Rot-Weiß Erfurt will den Dresden-Coup bei Preußen Münster bestätigen

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 3. LigaGeschrieben am 27.01.2016
3. Liga | 23. Spieltag | Saison 2015/16 Samstag, 30. Januar 2016 - 14:00 Uhr Preußenstadion in Münster

Für Preußen Münster stellt das Heimspiel gegen Rot-Weiß Erfurt nach der Spielabsage vom vergangenen Wochenende bei den Würzburger Kickers den Pflichtspielauftakt im Jahr 2016 dar. Mit dem neuen Trainer Horst Steffen wollen die mit einem Negativlauf vor Weihnachten ein wenig ins Mittelfeld abgedrifteten Preußen wieder Tuchfühlung zu den Aufstiegsrängen aufnehmen, die bei sechs Punkten Rückstand und einem weniger ausgetragenen Spiel noch in Reichweite sind. Erfurt hat derweil mit dem neuen Coach Stefan Krämer eine erfolgreiche Premiere hinter sich und hofft an das 3:2 gegen Dynamo Dresden anknüpfen und sich vom aktuellen 15. Platz weg weiter nach oben orientieren zu können.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,34
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Over 2.5
Beste Quote:2,04
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Unentschieden X
Beste Quote:3,50
Einsatz:2/10
 
Risiko

Münster geht mit sechs sieglosen Spielen im Gepäck in die Partie am Samstag, den 30. Januar 2016, um 14 Uhr und will mit neuem Trainer im neuen Jahr das Geschehene vergessen machen. Erfurt hat mit dem Erfolg über Dresden derweil bereits eine Negativserie von vier Niederlagen am Stück beendet und ist nun guter Dinge, dass sich Ähnliches nicht mehr wiederholt.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurvePreußen Münster ist gut in die Saison gestartet und hat lange Zeit weit vorne dabei. Nach dem 15 Spieltag war der SC Preußen mit nur einer Niederlage und schon 28 Punkten erster Verfolger von Spitzenreiter Dynamo Dresden und schien gute Karten im Aufstiegsrennen zu haben. Doch dann verlor Münster plötzlich völlig den roten Faden und blieb vor der Winterpause sechs Mal in Folge sieglos.Nach einer 0:3-Pleite beim 1. FC Magdeburg gelangen zunächst noch zwei torlose Unentschieden gegen den SV Wehen Wiesbaden und in Dresden, doch dann setzte es gegen Erzgebirge Aue (0:1), bei der SG Sonnenhof Großaspach (1:3) und gegen die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart (1:2) vor Weihnachten drei Niederlagen in Serie, die den Vorstand endgültig dazu bewogen, den schon seit Wochen umstrittenen Trainer Ralf Loose zu beurlauben. Unter Nachfolger Horst Steffen spielte der SC Preußen eine ordentliche Vorbereitung mit Tests gegen Standard Lüttich (0:1), den albanischen Serienmeister FK Skënderbeu Korce (3:0), Landesligist BSV Roxel (7:0) und gegen Fortuna Düsseldorf (2:0). Trotz der Absage der Partie in Würzburg waren die Münsteraner Profis am letzten Wochenende nicht zum Nichtstun verurteilt. Vielmehr gelang in einem kurzfristig anberaumten Test gegen Regionalligist SV Meppen ein 5:3-Sieg, der Coach Steffen insbesondere mit Blick auf die Defensive einige Defizite aufgezeigt haben dürfte. Die Offensive, die in sechs der letzten zehn Ligaspiele leer ausging, macht hingegen Hoffnung.

Weil es nach sieben Punkten aus den drei Spielen vom 15. bis 17. Spieltag bei Energie Cottbus (1:2), gegen Holstein Kiel (1:3) und gegen den 1. FC Magdeburg (0:2) drei Niederlagen in Folge setzte und unter dem Strich eine dürftige Bilanz stand, zog Rot-Weiß Erfurt noch vor dem letzten Spiel im Jahr 2015 die Reissleine und entließ Trainer Christian Preußer. Auch mit Interimscoach Norman Loose setzte es beim SV Wehen Wiesbaden (0:3) aber eine Pleite, sodass die Thüringer mit vier Niederlagen am Stück in die Winterpause gingen, in der mit Stefan Krämer schnell ein neuer Coach gefunden wurde. In den beiden Testspielen gegen den Hamburger SV (2:1) und den iranischen Klub FC Siah Jamegan (1:1) blieb RWE ungeschlagen und bestätigte die positive Entwicklung in einem turbulenten Derby auch zum Jahresauftakt gegen Dynamo Dresden. Nach 90 leidenschaftlichen Minuten hatte Erfurt den Spitzenreiter nicht unverdient mit 3:2 niedergerungen.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • NegativlaufMünster ging mit drei Niederlagen am Stück in die Winterpause
  • OffensivproblemMünster blieb in sechs der letzten zehn Spiele ohne eigenes Tor
  • AuswärtsschwachErfurt ist als einziger Drittligist in der Fremde noch sieglos und Schlusslicht der Auswärtstabelle
  • AnfälligErfurt kassierte in jedem der letzten sieben Spiele mindestens zwei Gegentore
  • Tendenz UnentschiedenAcht der bisherigen elf Duelle endeten ohne Sieger

Preußen Münster vs. Rot-Weiß Erfurt: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenIn der Saison 2005/06 trafen beide Vereine in der damaligen Regionalliga Nord zum ersten Mal aufeinander. Es folgten weitere neun Duelle in der 3. Liga seit dem Jahr 2011. Die bisherigen Bilanz zwischen Münster und Erfurt liest sich überaus bemerkenswert, denn gleich acht (!) von elf Begegnungen endeten unentschieden. Und alle drei bisherigen Siege – zwei für Münster und einer für Erfurt – waren Heimsiege. Die bisherigen fünf Aufeinandertreffen in Münster verliefen alle sehr torreich: 2:2, 3:2, 3:2, 3:3 und zuletzt 2:2.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenIn den bisherigen fünf Duellen beider Mannschaften in Münster fielen immer mindestens vier Tore. Zieht man zusätzlich noch den torreichen Start von Rot-Weiß Erfurt (3:2) ins neue Jahr sowie das Münsteraner Testspiel (5:3) vom vergangenen Wochenende heran, spricht alles für unterhaltsame 90 Minuten mit dem einen oder anderen Treffer. Angesichts dieser Vorzeichen hält sich das Risiko bei einer Wette auf Over 1,5 mit der Quote 1,34 von Betsafe oder Betsson in Grenzen. Und auch für einen Tipp auf Over 2,5, wofür Pinnacle Sports mit der 2,04 die beste Quote offeriert, hat man einige gute Argumente zur Hand.

Die Vergangenheit des direkten Duells deutet darüber hinaus auch klar auf eine Punkteteilung hin, für die auch die bereits neun Unentschieden von Preußen Münster in dieser Saison sprechen. Dass Erfurt nach dem Auftaktsieg Rückenwind besitzt, ist zudem ein Argument dafür, dass die Thüringer auch ihre bislang verheerende Auswärtsbilanz etwas aufmöbeln können. Eine Wette auf Unentschieden mit der Quote 3,50 bei Betvictor, Ladbrokes oder Tipico ist auf jeden Fall eine Überlegung wert.

 

bigbetworld_teaser_bonus