Wett-Tipp SC Paderborn – 1. FC Union Berlin: Nur ein Sieg zählt für den SCP

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 2. BundesligaGeschrieben am 05.04.2016
2. Bundesliga | 29. Spieltag | Saison 2015/16 Freitag, 8. April 2016 - 18:30 Uhr Benteler-Arena in PaderbornENDSTAND
SC Paderborn 0 - 4 1. FC Union Berlin

Mit dem SC Paderborn und dem 1. FC Union Berlin stehen sich zum Auftakt des 29. Spieltages der 2. Bundesliga zwei Vereine gegenüber, die sich von dieser Saison eigentlich mehr versprochen hatten. Das gilt insbesondere für den SCP, dem ein knappes Jahr nach dem Abstieg aus der Bundesliga der Sturz in die Drittklassigkeit droht. Als Tabellensiebzehnter mit vier Punkten Rückstand ans rettende Ufer und einem Zähler auf den Relegationsplatz stehen die Ostwestfalen unter Zugzwang und müssen vor allem ihrem Heimspiele gewinnen. Union Berlin hat derweil nach schwachem Saisonstart einigermaßen in die Spur gefunden und noch Chancen, das Saisonziel „Platz eins bis sechs" zu erreichen. Dafür müssen die aktuell auf Rang neun stehenden Eisernen aber noch drei Punkte gutmachen.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Doppelte Chance 1X
Beste Quote:1,35
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg SC Paderborn 1
Beste Quote:2,21
Einsatz:4/10
 
Risiko
Wett Tipp:Over 3.5
Beste Quote:3,10
Einsatz:1/10
 
Risiko

Nach zuvor vier ungeschlagenen Spielen in Folge geht der SC Paderborn mit einer Niederlage bei Eintracht Braunschweig in das drittletzte Heimspiel der Saison am Freitag, den 8. April 2016, um 18.30 Uhr. Union Berlin konnte derweil am vergangenen Wochenende mit einem 0:0 beim FC St. Pauli eine Auswärtsmisere von drei Niederlagen in Folge beenden, ist aber dennoch weiter eine Mannschaft mit zwei Gesichtern, denn zu Hause feierten die Eisernen zuletzt fünf Siege am Stück.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveNach inklusive DFB-Pokal 13 Spielen in Folge ohne Sieg und aufgrund vieler Nebenkriegsschauplätze sahen die Verantwortlichen des SC Paderborn um Präsident Wilfried Finke Anfang März keine andere Möglichkeit mehr, die Talfahrt zu stoppen, als erneut die Reissleine zu ziehen. Trotz eines ordentlichen 0:0 beim Karlsruher SC musste mit Stefan Effenberg der zweite Trainer der Saison gehen und wurde durch Rene Müller ersetzt, der als vorheriger Leiter des Nachwuchsleistungszentrums mit den Gegebenheiten im Verein bestens vertraut ist und eine weitaus weniger schillernde Figur darstellt als Effenberg. Unter dem neuen Coach gelang dem SCP gegen die SpVgg Greuther Fürth zwar zunächst auch nur ein 1:1, doch anschließend beim FC St. Pauli wurde mit einem 4:3-Erfolg endlich der erste Sieg seit Oktober eingefahren. Der erhoffte Befreiungsschlag war dieser Sieg am Millerntor aus heutiger Sicht allerdings nicht. Denn im folgenden Heimspiel gegen Schlusslicht MSV Duisburg kam der SCP nicht über ein enttäuschendes 0:0 hinaus und verlor dann am vergangenen Wochenende trotz früher Führung bei Eintracht Braunschweig noch mit 1:2. Nun gilt es zu beweisen, dass der Trainereffekt nicht schon wieder verpufft ist. Denn auch unter Effenberg wurden die ersten beiden Spiele gewonnen…

Der 1. FC Union Berlin ging nach durchwachsener Hinrunde mit zwei Siegen in den ersten beiden Rückrundenspielen in die Winterpause und nährte damit die Hoffnung auf ein besseres Jahr 2016, die sich bislang durchaus erfüllt hat. Insbesondere an der heimischen Alten Försterei sind die Eisernen zu einer Macht geworden und haben inklusive dem 1:0 gegen den SV Sandhausen vor Weihnachten aktuell fünf Heimspiele in Folge auf überzeugende Art und Weise gewonnen. Dafür läuft es aber auswärts nicht wirklich rund. Im neuen Jahr gelang zwar zum Auftakt ein 2:2 beim 1. FC Kaiserslautern, dem dann allerdings drei Auswärtspleiten bei RB Leipzig (0:3), bei der SpVgg Greuther Fürth (0:2) und beim MSV Duisburg (1:2) folgten, ehe diese Niederlagenserie am vergangenen Wochenende mit einem 0:0 beim FC St. Pauli gestoppt wurde. Angesichts der alles andere als optimalen Umstände mit vielen verletzten Spielern sowie dem Ende Februar aus gesundheitlichen Gründen nötig gewordenen Trainerwechsel von Sascha Lewandowski zu Andre Hofschneider, der mangels Fußball-Lehrer-Lizenz nur eine Übergangslösung bis zum Sommer ist, kann man in Berlin mit der Entwicklung der letzten Monate insgesamt sehr zufrieden sein.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Remis-TendenzVier der letzten sieben Paderborner Spiele endeten unentschieden
  • HeimschwachPaderborn holte aus 14 Heimspielen nur 13 Punkte
  • Probleme in der FremdeUnion Berlin holte aus den letzten fünf Auswärtsspielen nur zwei Punkte
  • TurbulentNur in Spielen von Freiburg und Nürnberg fallen mehr Tore als bei Union-Partien (3,11 im Schnitt)
  • Gute HeimbilanzPaderborn verlor nur das letzte von sieben Heimspielen gegen Union (zuvor vier Siege und zwei Remis)

SC Paderborn vs. 1. FC Union Berlin: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenBeginnend mit der Saison 2004/05 in der damals noch drittklassigen Regionalliga standen sich beide Vereine bisher 15 Mal gegenüber, davon elf Mal in der 2. Bundesliga. Mit acht Siegen, drei Unentschieden und nur vier Niederlagen spricht die bisherige Bilanz relativ klar für den SC Paderborn, der es vor heimischem Publikum auf vier Siege und zwei Remis bei nur einer Pleite gegen die Eisernen bringt. Diese eine Heimniederlage, die mit 0:3 auch noch sehr deftig ausfiel, setzte es indes beim letzten Aufeinandertreffen in Paderborn in der Saison 2013/14. Der SCP stieg am Ende aber dennoch in die Bundesliga auf.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenWährend Union zwar durchaus noch Ziele hat, aber letztlich keinen ganz großen Druck mehr, steht Paderborn enorm unter Zugzwang. Zu erwarten ist deshalb eine Mannschaft, die kämpferisch alles in die Waagschale werfen wird. Dass mit den Eisernen ein Gegner in der Benteler-Arena vorstellig wird, der sich zum einen in den letzten Monaten auswärtsschwach präsentiert hat und der zum anderen in Paderborn erst ein Mal wirklich gut ausgesehen hat, dürfte für den SCP kein Nachteil sein.

Auch mit Blick auf die Statistiken glauben wir nicht, dass Paderborn die Partie verlieren wird und raten deshalb zu einer aus unserer Sicht relativ sicheren Wette auf Doppelte Chance 1X mit der Quote 1,35 von Betway. Deutlich mehr Risiko, aber auch eine größere Gewinnaussicht birgt ein Tipp auf einen Paderborner Heimsieg in sich, den wir mit moderatem Einsatz durchaus auch empfehlen. Die beste Quote 2,21 stammt von Pinnacle Sports.

Paderborner Spiele waren in dieser Saison nur selten vergnügungssteuerpflichtig, doch dafür geht es bei den Begegnungen des 1. FC Union nicht selten spektakulär zu, wie der hohe Durchschnitt von 3,11 Treffern pro Spiel zeigt. Erwischt Paderborn offensiv einen solchen Sahnetag wie auf St. Pauli, ist eine torreiche Partie daher nicht ausgeschlossen. Dennoch sollte man es bei Wetten auf Over 3.5 mit der Höchstquote 3,10 von Betvictor bei einem eher niedrigen Einsatz belassen.

betway 100€ Neukundenbonus