die WM 2010 als auch für die EM 2012 und nun erneut wurden beide Nationen in eine Qualifikationsgruppe gelost, wobei letztlich beide den Sprung zur Endrunde schafften. Die klar bessere Bilanz im direkten Duell hat die Auswahl Portugals, die bei zwei Unentschieden und drei Niederlagen schon neun Mal gegen Dänemark gewonnen hat. So auch bei den letzten beiden Aufeinandertreffen im Hinspiel und in der Vorrunde der EM 2012, als am Ende ein 3:2-Sieg stand. In Portugal setzte es für Dänemark vier Pleiten bei einem 3:2-Sieg in der Quali zur WM 2010.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenPortugal hat unter Trainer Fernando Santos zwar nicht geglänzt, doch dass alle Spiele knapp gewonnen wurden, ist sicherlich auch kein Zufall. Der erfahrene Coach legt Wert auf eine gute Organisation und im Spiel nach vorne verfügen die Portugiesen nicht nur in Person von Cristiano Ronaldo über individuelle Klasse, die jedes Spiel entscheiden kann. Wer dennoch eher etwas zurückhaltend ist und nahezu jegliches Risiko ausschließen möchte, kann bei bet365 mit der Quote 1,25 auf Portugal mit der Option Draw No Bet setzen. Verzichtet man auf diese Absicherung, was durchaus ohne allzu große Bedenken möglich ist, dann erhöht sich die Quote für Wetten auf Heimsieg schon beträchtlich. Sowohl bei 10bet als auch bei Netbet gibt es für eine klassische 1×2-Wette auf Portugal die Quote 1,74.Eine noch lukrativere, wenngleich schon riskante Variante ist es, bei Handicap 0:1 auf Unentschieden zu tippen und damit letztlich auf einen portugiesischen Sieg mit exakt einem Tor Differenz. In Anbetracht des portugiesischen Minimalismus der letzten Monate ist ein solcher Tipp mit der Top-Quote 3,52 von Bet3000 aber zumindest mit moderatem Einsatz eine Überlegung wert.

 

bigbetworld_teaser_bonus