Effenberg bemüht sich mit ausgedünntem Kader um einen Sieg gegen Düsseldorf

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 2. BundesligaGeschrieben am 16.12.2015
2. Bundesliga | 19. Spieltag | Saison 2015/16 Montag, 21. Dezember 2015 - 20:00 Uhr Benteler-Arena in Paderborn

Wenig weihnachtlich ging es zuletzt beim SC Paderborn zu: Trainer Effenberg suspendierte gleich drei Spieler seines Vereins: Brückner, Lakic sowie Saglik müssen sich einen anderen Verein suchen. Für den SC Paderborn, der im letzten Montagsspiel vor der Winterpause Fortuna Düsseldorf empfängt, soll nun ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk in Form von Punkten für Besänftigung sorgen.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Doppelte Chance 1X
Beste Quote:1,40
Einsatz:7/10
 
Risiko
Wett Tipp:Beide Teams treffen B2S
Beste Quote:1,70
Einsatz:5/10
 
Risiko
Value!
Wett Tipp:Sieg SC Paderborn 1
Beste Quote:2,50
Einsatz:2/10
 
Risiko

Am 19. Spieltag der 2. Bundesliga empfängt die Effenberg-Elf zum letzten Montagsspiel des Jahres am 21. Dezember 2015 um 20.00 Uhr die Fortunen in der Benteler-Arena in Paderborn. Auch bei Fortuna Düsseldorf spricht man bereits vom Abstiegskampf, und tatsächlich befinden sich beide Vereine im unteren Teil der Tabelle. Während der neue Trainer Effenberg in Paderborn mehrere Protagonisten umstandslos entlässt, wird der Fortuna-Coach Peter Hermann wohl gegen Düsseldorf das letzte Mal auf der Trainer-Bank sitzen, denn der Verein möchte sich in der Winterpause einen neuen Erfolgscoach suchen.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveMit 19 Punkten befindet sich Fortuna Düsseldorf derzeit auf dem 15. Platz der Tabelle. Die Rückrunde wird im Zeichen des Abstiegskampfes stehen. Von 18 Spielen hat die Mannschaft neun verloren, vier Partien endeten unentschieden, und fünfmal gewann die Mannschaft. Somit konnte man 19 Punkte einsammeln; bei 15 Treffern gelangen der Konkurrenz jedoch 24 Gegentore, was zu einer negativen Tordifferenz führte.

Am letzten Spieltag ging es für Fortuna Düsseldorf zu einem Kellerduell – gegen Union Berlin verlor man mit einem 0:3 eindeutig. Fehlende Ideen und das Verschludern von guter Chancen zementierten ihre Niederlage. Zudem erwischte Mittelfeld-Spieler Julian Koch seine fünfte gelbe Karte – er ist für die kommende Partie gesperrt. Auch sein Kollege Kerem Demirbay steht Fortuna Düsseldorf nicht zur Verfügung, da er aufgrund unsportlichen Verhaltens noch eine langfristige Sperre vor sich hat.

Dabei schien es unter Interimstrainer Hermann aufwärts zu gehen: Zuvor hatte man gegen Braunschweig und FSV Frankfurt gewonnen, und damit zum ersten Mal seit langer Zeit zwei Partien in Folge für sich entschieden. Nun wurde die zaghafte Siegesserie durch eine herbe Niederlage gegen einen Abstiegs-Konkurrenten beendet. Zum Beginn der Rückrunde wartet nun der ebenfalls durch viele Niederlagen gebeutelte SC Paderborn auf seine Düsseldorfer Gäste.

In Paderborn hat man sich für die Rückrunde eine Umstrukturierung des Kaders vorgenommen, um wieder etwas besser abzuschneiden. Effenberg entließ drei Profis. Nach dem 0:4 gegen Bochum ist die Stimmung beim Verein schlecht, immerhin konnte man aus den letzten sechs Spielen gerade einmal drei Punkte mitnehmen und befindet sich mit 16 Punkten auf dem 16. Platz der Tabelle. Die Niederlage gegen Bochum war bereits die zehnte dieser Art, zuvor hatte man auch gegen Nürnberg, Freiburg oder auch Duisburg verloren.

Der Stürmer Süleyman Koc erhielt im Match gegen Bochum eine Rote Karte und fällt damit für die kommende Partie aus – genauso aus wie natürlich die suspendierten Spieler. Es bleibt abzuwarten, ob die umstandslose Entlassung ihrer Kollegen die restliche Mannschaft nun gegen Fortuna Düsseldorf motivieren kann. Fakt ist, dass Effenbergs Kader deutlich ausgedünnt ist und nicht unbedingt jene Spieler entlassen wurden, die in erster Linie an der schlechten Formkurve des Vereins schuld sind.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • 
Paderbornhat derzeit eine negative Torbilanz von 16
  • 
Düsseldorfgewann bislang nur ein Auswärtsspiel
  • 
Nur drei Punktesicherte Paderborn sich aus den letzten sechs Spielen
  • 
Charlison Benschopmachte vergangene Saison 13 Tore für die Fortunen
  • Zehn Spielehat Paderborn diese Saison bereits verloren


SC Paderborn vs. Fortuna Düsseldorf: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenAuf 17 Begegnungen können die beiden Vereine zurückblicken. Drei Siege gelangen hierbei den Fortunen, sechs Niederlagen mussten sie einstecken. Unentschieden endete fast die Hälfte aller Begegnungen; acht Mal beließ man es bei einem Remis.

In der Hinrunde, die im August dieses Jahres stattfand, erzielte Paderborn gegen Fortuna Düsseldorf einen knappen 2:1-Auswärtssieg. Zu diesem Zeitpunkt war Paderborn frisch aus der 1. Liga abgestiegen. Zum 1:0 traf bereits in der zweiten Spielminute Bolly nach einer Vorlage durch Schmitz. Nachdem Proschwitz kurz nach der Halbzeitpause zum Ausgleich für die Gäste traf, gelang Ndjeng in der 72. Minute der Siegtreffer. Im August standen sich anlässlich dieser Begegnung noch zwei ganz andere Gegner gegenüber: Frank Kramer coachte Fortuna Düsseldorf, während auf Paderborner Seite Markus Gellhaus für diesen Job verantwortlich war. Beide Mannschaften haben ihre Trainer gewechselt, mit bislang mäßigem Erfolg auf beiden Seiten.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenTurbulente Zeiten in Paderborn, doch auch in Düsseldorf ist die Stimmung im Keller. Wie die neue Aufstellung ohne die vor kurzem entlassenen oder gesperrten Spielern aussieht und arbeitet, liegt noch im Dunkeln. Bei Interwetten wird der Sieg von Paderborn mit der Quote 2,50 als Value Bet angeboten. Tatsächlich sollte Paderborn schnell einen erneuten Punktgewinn erzielen, um sich von der Abstiegszone zu entfernen. Die Suspendierung einiger Spieler hat möglicherweise dazu geführt, dass sich die Übriggebliebenen nun beweisen möchten. Trotzdem ist mit der Sieg-Wette auf Paderborn ein hohes Risiko verbunden – auch Düsseldorf kann sich Chancen auf den Sieg ausrechnen.

Um die Möglichkeit eines Remis zu in das Risiko zu kalkulieren, ist eine 1X-Wette bei Betway mit der Quote von 1,40 zu empfehlen. Das Niveau beider Mannschaften ist derzeit kaum unterschiedlich, wobei Paderborn einen kleinen Heimvorteil genießt.

Mit einem mittlerem Risiko lässt sich eine B2S-Wette abschließen, die es bei Bet3000 mit einer Quote von 1,70 gibt. Beide Mannschaften waren in letzter Zeit nicht torgefährlich und verloren oft, ohne selbst einen Treffer zu erzielen – was aber auch mit der Stärke ihrer Gegner zusammenhing. Wenn nun zwei Mannschaften aufeinander treffen, die sich beide auf den unteren Tabellenplätzen befinden, sollten Tore auf beiden Seiten möglich sein. Gegen FSV Frankfurt oder MSV Duisburg erzielte Fortuna Düsseldorf in letzter Zeit ja genauso Tore, wie es Paderborn beispielsweise beim 4:4 gegen 1860 München gelungen war.

betway 100€ Neukundenbonus