Zweite EM für Österreich rückt näher: Jetzt Gast in Russland

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » EM-QualifikationGeschrieben am 13.06.2015
EM-Qualifikation | 6. Spieltag | Gruppe G Sonntag, 14. Juni 2015 - 18:00 Uhr Otkrytie Arena in Moskau

Im Jahre 2008 nahm Österreich zum ersten Mal an einer Endrunde zur Europameisterschaft teil, denn Austria war gemeinsam mit der Schweiz Gastgeber dieser Euro. Auf sportlichem Wege qualifiziert haben sich unsere Nachbarn derweil noch nie. Dies könnte sich jedoch bald ändern. Denn in der Gruppe G sieht es sehr gut aus für die österreichische Nationalmannschaft. Gelingt jetzt noch ein Auswärtssieg beim härtesten Konkurrenten, dürfen die Hotels in Frankreich wohl schon gebucht werden.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Doppelte Chance 1X
Beste Quote:1,25
Einsatz:7/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 2.5
Beste Quote:1,65
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Unentschieden X
Beste Quote:3,45
Einsatz:3/10
 
Risiko

Die Hälfte der EM-Qualifikation zur Euro 2016 ist gespielt. Vor der Sommerpause steht aber noch die sechste von zehn Runden auf dem Programm. Am Sonntag (14. Juni 2015) gastiert Österreich in Russland. Um 18 Uhr wird dort das Spitzenspiel in der Gruppe G in der Otkrytie Arena in Moskau angepfiffen. Österreich führt die Gruppe mit 13 Zählern an, hat bereits vier Punkte Vorsprung auf den Zweiten Schweden sowie sogar fünf Punkte Vorsprung auf die Russen. Siegt Team Austria deswegen ein weiteres Mal, wäre ihnen mit dann acht Zählern Abstand zumindest Rang zwei kaum noch zu nehmen. Und der reicht bekanntlich ja, um an der EM 2016 teilzunehmen.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveEigentlich ist die russische Nationalmannschaft ja gar nicht so schlecht in Form. Von den vergangenen zehn Länderspielen ging nur eines verloren: das Hinspiel in Österreich (0:1). Aber Russland leistete sich eben auch zu viele Unentschieden in der Gruppe G der EM-Qualifikation. Das 1:1 in Schweden ist sicherlich noch akzeptabel. Zwei wertvolle Punkte ließen die Russen jedoch beim enttäuschenden 1:1 zu Hause gegen Moldawien liegen. Liechtenstein (4:0) und Montenegro (3:0) waren indes keine hohen Hürden. Sehr unterschiedlich fielen auch die letzten zwei Testpartien aus. Während man sich gegen Kasachstan ganz gewiss mehr ausgerechnet hatte als nur ein dürftiges 0:0, besiegten die Russen vor wenigen Tagen Weißrussland mit 4:2, nachdem man allerdings zwischenzeitlich sogar trotz 1:0 mit 1:2 ins Hintertreffen geriet. Russland scheint also nach wie vor Probleme mit Konstanz und Balance zwischen Abwehr und Angriff zu haben.

Österreich testete zuletzt Ende März diesen Jahres und erzielte dabei ein 1:1 gegen Bosnien-Herzegowina, das bisher in der Qualifikation so sehr enttäuschte. In den vergangenen zwölf Begegnungen kassierte Austria dabei lediglich eine Niederlage, als Brasilien unsere Nachbarn mit 2:1 besiegte – wobei Österreich in diesem Match gleichwertig war. Mit einem 1:1 gegen Schweden startete die Alpenrepublik in die EM-Qualifikation, es folgte ein 2:1 in Moldawien, ein 1:0 gegen Montenegro und ebenfalls zu Hause ein 1:0 gegen Russland. Vor allem dieser letzte Dreier war Gold wert. In Liechtenstein bekamen die Österreicher unterdessen keine Probleme (5:0). Die Mehrzahl der Resultate waren somit knappe Ergebnisse, bei denen tendenziell auch eher weniger Treffer fielen. Immerhin: In fünf der letzten zwölf Länderspiele kassierte Österreich nur ein Mal zwei Tore und spielte fünf Mal stattdessen zu null. 14 Mal in Folge gelang Team Austria zudem immer mindestens ein eigener Treffer.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Gut in FormÖsterreich verlor nur eines seiner letzten zwölf Länderspiele (1:2 gegen Brasilien)
  • Gut in SchussIn den letzten 14 Partien trafen die Österreicher immer mindestens ein Mal selbst
  • Gut dabeiRussland wurde in den vergangenen acht Partien nur ein Mal geschlagen – von Austria
  • Gut zu HauseIn den letzten 28 EM-Quali-Spielen verloren die Russen zu Hause nur zwei Mal
  • Gut zu GastÖsterreich hat immerhin seine letzten vier Gastspiele allesamt gewonnen

Russland vs. Österreich: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenOft gab es ein Duell zwischen Russland und Österreich noch nicht. Genau genommen erst drei Mal. Im Hinspiel in Wien setzten sich die Hausherren letztendlich verdient mit 1:0 durch und feierten drei ganz wertvolle Zähler. Rubin Okotie gelang eine Viertelstunde vor dem Ende nach Vorarbeit von Martin Harnik vom VfB Stuttgart das alles entscheidende Tor. In einem Testspiel 2004 trennten sich beide Mannschaften in Österreich torlos 0:0. Das erste Aufeinandertreffen wiederum wurde zu einer klaren Angelegenheit für die Russen, die sich mit 3:0 – wiederum auswärts – durchsetzten. Sieg, Unentschieden, Niederlage – aus österreichischer Sicht war also alles dabei.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenBislang ist es der österreichischen Mannschaft – einmal abgesehen vom 5:0 in Liechtenstein – gelungen, optimale, allerdings auch knappe Ergebnisse zu ihren Gunsten einzufahren. Russland indes hat seit 1994 in 28 Spielen der EM-Qualifikation zu Hause nur zwei Mal verloren. Daher halten unsere Sportwetten-Redakteure die Doppelte Chance 1X für die beste Wette für alle, die ihr Risiko auf dem Tippschein möglichst gering halten wollen. Betway zahlt hierfür eine Quote von 1,25 aus. Ein großes Spektakel erwarten wir dennoch nicht, zu viel steht ganz besonders für die Russen auf dem Spiel. Im mittleren Risikosegment scheint ein Under 2.5 angemessen zu sein, für das die Quote auf sogar 1,65 beim Bookie ComeOn steigt. Von den drei möglichen Ausgängen lohnt es sich am ehesten, auf ein Unentschieden zu gehen, da beide Teams annähernd gleich Pluspunkte sammeln. Dieser Remis-Tipp wird euch bei Interwetten mit einer Quote von sehr guten 3,45 versüßt.

betway 100€ Neukundenbonus