Spitzenspiel in Liga zwei: Rückt RB Leipzig dem SC Freiburg auf die Pelle?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 2. BundesligaGeschrieben am 21.09.2015
2. Bundesliga | 8. Spieltag | Saison 2015/16 Donnerstag, 24. September 2015 - 20:15 Uhr Red-Bull-Arena in LeipzigENDSTAND
RB Leipzig 1 - 1 SC Freiburg

Schon vor der Saison wurden RB Leipzig und der SC Freiburg als Aufstiegskandidaten gehandelt und haben diese Einschätzung an den ersten sieben Spieltagen bestätigen können. Freiburg liegt mit 16 von 21 möglichen Punkten lediglich einen Zähler hinter Spitzenreiter VfL Bochum, während Leipzig mit immerhin zwölf Zählern zu den Verfolgern gehört.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,35
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg RB Leipzig DNB
Beste Quote:1,73
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Over 3.5
Beste Quote:3,50
Einsatz:1/10
 
Risiko

Im Rahmen der englischen Woche findet das Top-Spiel der 2. Bundesliga nicht wie üblich am Montag, sondern am Donnerstag, den 24. September 2015, um 20.15 Uhr statt. Und diesmal handelt es sich wirklich um ein echtes Spitzenspiel, wenngleich beide Mannschaften am Freitagabend nicht gewinnen konnten. Freiburg rettete gegen Arminia Bielefeld nach einem 0:2-Rückstand zumindest noch ein 2:2, während Leipzig beim 1. FC Heidenheim eine Führung verspielte und sich mit einem 1:1 begnügen musste.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveAufgrund der erneut enormen Investitionen in Spieler mit unbestrittener Qualität und großem Potential ist RB Leipzig als Top-Favorit auf den Aufstieg in die neue Saison gestartet, hat sich zu Beginn aber schwer getan. Das 1:0 beim FSV Frankfurt war schmeichelhaft und auf einen individuellen Fehler der Bornheimer zurückzuführen und beim 2:2 gegen die SpVgg Greuther Fürth wäre eine Niederlage unvermeidlich gewesen, hätten die Franken ihre Torchancen auch nur annähernd effektiv genutzt. Das 2:0 bei Eintracht Braunschweig am dritten Spieltag wurde dann etwas verfrüht so gewertet, als hätte das Team von Trainer Ralf Rangnick in die Spur gefunden, denn prompt setzte es daraufhin mit einem 0:1 gegen den FC St. Pauli einen Rückschlag, der mit dem 1:1 beim 1. FC Union Berlin nicht wettgemacht werden konnte. Gegen den SC Paderborn (2:0) gelang im dritten Heimspiel anschließend aber endlich der ersehnte erste Sieg vor heimischem Publikum und gleichzeitig eine sehr reife Leistung. Abermals ist es den Roten Bullen danach aber nicht gelungen, nachzulegen. So ging Leipzig am Freitag beim 1. FC Heidenheim zwar in Führung, ließ dann aber mehrere Chancen zur Vorentscheidung aus und kassierte noch den 1:1-Ausgleich, der verhinderte, dass RB aus den gleichzeitigen Unentschieden des Führungsduos bestehend aus dem VfL Bochum und dem SC Freiburg richtig Kapital schlagen konnte.

Beim SC Freiburg war man in Sommer in Sachen Zielsetzung eher zurückhaltend, wenngleich klar war, dass nach dem unglücklichen Abstieg die sofortige Rückkehr in die Bundesliga angestrebt wird. Diese Skepsis, die vor allem auf dem Verlust zahlreicher Stammkräfte und einer durchwachsenen Vorbereitung beruhte, war dann aber mit dem 6:3 im Auftaktspiel gegen den 1. FC Nürnberg wie weggeblasen. Das glückliche 1:0 beim TSV 1860 München sowie vor allem das 1:3 gegen den VfL Bochum am dritten Spieltag zeigten dem Sport-Club dann aber gleich auf, dass der Wiederaufstieg kein Selbstläufer wird. Auf die bislang einzige Saisonniederlage gab die Mannschaft von Trainer Christian Streich indes die passende Antwort und landete bei Fortuna Düsseldorf (2:1), gegen den SV Sandhausen (4:1) sowie beim 1. FC Kaiserslautern (2:0) drei Siege in Serie. Der Erfolg in Kaiserslautern war zudem der dritte Sieg im dritten Auswärtsspiel, womit die Bilanz in der Fremde noch makellos ist. Vor der Reise nach Leipzig ist die Siegesserie allerdings zu Hause gerissen, reichte es doch gegen Arminia Bielefeld nur zu einem enttäuschenden 2:2, das nach einem 0:2-Rückstand und dem erst spät erzielten Ausgleich aber sogar als Erfolg verbucht werden musste.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • AusgeglichenLeipzigs Heimbilanz fällt mit einem Sieg, einem Remis und einer Niederlage durchwachsen aus
  • AuswärtsstarkDer SC Freiburg hat alle drei bisherigen Auswärtsspiele gewonnen
  • Gute DefensiveMit erst vier Gegentoren besitzt Leipzig die zweitbeste Defensive der Liga
  • OffensivwuchtFreiburg stellt mit 18 Treffern die beste Offensive der Liga
  • PremiereBeide Vereine treffen zum ersten Mal überhaupt aufeinander


RB Leipzig vs. SC Freiburg: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenBeide Vereine treffen zum ersten Mal überhaupt aufeinander. Der SC Freiburg trat in der Vergangenheit aber schon gegen eine andere Mannschaft aus Leipzig an und stieg im Sommer 2993 sogar gemeinsam mit dem damaligen VfB Leipzig (heute 1. FC Lokomotive Leipzig) in die Bundesliga auf. Während sich der Sport-Club anschließend trotz zwischenzeitlicher Abstiege in der Bundesliga etablieren konnte, blieb es für den VfB Leipzig das einzige Jahr im Oberhaus. Freiburg hat an den VfB Leipzig bei vier Siegen, zwei Remis und nur zwei Niederlagen zwischen 1991 und 1998 indes überwiegend gute Erinnerungen.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenWenn die beiden schon vor Saisonbeginn als heißeste Aufstiegskandidaten gehandelten Mannschaften aufeinandertreffen, fällt eine Prognose nicht ganz leicht, zumal beide die Erwartungen bisher zumindest nicht enttäuscht haben. Freiburg steht aktuell zwar besser da, hatte aber schon in einigen Partien das Glück auf seiner Seite. So waren zwei der drei bisherigen Auswärtssiege der Breisgauer eher schmeichelhaft. Leipzig hat im letzten Heimspiel gegen Paderborn erstmals sein Potential weitgehend ausgeschöpft und demonstriert, dass es für Gäste in der Red-Bull-Arena nicht mehr viel zu holen geben wird. Wir glauben, dass die Roten Bullen nun in die Spur gefunden haben und gegen Freiburg zumindest nicht verlieren. Die Quote 1,73 von Ladbrokes für Wetten auf Leipzig inklusive der Option Draw No Bet begrenzt dabei das Risiko.

Angesichts der Offensivpower auf beiden Seiten und insbesondere auch mit Blick auf die bisher vielen sehr torreichen Spiele mit Freiburger Beteiligung scheint ein Langweiler nahezu ausgeschlossen. Eine Wette auf Over 1,5 mit der Quote 1,35 von Betsafe ist daher nicht wirklich riskant. Anders sieht es schon bei Wetten auf Over 3,5 aus, wofür Ladbrokes mit der 3,50 den Quotenvergleich anführt. Fraglos ein gewagter Tipp, der dank der beiderseits starken Angreifer aber durchaus aufgehen könnte.

betway 100€ Neukundenbonus