Setzt sich der Tabellenzweite erneut durch? Freiburg empfängt Kaiserslautern

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 2. BundesligaGeschrieben am 23.02.2016
2. Bundesliga | 23. Spieltag | Saison 2015/16 Samstag, 27. Februar 2016 - 13:00 Uhr Schwarzwald-Stadion in Freiburg

Endlich erzielte Freiburg am vergangenen Spieltag seinen ersten Sieg nach der Winterpause: Ein 2:0 gegen Sandhausen bringt die Streich-Elf wieder auf die richtige Spur und lässt den SC weiterhin den zweiten Platz und damit einen direkten Aufstiegsplatz verteidigen. Viel Vorsprung zum Tabellendritten Nürnberg hat man allerdings inzwischen nicht mehr und mit Kaiserslautern steht für die Freiburger schon der nächste harte Gegner bereit.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,25
Einsatz:7/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg SC Freiburg 1
Beste Quote:2,06
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:1 Handicap 0:1
Beste Quote:3,30
Einsatz:2/10
 
Risiko

Zum 23. Spieltag heißt es für die Streich-Elf die Gäste aus Kaiserslautern in der Schwarzwald-Arena in Freiburg zu empfangen. Am Samstag, den 27. Februar 2016 um 13.00 Uhr findet die Partie statt. Die Rückkehr des verletzten Philipp, der gegen Sandhausen in der vergangenen Woche gleich ein Tor erzielte, ist für Freiburg eine gute Entwicklung. Denn die zahlreichen Ausfälle in der letzten Zeit haben zu mehreren Punktverlusten geführt, die gilt es nun auszubügeln.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveEin wirklicher Befreiungsschlag war der 2:0-Sieg gegen Sandhausen am vergangenen Spieltag für die Freiburger nicht, denn zu Beginn kam man eher zäh ins Spiel. Erst das Comeback von Stürmer Philipp in der zweiten Hälfte sorgte für tatsächliche Torgefahr und auch prompt zum 0:1-Führungstreffer nach einem Freistoß. Auch ein verschossener Elfmeter von Grifo in der 64. Minute konnte Freiburg seit diesem Zeitpunkt nicht mehr vom Sieg abbringen, da man sicher verteidigte und ohnehin nur noch gegen die dezimierten Sandhausener spielen musste.

Die 0:2-Niederlage in Bochum und auch die 1:2-Niederlage gegen Düsseldorf in der vorvergangenen Woche haben Freiburgs Bilanz nur wenig verschlechtert. Insgesamt hat der SC fünf Partien in dieser Saison verloren, jedoch zwölf gewonnen und sich fünfmal die Punkte geteilt. Ein Torverhältnis von 46:20 verweist auf große Torgefahr bei gleichzeitiger Stabilität der Defensive, den zweiten Platz hält man mit derzeit 41 Punkten inne. Trotzdem ist Freiburg in letzter Zeit ein anfälliger Gegner gewesen, denn von den letzten fünf Partien hat man drei verloren.

Insbesondere vor dem Hintergrund, dass man in der ganzen Saison nur fünfmal eine Niederlage kassierte, verweist es auf die momentane Formschwäche von Freiburg, die durch das Comeback von wichtigen Schlüsselspielern aber auch längst wieder behoben sein könnte. An der Devise, den Aufstieg zu erkämpfen, kann man jedenfalls in Freiburg weiter festhalten. Doch da im oberen Bereich der Tabelle die Punktezahl sehr gedrängt ist, kann eine einzige Niederlage fatal sein. Somit wird nun gegen Kaiserslautern selbstverständlich ein Sieg ins Auge gefasst.

Im oberen Mittelfeld auf dem siebten Platz hat sich Kaiserslautern mit 31 Punkten auf 22 Partien eingerichtet. Jeweils sieben Spiele gingen verloren oder endeten Remis, die restlichen acht gewannen die „Roten Teufel“, die bereits seit fünf Spieltagen ungeschlagen sind und somit dieses Jahr noch nie verloren haben.

Allerdings vergab man in den letzten Tagen nicht nur gegen Union Berlin den Sieg (2:2), sondern verlor in der Schlussphase auch gegen Heidenheim den knappen Vorsprung und teilte sich hier nach einem 2:2 erneut die Punkte. In beiden Fällen war der spielentscheidende Treffer der Konkurrenz erst in den letzten fünf Minuten der regulären Spielzeit gefallen. Die Ausfälle von Lautern-Kapitän Halfar, sowie von Jenssen und Vucur erschweren es der Fünfstück-Elf nun auswärts gegen die Freiburger noch zusätzlich, Punkte zu erkämpfen.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • 
Der Freiburger Petersenerzielte vergangene Woche sein 16. Saisontor
  • 
Drei von Freiburgs fünf Niederlagenereigneten sich in den letzten fünf Pflichtspielen
  • 
In der Heimtabelleist Freiburg auf Platz eins
  • 
In der Auswärtstabellebehauptet sich Kaiserslautern auf dem 2. Platz
  • In diesem Jahr vergabKaiserslautern bereits zweimal den Sieg in der Schlussphase


SC Freiburg vs. 1. FC Kaiserslautern: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenDie beiden Mannschaften sind sich keine unbekannten mehr, bereits 30 Mal standen sie sich in Partien der ersten und zweiten Liga gegenüber – zum ersten Mal im Jahr 1993. In Freiburg hat der SC in 14 Partien gegen Kaiserslautern zehn Siege erspielt, drei Niederlagen kassiert und nur einmal endete eine Begegnung in Freiburg unentschieden. Auswärts kassierte Freiburg gegen Kaiserslautern in 16 Spielen acht Niederlagen.

In der Hinrunde im vergangenen September gewann Freiburg in einem Auswärtsspiel gegen Kaiserslautern mit einem 2:0 souverän. Petersen und Abrashi gelangen in der zweiten Hälfte die erforderlichen Tore in einer ansonsten recht unspektakulären Partie.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenDie hohe Anfälligkeit in der Schlussphase hat der Fünfstück-Elf schon zwei Siege in kurzer Zeit gekostet, während Freiburg bis zum Schluss konzentriert antreten kann, wie die zweite Hälfte gegen Sandhausen in der vergangenen Woche zeigte. Zudem haben sich die Personalsorgen für den Freiburger Coach Streich deutlich verringert, während in Kaiserslautern aufgrund Gelb- und Gelb-Rot-Sperren drei Stammspieler fehlen werden.

Kaiserslautern profitiert zwar von seiner guten Auswärtsbilanz – immerhin ist der Verein in der entsprechenden Tabelle auf dem zweiten Platz – doch gleichzeitig ist Freiburg eine sehr starke Heimmannschaft. Nach den Punktverlusten in der vergangenen Zeit scheint diese Flaute zunächst überwunden zu sein, und somit wäre eine Wette auf den Sieg der Freiburger gegen die unkonzentrierten Kaiserslauterner mit vielen Ausfällen eine passende Auswahl. Eine Quote von 2,06 auf den Sieg der Freiburger gibt es beim Bookie Cashpoint. Eine Wette aus dem Hochrisikobereich stellt eine Handicap-Wette der Form 0-1 auf den Sieg von Freiburg dar. Die hohe Torgefahr der Freiburger in ihrem Heimstadion sowie die aufgrund der vielen Ausfälle geschwächte Fünfstück-Elf könnte das Comeback der Aufstiegsaspiranten perfekt machen. Die passende Quote von 3,30 gibt es bei bet-at-home.

Die wiedererwachte Offensivstärke der Freiburger – die durch Philipp und Petersen gesichert ist und durch Niederlechner demnächst noch gesteigert werden könnte – sowie die Anfälligkeit der Kaiserslauterner macht eine Wette auf ein Over 1.5 sinnvoll, beispielsweise beim Wettanbieter Interwetten (hier beträgt die Quote 1,25.)

betway 100€ Neukundenbonus