Wett-Tipp Portugal – Wales: Geht das walisische Märchen weiter?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » EM 2016Geschrieben am 03.07.2016
EM 2016 | Halbfinale Mittwoch, 6. Juli 2016 - 21:00 Uhr Stade de Lyon in LyonENDSTAND
Portugal 2 - 0 Wales

Im ersten Halbfinale der EM 2016 stehen sich in Lyon mit Portugal und Wales zwei Mannschaften gegenüber, die man vor Turnierstart nicht unbedingt für die letzten Vier auf der Rechnung hatte. Portugal nicht zuletzt dank Superstar Cristiano Ronaldo noch eher, wohingegen für EM-Neuling Wales schon die Gruppe mit England, der Slowakei und Russland als zu stark eingeschätzt wurde. Doch Pustekuchen: Wales wurde nicht nur Gruppensieger, sondern überstand mit Siegen gegen Nordirland (1:0) und Belgien (3:1) auch die ersten beiden K.o.-Runden – und das völlig verdient. Portugal hat sich derweil eher ins Halbfinale gemogelt und bei dieser EURO noch kein Spiel nach 90 Minuten gewonnen.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 2.5
Beste Quote:1,50
Einsatz:7/10
 
Risiko
Wett Tipp:1. Hälfte Unentschieden X
Beste Quote:1,95
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Unentschieden X
Beste Quote:3,13
Einsatz:1/10
 
Risiko

Am Mittwoch, den 6. Juli 2016, hofft Wales auf den fünften Sieg im sechsten EM-Spiel, während Portugal nach drei Unentschieden in der Vorrunde und einem Weiterkommen als Gruppendritter im Achtelfinale gegen Kroatien (1:0 n.V.) sowie im Viertelfinale gegen Polen (6:4 n.E.) bereits zwei Mal einen langen Atem bewiesen hat. Um gegen defensiv kompakte und offensiv immer gefährliche Waliser, deren Superstar Gareth Bale zum Duell mit seinem Vereinskollegen Cristiano Ronaldo antritt, nicht eine böse Überraschung zu erleben, wird Portugal im Vergleich zu den bisherigen Auftritten deutlich zulegen müssen.

Betway EM 2016

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurvePortugal hat sich nach einer 0:1-Niederlage im ersten Spiel gegen Albanien und dem anschließenden Trainerwechsel von Paulo Bento zu Fernando Santos letztlich souverän für die EM qualifiziert. Mit sieben Siegen in Folge sicherte sich Portugal den Gruppensieg, doch vor der EURO hielt sich die Euphorie dennoch in Grenzen, was zuvorderst an durchwachsenen Testspielen mit Siegen in Luxemburg (2:0) und gegen Belgien (2:1) sowie Niederlagen in Russland (0:1) und gegen Bulgarien (0:1) lag. Die letzten drei Tests gegen Norwegen (3:0), in England (0:1) und Estland (7:0) ließen den Glauben an Cristiano Ronaldo und Co. auch nur bedingt wachsen. Dennoch gingen die meisten Experten von einem portugiesischen Sieg im ersten EM-Spiel gegen Island aus, doch am Ende reichte es nur zu einem enttäuschenden 1:1. Weil anschließend auch gegen Österreich trotz klarer Überlegenheit und vieler Chancen nur ein 0:0 heraussprang, stand Portugal vor, erst recht aber während des letzten Gruppenspiels gegen Ungarn schon am Rande des vorzeitigen Ausscheidens. Der bislang einzig überzeugende Auftritt des zweifachen Torschützen Cristiano Ronaldo rettete am Ende aber immerhin noch ein 3:3 und damit den Achtelfinal-Einzug als Gruppendritter. In der Runde der letzten 16 trat Portugal bemerkenswert defensiv auf, zog überlegenen Kroaten damit aber den Zahn und traf in der 117. Minute per Konter zum goldenen 1:0. Ein Leckerbissen für Fußballfans war danach auch das Viertelfinale gegen Polen nicht, an dessen Ende Portugal nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit und einer ereignisarmen Verlängerung nicht die bessere, aber im Elfmeterschießen die glücklichere Mannschaft war, die damit ohne Sieg nach 90 Minuten im Halbfinale steht.

Wales hat sich erstmals überhaupt für eine EM-Endrunde qualifiziert und das frühzeitig als Gruppenzweiter hinter Belgien, aber vor Mannschaften wie Bosnien-Herzegowina und Israel. Nach der geglückten Qualifikation lief es beim Team von Trainer Chris Coleman dann allerdings monatelang überhaupt nicht rund. Vier Testspiele bestritt Wales nach dem Ende der Qualifikation und vor dem Start der EURO, von denen kein einziges gewonnen wurde. Lediglich gegen Nordirland reichte es zu einem 1:1, während gegen die Niederlande (2:3), in der Ukraine (0:1) und in Schweden (0:3) verloren. Insbesondere der Auftritt in Schweden kurz vor der EURO stimmte bedenklich, doch zum Turnierstart waren die Drachen dann da. Gegen die Slowakei gelang ein 2:1-Sieg, ehe gegen England ebenso spät wie unglücklich verloren wurde. Die Antwort auf diese Pleite fiel mit einem deutlichen 3:0 gegen Russland, das den Gruppensieg bedeutete, aber bemerkenswert aus. Im Achtelfinale gegen Nordirland war Wales individuell die bessere Mannschaft, tat sich aber dennoch lange schwer und gewann letztlich nur durch ein Eigentor mit 1:0. Dafür begeisterte Wales im Viertelfinale gegen Belgien, das mit einem frühen Rückstand denkbar schlecht begonnen hat, mit Leidenschaft und einem klaren Konzept. Der 3:1-Sieg gegen hochgewettete Belgier war unter dem Strich völlig verdient. In die Freude darüber mischten sich aber gleich zwei dicke Wermutstropfen. Mit Aaron Ramsey und Ben Davies fehlen zwei Leistungsträger im Viertelfinale gelbgesperrt.

bet365 100 € Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Remis-KönigeDie letzten fünf Spiele Portugals endeten nach 90 Minuten unentschieden
  • KonstantPortugal hat unter Trainer Fernando Santos kein Pflichtspiel verloren (sieben Siege, fünf Remis)
  • Durchwachsene TrefferquotePortugal traf bei der EURO nur gegen Ungarn öfter als ein Mal
  • In Top-FormWales gewann vier der letzten fünf Spiele (eine Niederlage)
  • Starke OffensiveNur Frankreich hat bei der EM 2016 mehr Tore erzielt als Wales (zehn)


Portugal vs. Wales: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenBeide Nationen standen sich bisher erst drei Mal und ausnahmslos auf freundschaftlicher Ebene gegenüber, wobei die beiden ersten Duelle aus grauer Vorzeit datieren. Im Mai 1949 gewann Portugal das erste Aufeinandertreffen vor eigenem Publikum mit 3:2, wofür sich Wales zwei Jahre später mit einem 2:1-Heimsieg revanchieren sollte. Weiter ging es dann erst im Juni 2000, als sich Portugal mit einem 3:0-Erfolg für die wenig später beginnende EM 2000 einschoss.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenEs ist eher selten der Fall, dass die Zuschauer in Halbfinal-Spielen bei großen Turnieren mit spektakulärem Fußball unterhalten werden. Beim Blick auf die Partie Portugal gegen Wales gibt es vielmehr einige Argumente dafür, dass die regulären 90 Minuten eher torarm werden. Wales verfügt zwar über die mit zehn Toren zweiterfolgreichste Offensive dieser EURO, muss aber mit Ramsey einen der in diesen Hinsicht als Torschütze und Passgeber wichtigsten Spieler ersetzen. Zudem trifft Wales auf eine sicherlich bessere Defensive als es gegen ersatzgeschwächte Belgier der Fall war. Portugals Stärke in den K.o.-Spielen war es abgesehen von der Schlafmützigkeit zu Beginn des Polen-Spiels, dem Gegner nur sehr wenige Chancen zu gewähren. Gegen Wales dürfte sich daran kaum etwas ändern und es droht eine von den Defensivreihen dominierte Partie zu werden, zumal Wales vor dem aus einem Sonntagsschuss resultierenden Treffer Belgiens zwei Mal in Folge kein Gegentor zugelassen hat und auch über Defensivqualität verfügt. Eine Wette auf Under 2.5 mit der Quote 1,50 von Tipico ist deshalb aus unserer Sicht nicht übermäßig riskant.

Weil nicht zu erwarten ist, dass Portugal gegen defensive Waliser plötzlich ein Offensivfeuerwerk zündet, rechnen wir generell wieder mit einer zähen Partie und halten eine abermalige Verlängerung mit portugiesischer Beteiligung für gut möglich. Die Quote 3,13 von Pinnacle Sports für das sechste Remis im sechsten Turnierspiel Portugals erscheint uns durchaus attraktiv, ist aber sicherlich wie Unentschieden-Wetten allgemein auch mit einem gewissen Risiko behaftet. Etwas weniger risikoreich ist für uns ein Unentschieden zur Pause, wofür Netbet die Quote 1,95 offeriert. Beide Teams werden wohl verhalten agieren und es wäre keine Überraschung, würden Portugal zum fünften Mal in Folge mit einem Remis in die Halbzeit gehen und Wales zum dritten Mal in Serie.

Big Bet World 100 € Neukundenbonus