Wett-Tipp SC Freiburg – Eintracht Frankfurt: Neunter Heimsieg in Folge?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » BundesligaGeschrieben am 28.09.2016
Bundesliga | 6. Spieltag | Saison 2016/17 Samstag, 1. Oktober 2016 - 15:30 Uhr Schwarzwald-Stadion in FreiburgENDSTAND
SC Freiburg 1 - 0 Eintracht Frankfurt

Mit dem SC Freiburg und Eintracht Frankfurt stehen sich am sechsten Spieltag der Bundesliga zwei Vereine gegenüber, die vor der Saison zum Kreis der Abstiegskandidaten gezählt wurden, die aber beide einen ordentlich bis sehr guten Start hingelegt haben. Freiburg hatte kein einfaches Auftaktprogramm und befindet sich angesichts dessen mit sechs Punkten mehr als im Soll. Frankfurt hat dieses sogar übererfüllt und reist mit bereits zehn Zählern als Tabellenfünfter nach Freiburg, wo die Trauben in dieser Spielzeit aber für alle Gastmannschaften (zu) hoch hingen.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,29
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg SC Freiburg 1
Beste Quote:2,40
Einsatz:4/10
 
Risiko
Wett Tipp:X Handicap 0:1
Beste Quote:4,29
Einsatz:1/10
 
Risiko

Freiburg hofft, am Samstag, den 1. Oktober 2016, um 15.30 Uhr die Achterbahnfahrt des bisherigen Saisonverlaufes fortsetzen zu können. Bislang folgte auf eine Niederlage stets ein Sieg, womit laut dem Gesetz der Serie nach der 1:3-Pleite vorige Woche nun wieder ein Dreier an der Reihe wäre. Frankfurt reist derweil voller Selbstvertrauen in den Breisgau, hat die Eintracht doch nur eines von sechs Pflichtspielen in dieser Saison verloren und zuletzt drei Mal in Folge gepunktet (zwei Siege, ein Remis).

Betway 100 € Neukundenbonus

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveDer SC Freiburg hat es trotz des Verlustes von mehreren Leistungsträgern nach dem Abstieg geschafft, eine schlagkräftige Mannschaft auf die Beine zu stellen und auf direktem Weg in die Bundesliga zurückzukehren. Und die Elf von Trainer Christian Streich hat sich direkt wieder im Oberhaus zurechtgefunden, obwohl gerade im Defensivbereich das Verletzungspech in den ersten Wochen der Saison heftig zugeschlagen hat. Konstanz in die Leistungen zu bringen und auswärts ähnlich gut aufzutreten hat Freiburg indes noch nicht geschafft, wäre zu diesem Zeitpunkt von einer sehr jungen Mannschaft allerdings auch viel verlangt. So wechselten sich bislang in dieser Saison Siege und Niederlagen regelmäßig ab. Auf einen lockeren 4:0-Erfolg in der ersten Runde des DFB-Pokals beim SV Babelsberg folgte eine unglückliche 1:2-Niederlage zum Bundesliga-Start bei Hertha BSC, die aber im ersten Heimspiel mit einem beeindruckenden Auftritt und dem ersten Sieg gegen Borussia Mönchengladbach (3:1) beantwortet wurde. Danach erwischte die SC-Defensive beim 1. FC Köln einen schwarzen Tag, sodass trotz einer keineswegs schwachen Vorstellung unter dem Strich eine klare 0:3-Niederlage stand. Dafür gelang im anschließenden Heimspiel gegen den Hamburger SV wieder ein verdienter 1:0-Sieg, womit Freiburg nun saisonübergreifend acht Heimspiele am Stück gewonnen hat. Am vergangenen Wochenende präsentierte sich die Streich-Elf bei Borussia Dortmund bemerkenswert mutig und schnupperte vorübergehend sogar an einem Punkt, um dann doch mit 1:3 zu verlieren.

Nachdem der Abstieg in die 2. Bundesliga im Mai erst in der Relegation vermieden werden konnte, entschied sich Eintracht Frankfurt trotz relativer geringer finanzieller Mittel zu einem größeren Kaderumbau, der von nicht wenigen Experten eher skeptisch beobachtet wurde. Dass sich die Eintracht in der ersten Runde des DFB-Pokals beim 1. FC Magdeburg sehr schwer tat und ein frühes Aus erst im Elfmeterschießen abwenden konnte, war Wasser auf die Mühlen all dieser Skeptiker, deren Stimmen inzwischen aber kaum mehr zu hören sind. Grund dafür ist ein in dieser Form nicht zu erwartender guter Start in die Bundesliga-Saison. Gegen den FC Schalke 04 siegte die Eintracht zum Auftakt mit 1:0 und ließ sich danach auch von einer unnötigen 0:1-Derbyniederlage beim SV Darmstadt 98 nicht aus der Bahn werfen. Vielmehr gab die Mannschaft von Trainer Niko Kovac mit einem 2:1 gegen Bayer Leverkusen eine starke Antwort, der beim FC Ingolstadt sogar ein souveräner 2:0-Auswärtssieg folgte. Dass es in der Truppe stimmt, wurde schließlich am vergangenen Wochenende deutlich, als gegen Hertha BSC kurz vor Schluss noch der verdiente Ausgleich zum 3:3 gelang.

bet365 100 € Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • AchterbahnSieg und Niederlage wechselten sich bei Freiburg in dieser Saison stets ab
  • HeimstarkFreiburg gewann saisonübergreifend die letzten acht Heimspiele in Folge
  • Gut in FormFrankfurt holte in der zurückliegenden englischen Woche sieben von neun Punkten
  • TorarmIn zehn der letzten 15 Spiele der Eintracht fielen maximal zwei Tore
  • Remis-Tendenz?Drei der letzten vier Direktduelle in Freiburg endeten unentschieden

SC Freiburg vs. Eintracht Frankfurt: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenNach bisher 29 Duellen ist die Bilanz zwischen beiden Vereinen mit 13 Siegen der Eintracht, elf Erfolgen des SC Freiburg und fünf Unentschieden relativ ausgeglichen. In Freiburg feierte der Sport-Club sieben Heimsiege und verlor bei vier Remis vier Mal gegen Frankfurt. Von den letzten vier Gastspielen im Breisgau gewann die Eintracht indes keines. Das bislang letzte Heimspiel gegen die SGE gewann Freiburg 2014/15 klar mit 4:1 und die drei Partien zuvor endeten allesamt unentschieden.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenWie vor den meisten Spielen der Bundesliga, an denen nicht der FC Bayern München und Borussia Dortmund beteiligt sind, ist auch vor der Partie zwischen Freiburg und Frankfurt ein enges Duell zu erwarten. Beide Teams sind durchaus selbstbewusst – Freiburg wegen der ausgeprägten Heimstärke und Frankfurt wegen des guten Starts – weshalb eine eher offensiv geführte Begegnung wahrscheinlich ist. Freiburg bevorzugt ohnehin den Gang nach vorne und auch die Eintracht hat sich mit schon acht Saisontoren durchaus gefährlich präsentiert. Eine Wette auf Over 1,5 mit der Quote 1,29 von Ladbrokes hat aus unserer Sicht daher gute Erfolgsaussichten, zumal Freiburg saisonübergreifend seit 24 Heimspielen immer getroffen hat.

Unabhängig davon sehen wie Freiburg im eigenen Stadion in einer leichten Favoritenrolle. Der Sport-Club besitzt die Qualität, um eine trotz der erst fünf Gegentore bisher nicht übermäßig stabile Frankfurter Defensive vor große Probleme zu stellen und wird vor eigenem Publikum zudem mit dem gewohnt hohen Engagement in der Defensive arbeiten. Eine Wette auf Freiburg mit der Quote 2,40 ist zwar nicht risikolos, aber aufgrund der Heimstärke der Streich-Elf und mit Blick auf die attraktive Quote 2,40 von Betway auf jeden Fall zu vertreten.

Wer auf noch mehr Rendite schielt, kann auf einen Freiburger Sieg mit exakt einem Tor Differenz wie beim 1:0 gegen den HSV im letzten Heimspiel tippen. Dass die Eintracht ihre einzige Pleite mit einem Tor Unterschied hinnehmen musste, sich gleichzeitig aber nie aufgibt und so nicht auseinanderfällt, sind Argumente für einen entsprechenden Tipp auf Unentschieden bei Handicap 0:1 mit der Quote 4,29 von Bet3000.

Big Bet World 100 € Neukundenbonus